• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Salvini: "Keine Sanktionen gegen italienisches Volk". - © APAweb/Reuters, Remo Casilli

EU-Haushaltsstreit

Italien bleibt stur1

  • Vize-Regierungschef Salvini warnt vor einer Bestrafung Italiens.

Brüssel. Italien bleibt im Haushaltsstreit mit der EU-Kommission unnachgiebig. Die Regierung in Rom legte der Brüsseler Behörde zwar wie gefordert einen überarbeiteten Budgetplan für 2019 vor. An den Plänen für höhere Ausgaben und den zugrundeliegenden Wachstums- und Defizitzahlen änderte sie aber nichts... weiter




Salvini hat sich auf die EU-Kommission eingeschossen. Kaum eine Attacke gab es dagegen auf die Finanzmärkte. - © afp

Italien

Die Macht der Märkte

  • In der Auseinandersetzung um das italienische Budget spielen die Finanzmärkte zumindest eine ebenso wichtige Rolle wie die Vorbehalte der EU-Kommission. Weiter steigende Zinsen auf Staatsanleihen kann sich Italien nämlich kaum noch leisten.

Rom/Brüssel. Wen er als zentralen Gegner betrachtet, hat Matteo Salvini schon vor Monaten klargestellt. "In Brüssel waren alle ruhig, solange Italien einen Haushalt entwarf, der die Italiener verarmte", sagte der italienischen Vizepremier und Innenminister bereits Ende August in einem Interview mit der der römischen Tageszeitung "Il Messaggero"... weiter




Der Defizitstreit macht EZB-Vizechef de Guindos Sorgen. - © afp

Haushaltsstreit

EU-Stichtag für Italiens Regierung

  • Frist für Nachbesserungen beim Budgetentwurf läuft ab - Unsicherheiten wegen Schuldenberg bleiben.

Rom/Brüssel/Frankfurt. Das Ringen um die italienischen Budgetvorhaben dauerte bis zuletzt. Am heutigen Dienstag läuft die Frist ab, die die EU-Kommission Rom gesetzt hatte, um den Haushaltsentwurf noch zu ändern. Erstmals hatte die Brüsseler Behörde, die die Finanzgebarung der EU-Mitglieder überprüft, schon die Pläne eines Landes zurückgewiesen... weiter




Pierre Moscovici

EU-Kommissar droht Italien wegen Budget mit Sanktionen7

Brüssel/Rom. Im Haushaltsstreit mit Italien droht die EU-Kommission mit Strafmaßnahmen. "Ich bin für einen Dialog, aber Sanktionen können am Ende angewendet werden, wenn wir keine Einigung erzielen", erklärte EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici am Dienstag in Brüssel... weiter




Nahe Belluno zerstörte der Sturm auch einen Wald. - © APAweb/AFP, Vigili del Fuoco

Italien

Gemeinden in Belluno nach Erdrutsch isoliert7

  • Bevölkerung der Dolomiten-Provinz muss nach Unwetter noch ohne Wasser und Strom auskommen.

Rom. Italien ist weiterhin im Griff schwerer Unwetter. Nach einem Erdrutsch in der Dolomiten-Provinz Belluno sind mehrere Gemeinden isoliert. Die Strom- und Wasserversorgung ist unterbrochen. Rettungsmannschaft aus der ganzen Region seien im Einsatz, um die Straßen zu befreien, berichteten italienische Medien. Die Schulen blieben geschlossen... weiter




Der Eingang der vatikanischen Vertretung in Rom wird bewacht. - © APaweb/AP, Medichini

Italien

Knochenfund in Vatikan-Vertretung in Rom29

  • Der Fund in Rom weckt Erinnerungen an zwei 35 Jahre alte Kriminalfälle.

Rom. Nachdem in einem Vatikan-Gebäude menschliche Knochenteile gefunden wurden, laufen die Ermittlungen in Rom auf Hochtouren. Der Fund nährt Hoffnungen, Licht im Fall der 1983 in Rom verschwundenen Vatikan-Bürgerin, Emanuela Orlandi, zu bringen Arbeiter hatten die Knochen während Renovierungsarbeiten am Freitag in einem Nebengebäude der... weiter




Nur mit knapper Mehrheit nahmen die Franzosen 1992 in einem Referendum den Maastricht-Vertrag an. - © afp

Maastrichter Vertrag

Rütteln an den eigenen Budgetvorgaben3

  • Ein Vierteljahrhundert nach Inkrafttreten des Maastrichter Vertrags sind die Regeln zur Verschuldung weiter umstritten.

Brüssel/Wien. Es gibt Orte in Europa, die zum Symbol für die Europäische Union geworden sind. In Schengen, in Luxemburg, beispielsweise wurde ein Abkommen zur Abschaffung von Passkontrollen in der Gemeinschaft unterzeichnet. Die irische Hauptstadt Dublin wiederum steht für eine Regelung zur Bearbeitung von Asylanträgen in jenem Land... weiter




Norditalien ist vom Regen stark betroffen. Der Markusplatz in Venedig ist nicht mehr erreichbar. - © APAweb / Reuters, Manuel Silvestri

Italien

Unwetter fordert mindestens zehn Tote4

  • Ein Fischer ertrank im Trentiner See, in Rapallo wurden hunderte Jachten in Rapallo zerstört.

Rom. Nach den schweren Unwettern in Italien ist die Opferzahl weiter gestiegen. Seit Montag kamen mindestens zehn Menschen ums Leben, teilte die Behörden am Dienstag mit. Vier Personen wurden schwer verletzt, ein Mann im süditalienischen Catanzaro wurde noch vermisst... weiter




Das Erdbeben erschütterte das Mittelmeer zwischen Italien und Griechenland. - © USGS

Zakynthos

Schweres Beben in Griechenland ohne Opfer67

  • Stromausfälle auf den Ionischen Inseln.

Ein schweres Erdbeben hat am frühen Freitagmorgen Westgriechenland erschüttert. Das Griechische Geodynamische Institut bezifferte die Stärke des Erdstoßes  um 1:54 Uhr Ortszeit mit 6,4 auf der Richterskala. Die nordamerikanische Behörde US Geological Survey (USGS) sprach von der Stärke 6,8... weiter




Bei dem Einsturz der Rolltreppe wurden 19 Menschen verletzt. - © APAweb / Handout / Vigili del Fuoco / AFP

Italien

Ermittlungen nach Rolltreppen-Einsturz in Rom6

  • Die Gemeinde ist wegen des kritischen Zustands der Verkehrsinfrastrukturen unter Druck.

Rom. Nach dem Rolltreppen-Einsturz in Rom am Dienstagabend, bei dem 24 Personen - mehrheitlich Fans des russischen Klubs ZSKA Moskau - verletzt wurden, laufen die Ermittlungen zu den Ursachen des Unglücks auf Hochtouren. Die Untersuchungen wurden von der römischen Staatsanwaltschaft und der Nahverkehrsgesellschaft ATAC... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung