• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"so nebenbei geschieht das außerordentliche": Elfriede Gerstl (1932–2009). - © Marko Lipus

österreichische Literatur

Tänzchen auf dünnem Eis2

  • Elfriede Gerstl war eine sehr vielseitige Autorin. Ihre Texte laden in einer fünfbändigen Werkausgabe zu inspirierenden Lektüren ein.

"Deine Texte finden für mich immer über ganz dünnem Eis statt. Was unter dem Eis liegt, wird nie ausgesprochen. Das Buch über Elfriede Gerstl hast du nie geschrieben." So unverblümt und ein wenig forsch sprach Hubert Fichte in einem langen Interview aus dem Jahr 1979 die befreundete Autorin Elfriede Gerstl auf ihre Zurückhaltung an... weiter




Entziehen sich dem Hörer permanent: die drei Radian-ten. - © Rania Moslam

Radian

Ent- und Verfremdung2

  • Radikal wie eh und je - und doch ein wenig zugänglicher gibt sich das Wiener Trio Radian auf seinem aktuellen Album "On Dark Silent Off".

Pop mag man diese Musik ja nicht wirklich nennen. Selbst der weiter gefasste Begriff Populärmusik scheint hier unpassend, suggeriert dieser wesenhaft doch immer noch ein Entgegenkommen an den Hörer. Auf das österreichische Trio Radian trifft das genaue Gegenteil zu: Diese Musik entzieht sich dem Hörer permanent... weiter




Holger Rust

Etablierte Avantgarde3

Ausnahmsweise muss ich mich heute mal aufregen. Warum? Weil wieder einmal anlässlich einer der ungezählten Reportagen über Investitionen in Sachwerte von einem dieser Künstler die Rede war, deren Bilder für Zehntausende gehandelt werden, und wieder einmal einer den Standardsatz hinstöhnte: "Hätte ich damals nur gekauft. Ich kannte ihn gut... weiter




Pop-CD

Kirchen, Kneipen, Clubs

  • Ein Album der kühnen Kontraste: "Eyeland" von The Low Anthem.

Fast ein Jahrzehnt lang stand die US-Band The Low Anthem für Indiefolk-Hymnen von sakraler Erhabenheit und ergreifender Schönheit. Besonders anmutig gerieten sie, weil sie zwei- oder mehrstimmig angelegt waren und die andächtigen Minidramen so besonders atmosphärisch zur Geltung kamen... weiter




Monster Truck und Theater Thikwa gastieren mit "Dschingis Khan" von 5. bis 7. Mai in Krems. - © Foto: Ramona Zuehlke

Donaufestival

Hoffnung, Appelle und kritische Blicke

  • Beim diesjährigen Donaufestival unter dem Motto Redefining Arts stehen Flüchtlingsthemen, Rassismus und Behindertenfeindlichkeit im Fokus.

Das diesjährige Donaufestival verstehe sich als Manifest der Nicht-Norm, des anderen, des postkolonialen Blicks auf eine Welt des Grauens, so Tomas Zierhofer-Kin, der künstlerischer Leiter. Mit der zwölften Ausgabe geht heuer die Intendanz von Zierhofer-Kin zu Ende. Von 29. April bis 7... weiter




Schüttelt Songs mit geradezu lässiger Attitüde aus dem Ärmel: das Animal Collective. Foto: Tom Andrew

Pop

Wundervolle Wunderkiste

  • Das einst in Baltimore gegründete Animal Collective veröffentlicht mit "Painting With" sein erstes Album seit vier Jahren - und kommt darauf ungewohnt direkt zur Sache.

Ein wenig von der Magie, die Animal Collective in ihrer fünfjährigen Hochphase - vom bezaubernden Album "Sung Tongs" (2004) bis zum meisterlichen "Merriweather Post Pavilion" (2009) - zu entfesseln vermochten, mag sich später verflüchtigt haben. Aber was heißt das schon... weiter




Komponist

Robert Ashley gestorben2

  • US-amerikanischer Komponist starb im Alter von 83 Jahren.

Wien. (cra) Der US-amerikanische Komponist Robert Ashley ist tot. Er starb im Alter von 83 Jahren in den USA. Ashley zählt neben John Cage, Alvin Luvier oder David Behrman zu den bekanntesten Protagonisten der amerikanischen Avantgarde-Szene. Insbesondere seine unkonventionellen... weiter




Sind Franz Marcs "Tierschicksale" nur futuristische Bewegtheit oder auch gezielte Zerstörung sicher geglaubter Positionen? - © wikipedia

Erster Weltkrieg

Eisenmann im dynamischen Sog

  • Die Begeisterung der Avantgardegruppen für den Ersten Weltkrieg als Reinigung.

Schon der Begriff Avantgarde an sich birgt eine klare Tendenz zum Kriegerischen: Kommt er doch aus der französischen Militärsprache und steht für die Vorhut der Kämpfenden, die mit dem Feind in Berührung tritt. So forderten auch die künstlerischen Avantgarden eine totale Erneuerung der Kunst und die Vernichtung jeder Tradition... weiter




Andreas Urteil positionierte sich mit "Imaginärer Reiter" als Schlüsselfigur der Avantgarde. - © Foto: Artothek

Andreas Urteil

Kosmos der Bewegung

Seit den Achtziger Jahren gab es keine museale Ausstellung über den begabten und von Fritz Wotruba auch als Assistenten besonders geschätzten Andreas Urteil (1933-1963). Das lag teilweise an der richtungweisenden Publikation von Robert Fleck, der die Avantgarde in Wien nicht mit Art Club und den späten fünfziger Jahren starten lässt... weiter




"Das Katalogisieren ist heute wichtiger als der Inhalt": Kenneth Goldsmith ist ein Sammler - in einem seiner Bücher hat er jedes Wort, das er in einer Woche gesagt hat, niedergeschrieben. - © C. Wittig

Kenneth Goldsmith

Der Lauser der Avantgarde

  • Kenneth Goldsmith betreibt das größte Online-Archiv für Avantgardekunst.

Ein paar tausend Kilo Papier sind es angeblich schon, aber vom Ziel ist der Kurator noch weit entfernt. Nicht, dass er bei seinem Galeristen nachfragen würde: "Ganz ehrlich: Ich habe keine Ahnung, wie viel bis jetzt zusammengekommen ist. Und es ist mir auch egal. Wann ist noch mal die Deadline?" Bis 15. Juli werden noch Zusendungen angenommen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung