• 17. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Silvio Berlusconi

Grillo will Parteien "verjagen"

  • Italiens Regierungskoalition steht vor dem Aus.

Rom. Die Protestbewegung Fünf Sterne um den Starkomiker Beppe Grillo, drittstärkste politische Kraft im italienischen Parlament, schließt angesichts der politischen Turbulenzen in Rom Parlamentswahlen nicht aus und bereitet sich auf einen neuen Urnengang vor. "Man darf keine Zeit mehr verlieren... weiter




Italien

Berlusconi-Vertraute: Medienzar will Regierung Letta stürzen

Rom. Laut der Parlamentarierin der Mitte-rechts-Partei "Volk der Freiheit" (PdL) Daniela Santanché hat der rechtskräftig verurteilte Ex-Premier Silvio Berlusconi bereits beschlossen, die Regierung Letta zu stürzen. "Die Regierung Letta wird stürzen, das hat auch Berlusconi gesagt, der mir noch nie so stark, ruhig und entschlossen erschienen ist"... weiter




Silvio Berlusconi

Wer will Berlusconi retten?4

  • Mitte-links-Partei PD wehrt sich gegen "politische Lösung", um Medienzaren den Ausschluss aus dem Parlament zu erspare

Rom. Das politische Rom streitet über eine Amnestie für den rechtskräftig verurteilten Ex-Premier Silvio Berlusconi. Den Vorschlag von Verteidigungsminister Mario Mauro, dem 76-jährigen Medienzaren eine Amnestie zu gewähren, um Italien politische Stabilität zu sichern, hat in der Demokratischen Partei (PD)... weiter




Italien

Rassistische Entgleisungen aus politischem Kalkül

  • Immigrationsexpertin Ester Salis über rassistische Entgleisungen in Italien.

"Wiener Zeitung":Was steckt hinter der derzeitigen Welle rassistischer Entgleisungen in der italienischen Politik? Ester Salis: Rassismus in Italien existiert seit dem Beginn der Immigration in den 1980ern. Die Rechtspartei Lega Nord hat schon immer rassistische Positionen vertreten und sie in die italienische Politik eingeführt... weiter




Italien

Pokern um Senatssitz bis zuletzt

  • Letta gibt dem Druck des Ex-Premiers, der um seinen Senatssitz bangt, nicht nach.

Rom. Auch ein mehrstündiges Gipfelgespräch zwischen dem gerade von seinem Wien-Besuch zurückgekehrten italienischen Regierungschef Enrico Letta und seinem Stellvertreter Angelino Alfano brachte keine Annäherung in der Frage, ob Expremier Silvio Berlusconi nach seiner Verurteilung zu vier Jahren Haft wegen Steuerbetrugs seinen Senatssitz behalten... weiter




Silvio Berlusconi

Schwarzer Rauch in Rom3

  • Berlusconi-Parteigänger kritisieren Faymann.

Rom. Der rechtskräftig zu vier Jahren Haft verurteilte italienische Ex-Premier Silvio Berlusconi kämpft verbittert um die Rettung seines Senatssitzes, stößt dabei jedoch auf Widerstand. Am Dienstagabend kam es zu einem spannungsgeladenen Treffen zwischen Italiens Premier Enrico Letta und dem Chef von Berlusconis Mitte-Rechts-Partei "Volk der... weiter




Werner Faymann

Letta trifft Faymann

  • Italiens Regierungschef in Wien

Wien/Rom. Der italienische Ministerpräsident Enrico Letta trifft am Mittwoch Bundeskanzler Werner Faymann im Bundeskanzleramt. Dabei werden neben der politischen Situation in Italien europäische Themen, Budget- und Migrationspolitik sowie Südtirol auf der Agenda stehen... weiter




Regierungschef Enrico Letta warnt Berlusconi davor, nach seiner Verurteilung eine Regierungskrise auszulösen. - © epa/Pasquale Bove

Italien

Italiens Premier Letta drängt auf Reform des Wahlrechts

  • Berlusconi bekräftigt in Facebook, dass er nicht daran denkt, aufzugeben.

Rom. Italiens Regierungschef Enrico Letta, der heute, Mittwoch, in Wien mit Bundeskanzler Werner Faymann zusammentreffen wird, drängt angesichts der Neuwahldrohungen Silvio Berlusconis auf eine rasche Verabschiedung der Wahlrechtsreform. Schon im Oktober soll das Abgeordnetenhaus die Reform verabschieden... weiter




Italien

Überfüllte Flüchtlingslager in Italien

Rom. An den sizilianischen Küsten sind am Montag wieder mehr als 350 Bootsflüchtlinge aus Afrika gelandet. Am Sonntag hatten 195 Flüchtlinge Lampedusa erreicht. Das Auffanglager der Insel, die Anfang Juli von Papst Franziskus besucht worden war, ist überfüllt... weiter




Silvio Berlusconi

Berlusconi will Regierung fallen lassen1

  • Italien steuert auf Neuwahlen zu.

Rom. Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi will mit allen politischen Mitteln gegen seinen Ausschluss aus dem Parlament kämpfen. Nach Angaben der römischen Tageszeitung "La Repubblica" ist der Medienzar fest entschlossen, mit seiner Mitte-rechts-Partei "Volk der Freiheit" (PdL) aus dem Regierungsbündnis um Premier Enrico Letta auszutreten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung