• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Italien

20.000 Flüchtlinge seit Jahresbeginn in Italien angekommen

  • Asylanträge um das Zehnfache höher als im Frühjahr 2013. Flüchten vor Krieg und Verfolgung.

Rom. Seit Beginn des Jahres landeten in Süditalien 20.500 Migranten, die versuchten über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Das teilte das italienische Innenministerium am Mittwoch mit. Im Vergleichszeitraum 2013 waren es um das zehnfache weniger. Bisher gab es 13.000 Asylanträge, im vergangenen Jahren waren es insgesamt 27.000 Asylanträge... weiter




Der junge Abgeordnete bereist als "Anwalt der Flüchtlinge" ganz Italien, um die Lebensbedingungen in den Auffanglagern des Landes zu überprüfen. Verstöße gegen die Menschenrechte zeigt er systematisch an.

Italien

Junger Parlamentarier und Migrant kämpft für Flüchtlinge

  • "EU-Staaten sollen Flüchtlingsquoten übernehmen", sagt Khalid Chaouki - Italiens erster marrokanischer Abgeordneter.

Rom. Für seinen ersten öffentlichkeitswirksamen Aufreger hat der 31-jährige Khalid Chaouki, Italiens erster Parlamentarier marrokanischer Abstammung, bereits im Dezember gesorgt, als er sich kurz nach Weihnachten im Auffanglager auf Lampedusa einsperren ließ... weiter




Migration

3.000 Flüchtlinge vor Italiens Küste aufgegriffen1

  • An einem Tag. "Notlage immer schlimmer", sagt Innenminister Alfano.

Rom. Italien ist mit einer neuen massiven Flüchtlingswelle konfrontiert. Allein am Mittwoch wurden 3.000 Migranten von der italienischen Marine und der Küstenwache aufgegriffen. 300 Migranten wurden unweit der sizilianischen Küste bei Catania von einem Öltanker aus Singapur in Sicherheit gebracht, berichteten italienische Medien... weiter




Italien

Entsetzen über Misshandlungen2

  • Italienische Marine rettete 110 Migranten.

Rom. Eine offensichtlich erniedrigende Behandlung von Flüchtlingen in dem Aufnahmezentrum der Insel Lampedusa schockiert Italien. Bilder des RAI-Fernsehens zeigen, wie sich Migranten in dem Zentrum reihenweise im Freien nackt an einer Wand aufstellen müssen... weiter




Wirtschaftskrise

Zahl der Migranten in Italien sinkt2

  • Immer mehr arbeitslose Migranten - 200.000 wieder ausgewandert.

Rom. Die schwere Krise in Italien mit zunehmender Arbeitslosigkeit wirkt sich negativ auf die Migranten im Land aus. Weniger Arbeitsplätze sind von Migranten besetzt, die Zahl der arbeitslosen Einwanderer wächst im Stiefelstaat immer mehr. Generell wächst die Zahl der Migranten deutlich weniger als in den vergangenen Jahren... weiter




Italien

EU prüft Militäreinsatz im Mittelmeer

  • Nach Flüchtlingsdramen: Maßnahme gegen Menschenhändler und Piraten.

Brüssel. Die Europäische Union prüft nach den Flüchtlingstragödien vor Lampedusa einen Vorschlag Italiens für den Einsatz von Militär gegen Menschenhändler im Mittelmeer. Der Vorschlag werde bei der Arbeit an einem "Optionenpapier" geprüft, sagte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton in Brüssel... weiter




Eurosur

Premier Letta stellt EU Forderungen in punkto Migrationspolitik

  • Italien fordert Stärkung von Frontex und Umsetzung von Eurosur.

Rom. Vor dem EU-Gipfeltreffen in Brüssel hat Italiens Premier Enrico Letta der EU klare Forderungen in punkto Einwanderungspolitik gestellt. "Wir verlangen sofortige Maßnahmen zur Stärkung der EU-Grenzschutzagentur Frontex und zur Umsetzung des Überwachungssystems Eurosur... weiter




Italien

Wieder Flüchtlinge vor Sizilien1

  • 200 Migranten gerettet.

Rom. Auf der italienischen Mittelmeerinsel Sizilien sind erneut zahlreiche Bootsflüchtlinge aus Syrien und Ägypten eingetroffen. Zwei Boote mit jeweils 100 Migranten an Bord wurden von Schiffen der italienischen Marine aufgegriffen, die nach den letzten Flüchtlingstragödien vor Lampedusa das Mittelmeer patrouillieren... weiter




Lega Nord

Italien: Initiative für neues Einwanderungsgesetz

  • Schulterschluss von Grillo, Repubblica und Kirche.
  • Lega Nord will Boote abschieben.

Nach der neuen Flüchtlingstragödie vor der Insel Lampedusa mit etwa 50 Todesopfern wächst der Druck in Italien für eine Adaption des strengen Einwanderungsgesetzes. Die römische Tageszeitung La Repubblica startete eine Unterschriftensammlung, um das Einwanderungsgesetz so zu ändern... weiter




Lampedusa

Erneut Flüchtlingstragödie vor Lampedusa4

  • Weitere 100 Passagiere eines Schlauchboots gerettet

Lampedusa.- Nach einem neuen Flüchtlingsdrama nahe der süditalienischen Insel Lampedusa hat die italienische Marine bislang 34 Leichen geborgen. 206 Menschen konnten gerettet werden. Die Suche nach weiteren Vermissten in maltesischen Gewässern fortgesetzt. Vermutet wird, dass die Zahl der Todesopfer auf rund 50 Menschen steigen wird... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung