• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Am 28. August 1988 waren bei einer Schau auf dem US-Militärflughafen Ramstein drei Jets der italienischen Kunstflugstaffel Frecce Tricolori (Dreifarbige Pfeile) kollidiert. - © APAweb/AP, Charles Daughty

Gedenken

Als der Himmel brannte3

  • Gedenken 30 Jahre nach dem Ramstein-Unglück.

Ramstein. 30 Jahre nach der Flugtag-Katastrophe auf dem pfälzischen US-Militärstützpunkt Ramstein haben Überlebende und Hinterbliebene der 70 Toten und etwa 350 Schwerverletzten gedacht. In dem Ort Ramstein-Miesenbach in direkter Nachbarschaft der riesigen Airbase trafen Politiker etwa 100 Angehörige und Opfer... weiter




Fördert das Gedenken an den Holocaust: Lukaschenko (l.), hier mit Steinmeier (Mitte) und Van der Bellen in Maly Trostinec. - © ap/N. Petrov

Holocaust

Van der Bellen erinnert an Österreichs Holocaust-Mitverantwortung32

  • Der Bundespräsident legte in Weißrussland den Grundstein für ein Mahnmal für die österreichischen Opfer von Maly Trostinec.

Maly Trostinec/Minsk. (leg/apa) An der Seite des Weges, den die Präsidenten abschritten, standen Soldaten mit übergroßen Tellermützen Spalier, aus Lautsprechern kam getragene Trauermusik, und auf Videowalls wurden Flammen eingespielt: Weißrusslands Präsident hatte sich bei dem Besuch seines österreichischen Amtskollegen Alexander Van der Bellen und... weiter




Leserbriefe

Leserforum1

Zum Leitartikel von Walter Hämmerle, 9. Mai Reden zum Gedenken an das Ende des Weltkrieges Arik Brauer hat die Größe, obwohl persönlich betroffen, zur damaligen Zeit versöhnliche und verbindliche Worte zu finden. Michael Köhlmeier hingegen hat scheinbar nur Schaum vorm Mund... weiter




Die meisten Leute wollen angesichts der schrecklichen Tat aber nicht reden, gedenken stattdessen des kleinen Mädchens, entzünden im Stillen eine weitere Kerze und platzieren sie bei den vielen anderen. - © APAweb, Hans Punz

Gedenken

Stiller Schrecken in Wiener Gemeindebau8

Wien. Blumen, Kerzen und Plüschtiere haben die Bewohner im Innenhof des "Dittes-Hofs" in der Heiligenstädter Straße aufgestellt, nachdem dort Samstagfrüh ein totes Kind in einem Müllcontainer gefunden worden ist. Es ist ein stiller Schrecken, der im Döblinger Gemeindebau herrscht... weiter




Bundeskanzler Kurz verteidigte abermals die Maßnahme, die Balkanroute zu schließen. - © APAweb, ap, Ronald Zak

Gedenken

Kurz wehrt sich gegen NS-Vergleich16

  • Kanzler übt Kritik an Köhlmeier - Schriftsteller stehen zu ihrem Kollegen.

Wien. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sieht in der Kritik des Autors Michael Köhlmeier an seiner Person einen NS-Vergleich, den er auf das Schärfste zurückweist. "Die Aussage, dass es auch damals Menschen gegeben hat, die Fluchtrouten geschlossen haben, zielt eindeutig auf Nazis und Nazi-Kollaborateure ab"... weiter




Michael Köhlmeier (l.) sorgte mit seiner Gedenkrede für Aufregung. - © apa/Herbert Pfarrhofer

Gastkommentar

Die Diktatur der Demokraten18

  • Das Gedenken an die NS-Opfer in der Hofburg als Gala der Regierungsgegner aus Opposition, NGOs, Migrationsbejahern und anderen guten Gesellen.

Streng genommen wurde der Literat Michael Köhlmeier in der Hofburg nicht bloß als Opinionleader, sondern als Opinionkiller gefeiert. In der Diktion von Johann Wolfgang von Goethes Poeten beim Lamento vor Zeus demaskierte er Meinungskonkurrenten als das Böse schlechthin. In kleinen Schritten rücke es an. "Erst wird gesagt, dann wird getan... weiter




Am 08. Mai 2013 fand das "Fest der Freude" mit einem Konzert der Wiener Symphoniker zum ersten Mal statt. - © APAweb / Georg Hochmuth

Gedenken

Fest der Freude auf dem Wiener Heldenplatz12

  • Zum sechsten Mal feiert das Mauthausen Komitee das Ende des Nationalsozialismus. Die Wiener Symphoniker konzertieren.

Am 8. Mai vor 73 Jahren kapitulierte die Deutsche Wehrmacht unter dem Druck der alliierten Truppen. Das nationalsozialistische Regime war besiegt, der verbrecherische Angriffs und Vernichtungskrieg beendet, der größte Völkermord in der Geschichte der Menschheit endlich gestoppt... weiter




- © CC/El bes

Gastkommentar

Als Mexiko Protest einlegte19

Am 19. März 1938 legte der Ständige Vertreter Mexikos, Isidro Fabela, vor dem Völkerbund in Genf die mexikanische Protestnote gegen den "Anschluss" Österreichs an Hitler-Deutschland vor, in der dieser als Verletzung der Grundprinzipien des Völkerbund-Pakts sowie des Völkerrechts bezeichnet wurde... weiter




Christoph Rella

Abseits

1938 - 1948 - 20184

Es sind dies Tage, die ganz unter dem Eindruck des Gedenkens stehen. Vor 80 Jahren übernahm das NS-Regime die Herrschaft in Österreich und tilgte den Staat für mehr als sieben Jahre von der Landkarte. Dieses Ereignisses zu gedenken, ist gewiss wichtig und gut, allerdings gingen die großen Leistungen der österreichischen Behindertensportler... weiter




Rund 18.500 Menschen kamen damals in den Tsunami-Fluten ums Leben, im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi kam es zum Super-Gau. - © REUTERS

Gedenken

Sieben Jahre nach Tsunami und Fukushima-Gau

  • Japan gedachte der Opferund der Entwurzelnung von mehr als 70.000 Menschen.

Fukuoka. Sieben Jahre nach der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Japan und dem Reaktor-Gau von Fukushima haben die Menschen mit Gebeten und einer Schweigeminute der Opfer gedacht. Um 14.46 Uhr (6.46 Uhr MEZ) - dem Zeitpunkt, an dem am 11. März 2011 das Beben die Region im Nordosten des Landes erschütterte - legten die Menschen am Sonntag in... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung