• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gleichheit durch die Uniform: Das Bundesheer sieht sich selbst als Hort der Integration. - © apa/Hans Punz

Bundesheer

Das Werben um die "Anderen"15

  • Das Bundesheer bemüht sich verstärkt um Rekruten mit Migrationshintergrund - und lockt mit einer Berufslaufbahn.

Wien. Was das tägliche Rasieren betrifft, haben es strenggläubige Muslime heute deutlich leichter als noch vor kurzer Zeit. Denn was ehemaligen Grundwehrdienern aufgrund der eigenen Erfahrungen beim Wehrdienst schlicht undenkbar erscheinen mag, ist heute ganz selbstverständlich. "Einmal am Tag ist das Gesicht glattrasiert... weiter




Tausende Menschen aus Honduras, El Salvador und Guatemala machten sich auf, die USA zu erreichen. Für viele endet der Weg bereits an der Grenze zu Mexiko. - © APAweb, Reuters, Ueslei Marcelino

Migration

Mexiko will Migranten abweisen1

  • Hunderte Menschen aus Zentralamerika haben versucht, die USA zu erreichen.

Ciudad Hidalgo. Die mexikanischen Behörden wollen Hunderte Migranten zurückschicken, die durch den Grenzfluss zwischen Guatemala und Mexiko ins Land gekommen sind. Das kündigte das mexikanische Außenministerium am Samstag (Ortszeit) an. Die Migranten sind Teil einer Gruppe von bis zu 6... weiter




Gastkommentar

Nationales Interesse? Uninteressant!135

  • Ein ehemaliger ÖVP-Chef illustriert, warum die alte Volkspartei so überschaubar erfolgreich war.

Erhard Busek, der in den frühen 1990ern ÖVP-Chef und Vizekanzler in einer großen Koalition war, gehört zu jenem Typus bürgerlicher Politiker und Intellektueller, denen die Anerkennung oder noch besser der Applaus der politischen Linken ein ganz eigentümliches Bedürfnis zu sein scheint... weiter




Tausende Honduraner wollen nach Mexiko und dann weiter in die USA marschieren. - © APAweb, afp, Orlando Estrada

Migration

Trump droht mit Militär2

  • Der US-Präsident fordert Mexiko auf, die tausenden Migranten aus Honduras aufzuhalten.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat Mexiko damit gedroht, im Kampf gegen illegale Migration die Grenze zu schließen. Er fordere die Regierung des Nachbarlandes dazu auf, die Migranten aus Guatemala, Honduras und El Salvador zu stoppen, erklärte Trump am Donnerstag... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Schicksalstage in Rot96

Bisher war es so, dass es nicht nur, aber doch vor allem bürgerliche und konservative Regierungen waren, welche die Schuldenländer beim weiteren Schuldenmachen mit Argusaugen beobachteten. Das tut auch die Sozialdemokratie - und das, obwohl manche hier eine gewisse Grundsympathie für die Idee hegen... weiter




Das Trainingscenter liegt direkt neben dem Flüchtlingscamp Harsham, im Gewächshaus wurde bereits geerntet. - © Unido, Gerald Reyes

Erbil

Neuanfang im Gewächshaus7

  • Das Flüchtlingslager Harsham in der Kurdenstadt Erbil bietet kaum Zukunftsperspektiven. Ein Kooperationsprojekt der Universität für Angewandte Kunst und Unido soll das nun ändern.

Erbil. Ihr Zuhause ist eigentlich nur temporär. Eine Stadt aus Baracken, unterteilt durch staubige Erdstraßen, von der Umgebung abgegrenzt durch einen Sicherheitszaun. Im Hintergrund baut sich die Skyline von Erbil auf. Harsham heißt diese 2014 gewachsene Containerstadt für rund 1500 Binnenflüchtlinge... weiter




Der ungarische Innenminister Sandor Pinter und Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im Innenministerium in Wien. - © APAweb / Helmut Fohringer

Asylpolitik

Kickl: UNO-Migrationspakt "undifferenziert"18

  • Der Innenminister will bis Dezember einen Plan zum Thema Migration vorlegen.

Wien. Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hat die Skepsis der türkis-blauen Regierung gegenüber dem UNO-Migrationspakt bekräftigt. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem ungarischen Amtskollegen Sandor Pinter nannte Kickl am Montag die "Fremdbestimmung", die vom Vertrag ausgehen könnte... weiter




Peter Hilpold ist Professor für Völkerrecht, Europarecht und Vergleichendes Öffentliches Recht an der Universität Innsbruck und Autor von mehr als 250 Publikationen. - © privat

Gastkommentar

Der Konsens bröckelt46

  • Warum der Widerstand gegen den Globalen Migrationspakt wächst.

Im Dezember 2018 soll in Marokko der Globale Migrationspakt unterzeichnet werden, der bereits am 13. Juli 2018 in New York feierlich verabschiedet worden ist. Eineinhalb Jahre dauerte die Arbeit an diesem Dokument in einem weltweiten Beratungsprozess, um das immer drängender werdende globale Migrationsproblem in den Griff zu bekommen... weiter




Er hat das geschafft, wovon viele seiner nigerianischen Landsleute nur träumen können: ein Leben mit Perspektive. - © Luiza Puiu

Autostecker

Darf ich Ihr Auto kaufen?219

  • Wer steht hinter den Visitenkarten in Wiener Autotüren? Auf Westafrikas größtem Autohandelsplatz: Hagenbrunn.

Wien/Hagenbrunn. Was braucht ein Mensch schon zum Leben? Ein Dach über dem Kopf, eine erfüllende Arbeit, gute Freunde. Eine Perspektive. William Iwobi (Name von der Redaktion geändert, Anm.) hatte all das. Ein Haus, ein gutes Einkommen, Freunde, mit denen er Fußball spielte, auf ein Bier ging. Die besten Voraussetzungen für ein schönes Leben... weiter




Flüchtlingsboot in der Straße von Gibraltar. - © APAweb, afp, Marcos Moreno

Migration

Asselborn fordert Dublin-Reform20

  • Der luxemburgische Minister für Immigration und Asyl kritisiert die österreichische Ratspräsidentschaft.

Luxemburg. Kritik an der derzeitigen Diskussion über die Migrationspolitik hat der luxemburgische Minister für Immigration und Asyl, Jean Asselborn, vor Beginn des EU-Innenrates am Freitag in Luxemburg geäußert. 2015 habe die Freiwilligkeit schon nicht funktioniert, daher glaube er... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung