• 21. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Für das kommende Jahr sieht der Plan ein Defizit von 2,4 Prozent der Wirtschaftsleistung vor - deutlich mehr als die von der Vorgängerregierung versprochenen 0,8 Prozent - © APAweb, Reuters, Tony Gentile

Neuverschuldung

Starker Gegenwind für Italiens Budgetpläne8

  • Die EU schickt Italien einen blauen Brief: Die Abweichung von den Haushaltsregeln seien "beispiellos".

Brüssel/Rom. Der Streit um die geplante Neuverschuldung Italiens gewinnt an Schärfe. Die EU-Kommission warf Italien in einem am Donnerstag übermittelten Brief eine "beispiellose" Abweichung von den europäischen Haushaltsregeln vor und forderte bis Montagmittag "Klarstellungen"... weiter




Italien

Budget: Rom bleibt auf Konfrontationskurs

  • Weitere Ausgaben sorgen in Brüssel für Kritik.

Berlin. Die italienische Regierung will im Streit mit der EU um die geplante Neuverschuldung nicht einlenken. Er sehe "keinen Spielraum" für Änderungen am Haushaltsentwurf seiner Regierung, so Premier Giuseppe Conte beim EU-Gipfel. Italien werde auf die Kritik der EU-Kommission antworten und hoffe dabei auf einen "konstruktiven Dialog", so Conte... weiter




Sven Knoll von der Süd-Tiroler Freiheit sieht historische Chance.

Südtirol

Im Untergrund der Südtiroler Seele10

  • 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs ringt Südtirol weiterhin mit seiner Vergangenheit.

Bozen. Die letzte Ansprache ist gehalten, da erheben sich die Menschen im Saal von ihren Stühlen. Die Bläser der Stadtkapelle Bozen stimmen die inoffizielle Tiroler Landeshymne an. Hand aufs Herz, dann dringt es zu zünftiger Marschmusik aus hundert ergriffenen Kehlen: "Du bist das Land, dem ich die Treue halte, weil du so schön bist... weiter




"Wird Europa nicht sprengen": Italiens Finanzminister Tria verteidigt das Budget. - © ap

Budget-Streit

"Italien löst große Sorgen aus"

  • Laut EU-Kommissionspräsident Juncker wollen manche EU-Staaten Italien keine zusätzliche Flexibilität im erbitterten Budgetstreit gewähren.

Rom/Brüssel. (rs) Zum Schluss war es so knapp, dass bereits eine Verschiebung auf den nächsten Tag im Raum stand. Nach überaus hektischen Verhandlungen gelang es der Regierung in Rom am Montagabend aber doch noch, innerhalb der Frist der EU-Kommission zu bleiben: Knapp zwei Stunden vor Mitternacht segnete die Koalition aus populistischer... weiter




"Wir halten unsere Versprechen. Wir sind am Anfang eines Weges, den wir im Laufe der fünfjährigen Legislaturperiode fortsetzen werden", sagte Vizepremier und Innenminister Matteo Salvini. - © APAwb/AFP, Filippo Monteforte

Budget

Rom verabschiedete Haushaltsplan1

  • Der Haushaltsentwurf sieht die Einführung einer Mindestsicherung von 780 Euro für Arbeitslose vor.

Rom. Die Regierung in Rom bewältigt eine entscheidende Hürde. Das Kabinett aus Lega und der populistischen Fünf Sterne-Bewegung schaffte es noch rechtzeitig vor Ablauf der Frist um Mitternacht, den Haushaltsentwurf 2019 zu verabschieden, der jetzt Brüssel vorgelegt wird... weiter




Salvini plant anlässlich der Landtagswahl in Trentino-Südtirol am 21. Oktober ein intensives Wahlkampf-Wochenende mit 14 Wahlkampfauftritten in 36 Stunden - am Samstag im Trentino und am Sonntag in Südtirol. - © APAweb / AFP, Jeff Pachoud

Trentino

Briefbombe explodierte kurz vor Salvinis Besuch8

  • Die Briefbombe ist vor dem Sitz von Italiens rechter Regierungspartei Lega in Ala detoniert.

Trient. Eine Briefbombe ist in der Nacht auf Samstag vor dem Sitz von Italiens rechter Regierungspartei Lega in Ala, einer Gemeinde im Trentino, in der der italienische Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini am Samstagabend eine Wahlrede vor den Landtagswahlen plant... weiter




Containerhafen im chinesischen Qingdao. - © afp/Str

Handelskrieg

Appell zum Kompromiss2

  • China und die USA wurden am Ende der Tagung von Weltbank und Währungsfonds erneut zur Beilegung des Handelsstreits aufgerufen.

Washington/NusaDua. (wak) Wenn sich US-Präsident Donald Trump unfair behandelt fühlt, dann reagiert er bisweilen überzogen. Und von China fühlt sich Trump übervorteilt. Die Volksrepublik hat schon in seinem Wahlkampf als der Sündenbock gedient, der im Alleingang die US-amerikanische Industrie aussterben lässt... weiter




Das Gesetz sieht für 2019 ein Haushaltsdefizit von 2,4 Prozent vor, das 2020 auf 2,1 Prozent und 2021 auf 1,8 Prozent sinken soll. - © APAweb/AP, Angelo Carconi

Finanzmarkt

Italiens Parlament verabschiedete umstrittenes Budget

  • Budgetplan trotz Warnungen von EU und IWF beschlossen.

Rom. Italiens Parlament hat am Donnerstag trotz Warnungen der EU und des Internationalen Währungsfonds (IWF) das Budget verabschiedet. Der Senat stimmte mit 165 zu 107 Stimmen zu, das Unterhaus folgte mit 331 zu 191 Stimmen. Der Haushaltsplan lege "den Grundstein für einen Kurswechsel in der italienischen Politik"... weiter




Typische Szene in Sirmione am Gardasee: Viele Menschen kommen auf wenig Raum zusammen. - © Max Intrisano

Tourismus

Die verhexte Goldgrube7

  • Der Gardasee war einst ein Ort von Nymphen, Feen und anderen Fabelwesen. Heute bevölkern ihn hauptsächlich Touristen. Der See ist an seine Grenzen gekommen.

Lazise. Vom Traum zum Albtraum ist es manchmal nur ein Katzensprung. Die Staatsstraße am Westufer des Gardasees ist eine der schönsten Strecken Europas. Steil fallen die schroffen Kalkfelsen in das bläulich schimmernde Wasser ab, die grüne Macchia-Vegetation verleiht der Szene mediterranes Flair... weiter




Sind sich beim Budget einig: Di Maio (l.) und Salvini. - © reuters/Tony Gentile

Italien

Rom hält an Budgetplänen fest1

  • Der Haushaltsplan entspricht dem umstrittenen Etatkurs. Italien geht weiter auf Konfrontation mit der EU.

Rom/Brüssel. Wie alle Länder der Eurozone muss auch Italien bis 15. Oktober seinen Haushaltsplan für 2019 der EU-Kommission vorlegen, die diesen absegnen muss. Aber auf diesen Segen gibt Italiens Regierungsspitze wenig. Denn Vizepremier und Innenminister Matteo Salvini bekräftigte wiederholt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung