• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sind sich beim Budget einig: Di Maio (l.) und Salvini. - © reuters/Tony Gentile

Italien

Rom hält an Budgetplänen fest1

  • Der Haushaltsplan entspricht dem umstrittenen Etatkurs. Italien geht weiter auf Konfrontation mit der EU.

Rom/Brüssel. Wie alle Länder der Eurozone muss auch Italien bis 15. Oktober seinen Haushaltsplan für 2019 der EU-Kommission vorlegen, die diesen absegnen muss. Aber auf diesen Segen gibt Italiens Regierungsspitze wenig. Denn Vizepremier und Innenminister Matteo Salvini bekräftigte wiederholt... weiter




Die verkeilten Schiffe. - © Sanctuaire Pelagos / apaWeb / Reuters

Schiffsunglück

Frachtverkehr gefährdet Wale5

  • Der Zusammenstoß fand in einem Schutzgebiet statt.

Nach dem Zusammenstoß zweier Frachtschiffe vor Korsika und dem Austritt von Treibstoff weisen Umweltschützer auf die Bedrohung von Walen und Delfinen hin. Italienische und französische Kräfte sind vor Ort. Die Staatsanwaltschaft von Marseille ermittelt wegen Umweltverschmutzung durch einen Schiffsunfall... weiter




Paolo Gentiloni von der PD und Andrea Riccardi von Sant'Egidio sprachen auf der Gründungsversammlung. - © /Democrazia Solidale

Democrazia Solidale

Sammlung italienischer Linkskatholiken3

  • Democrazia Solidale versteht sich als europäische Karft.

Eine neue italienische Gruppierung will die kritischen Katholiken des Landes vertreten und eine Opposition zur Regierung bilden. Am Wochenende gründete sich dazu in Rom die Partei Demos / Democrazia Solidale (Solidarische Demokratie). Sie wolle jedoch nicht ausschließlich eine "politische Kraft der Katholiken" sein... weiter




Italiens Innenminister Matteo Salvini tadelt den EU-Kommissionspräsidenten und den EU-Wirtschaftskommissar. - © APAweb / Reuters, Alessandro Bianchi

Italien

Salvini attackiert Juncker und Moscovici2

  • Der Lega-Chef will die EU bei der Europawahl "von innen heraus" verändern.

Rom/Brüssel. Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat vor dem Hintergrund des Budgetstreits mit Brüssel eine neue scharfe Attacke gegen EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker und EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici geritten. "Leute wie Juncker und Moscovici haben Europa und Italien ruiniert"... weiter




Im Stadtteil Scampia im Norden Neapels liegt die Jugendarbeitslosigkeit bei 61,7 Prozent. - © APAweb / afp, Filippo Monteforte

Soziales

Italien will Mindestsicherung einführen6

  • 6,5 Millionen Menschen sollen ab März von der "Maßnahme zur Förderung der sozialen Gerechtigkeit" profitieren.

Rom. Die italienische Regierung will ab März eine Mindestsicherung für 6,5 Millionen Arme einführen. "Die Mindestsicherung wird Menschen helfen, die in Schwierigkeiten sind. Es handelt sich um eine Maßnahme zur Förderung der sozialen Gerechtigkeit. Das ist für die Regierung eine Priorität"... weiter




Vizepremier Di Maio ist das Lachen vorerst vergangen. - © afp/Pizzoli

Budget

Italiens Regierung rudert zurück1

  • Nach heftiger EU-Kritik und Panik an der Börse kündigt Rom an, dass das Staatsdefizit 2020 und 2021 nun doch niedriger ausfallen soll als angekündigt.

Rom/Brüssel. (is/reu) Der Druck aus Brüssel, vor allem aber die heftige Reaktion der Finanzmärkte haben ihre Wirkung gezeigt: Italiens Regierung rudert bei ihrem in der Vorwoche präsentierten Budgetentwurf zurück. Die Staatsverschuldung soll nun doch weniger hoch ausfallen als ursprünglich geplant... weiter




Italien

Salvini beleidigt Juncker5

  • Italiens Innenminister droht mit Entschädigungsforderungen.

Rom. In der Debatte um die italienischen Haushaltspläne hat Vize-Regierungschef Matteo Salvini EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker attackiert und mit Entschädigungsforderungen gedroht. "Die Äußerungen und die Drohungen von Juncker und anderen europäischen Bürokraten lassen den Spread weiter steigen mit dem Ziel... weiter




Wem gehört das Meerwasser? - © APAweb, afp, Alberto Pizzoli

Italien

Wirbel um Wasser-"Diebstahl"24

  • Ein Deutscher muss eine Geldstrafe zahlen, weil er 24.000 Liter Wasser aus dem Meer pumpte.

Triest. Ein Deutscher ist in einem kleinen Hafen von Triest erwischt und mit einer Geldstrafe belegt worden, als er 24.000 Liter Wasser aus dem Meer pumpte, um es per Lastwagen nach Hause zu bringen. Gebraucht hätte er es zum Befüllen eines Aquariums, wie lokale Online-Medien berichteten... weiter




Italiens Koalitionspartner Luigi Di Maio (5-Sterne-Bewegung) und Matteo Salvini (Lega, v.l.n.r.) stellen ihr umstrittenes Budget vor. - © Tony Gentile/Reuters

Italien

Provoziert Italien eine Eurokrise 2.0?18

  • Unmut auf EU-Ebene über das Budget der Fünf-Sterne-Lega-Koalition in Rom. Regierung einigt sich auf 2,4-Prozent-Defizit.

Rom. (apa/reuters) Bei der Haushaltsdebatte in Italien hat sich der italienische Innenminister und Chef der rechten Regierungspartei Lega, Matteo Salvini, für mehr Defizit ausgesprochen. "Es ist richtig, die Defizitschwelle von zwei Prozent zu überschreiten, wenn es um das Recht auf Arbeit und Glück von Millionen Italienern geht"... weiter




Ein Crewmitglied der Flüchtlingsinitiative "Sea Eye" während einer Rettungsübung - © Armin Weigel/dpa

Malta

Malta stoppt Sea-Eye-Rettungseinsätze

  • Italien und Malta wollen keine privaten Seenotretter mehr dulden.

Valetta/Berlin. Malta will nach Informationen von "Zeit Online" das an die Kette gelegte Rettungsschiff "Seefuchs" nur unter der Bedingung freigeben, das es nicht weiter nach Migranten auf See im Mittelmeer sucht. Die "Seefuchs" hatte im Auftrag der deutschen Hilfsorganisation Sea-Eye Migranten auf See geborgen und in die EU gebracht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung