• 25. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Abseits

Den VAR mag man eben . . .5

  • Das in die Luft gemalte Fernsehkastl ist die Geste der WM - zumal der Videobeweis das Spielverhalten maßgeblich beeinflusst.

Wenn jemand die Geste markenrechtlich geschützt hätte (so dies überhaupt möglich ist), hätte die Fifa bei dieser Weltmeisterschaft ordentlich zu zahlen: Das in die Luft gemalte Fernsehkastl als Symbol des neuen Videobeweises ist in den russischen WM-Stadien (und wahrscheinlich auch mancherorts zu Hause beziehungsweise auf den Fan-Meilen)... weiter




Abseits

Der Streit um des Ronaldos Bart

  • Die Torjubel-Diskussionen gehen in die nächste Runde. CR7 sorgt selbst dafür.

Vielleicht sollte Cristiano Ronaldo einfach behaupten, er wollte auf Männergesundheitsvorsorge aufmerksam machen. Schließlich gibt es seit einigen Jahren die Initiative "Movember", zusammengesetzt aus "Moustache" und "November", bei der sich Menschen in jenem Monat den Bart wachsen lassen oder einen solchen aufkleben... weiter




Christoph Rella

Fußball-WM

Die vielleicht verrückteste WM aller Zeiten3

  • Die erste Runde der WM in Russland hat einige interessante Ergebnisse gebracht. Vor allem die Favoriten ließen nahezu kollektiv aus.

Da waren es nur noch zwei. Es war doch ein ungewöhnliches Bild, das die Gruppentabellen nach Abschluss der ersten 16 Vorrundenspiele bei dieser WM abgaben. Von den bei Wettanbietern zu den Top Acht der potenziellen Titelanwärter gezählten Fußballnationen schafften gleich zum Auftakt nur zwei den Sprung an die Gruppenspitze... weiter




Abseits

Zum Schaden des Spiels7

  • Der Videoreferee erzeugt nur eine oberflächliche Form von Gerechtigkeit.

Da haben sich die bedeutendsten Denker schon vor Jahrtausenden mit Gerechtigkeitstheorien beschäftigt. Und vor gut 60 Jahren versuchte es dann auch Hans Kelsen, Vater der Bundesverfassung. Aber vergebens: "Meine Entschuldigung ist, dass ich in dieser Hinsicht in bester Gesellschaft bin... weiter




Abseits

Der Fluch des einzelnen Augenblicks2

  • Eine WM hat immer auch ihre grausamen Momente. Ein einzelnes Missgeschick kann Spieler ihr Leben lang verfolgen.

Anton Pfeffer ist vielleicht der einzige österreichische Akteur, für den die 0:9-Niederlage in Spanien auch ein Segen war. Sein legendärer Sager "Hoch wern mas nimma gwinnen" (ausgesprochen beim Pausenstand von 0:5) hat sich in das kollektive Gedächtnis eingebrannt... weiter




Abseits

Fußballer sind keine Vorbilder mehr5

  • Steuerhinterziehung, Transfer-Erpressungen, Despotenverehrung: Moralische Instanzen sind die kickenden Stars schon lange nicht mehr.

Wie hat sich der Fußball seit der WM 2014 in Brasilien verändert respektive weiterentwickelt? Diese Frage auf rein sportlicher Ebene zu beantworten, wird in den nächsten Tagen und Wochen die Aufgabe der unzähligen Experten sein. Wie sich der Fußball seither abseits des Platzes verändert hat... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de

Glossenhauer

Es gibt nichts, was es nicht gibt16

  • Die Fußball-WM ist in Russland. Da ist alles noch so, wie es nie war.

Endlich ist sie da: die Fußball-WM. Und es ist nicht irgendeine. Es ist die schönste WM aller Zeiten. Warum? Weil sie in Russland ist. Da ist endlich alles noch so, wie es nie war. Da gibt es etwa keine Homosexuellen. Natürlich nicht unter den Fußballern, nein, die sind zu 300 Prozent hetero, außer wenn sie einen Ball sehen... weiter




Abseits

Berechnet? Ausgerechnet!5

  • Brasilien wird Weltmeister. Das geht gar nicht anders. Es sei denn, es wird alles anders.

Die schlechte Nachricht: Das Wetter lädt an den ersten WM-Abenden nicht zum gemeinsamen Fußballschauen unter freiem Himmel ein. Rechtzeitig zur WM kamen Wind und zumindest mancherorts in Österreich Regen. Die gute Nachricht: Sie versäumen nichts. Die Spiele kann man sich getrost sparen, denn der Weltmeister steht ohnehin schon fest... weiter




Abseits

Es ist das Ende der WM, wie wir sie kannten6

  • Eine Vorrunde ohne Todesgruppe, dazu der Videobeweis, der das Spiel verändern wird - und ab 2022 wird die WM sowieso ganz anders sein.

Vergessen Sie alles, was Sie in Ihrem Leben an Eindrücken und Erinnerungen an die Fußball-Weltmeisterschaften gesammelt haben - die bevorstehenden Titelkämpfe in Russland sowie alle nachfolgenden werden ganz anders werden. Die engen Hosen und langen Frisuren der 78er-WM in Argentinien, der Konfettiregen und La Ola von Mexiko 1986... weiter




Christoph Rella

Abseits

Wenn der Fußball selbst kontrolliert4

Michael Cepic ist gerade auf den Fußball-Weltverband Fifa nicht gut zu sprechen. Nicht, weil er etwas gegen Fußball oder die am 14. Juni in Russland beginnende Weltmeisterschaft hätte. Den Chef der österreichischen Anti-Doping- Agentur Nada stört etwas ganz anderes: nämlich die Tatsache... weiter




zurück zu Schlagwortsuche