• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Migration

Schiffsunglück vor Libyen

  • 117 Tote befürchtet, bisher konnten nur drei Überlebende geborgen werden.

Rom. Bei einem Schiffsunglück vor Libyen sind möglicherweise 117 Menschen gestorben. Nach Angaben von drei geborgenen Überlebenden waren insgesamt 120 Menschen auf ihrem in Seenot geratenen Schlauchboot, um nach Europa überzusetzen, wie der Sprecher der Internationalen Organisation für Migration (IOM), Flavio Di Giacomo... weiter




Söder sichtet derzeit keine Uneinigkeit in der konservativen Union. - © dpa/Mirgeler

CDU/CSU

Einigkeit mit Ablaufdatum5

  • Bayerns Ministerpräsident Söder ist ab Samstag auch CSU-Chef, somit ein gewichtiger Faktor in Berlin. In der schwarz-roten Koalition herrscht Ruhe - noch.

Berlin/Wien. Wohl fühlt sich Markus Söder in seiner fränkischen Heimat. Der Nürnberger gilt nicht als München-Liebhaber, umgekehrt blicken die stolzen Oberbayern gerne auf ihre Landsleute aus dem Norden des Freistaats herab. Ab Samstag hat Söder noch ein zusätzliches Terrain zu beackern, das ihm eigentlich nicht behagt: die Bundeshauptstadt Berlin... weiter




Das Junge Europa

"Mir ging es darum, in Sicherheit zu sein"49

  • Mojtaba Tavakoli, ein afghanischer Neurowissenschaftler, der in Klosterneuburg arbeitet, hat den Weg in die Europäische Union bereits hinter sich. Sein Beispiel zeigt, wie hürdenreich die Flucht nach Europa sein kann.

Wien. Mojtaba Tavakoli, ein 24-jähriger, dunkelhaariger junger Mann, sitzt mit einem weißen Kittel und blauen Einweghandschuhen in einem der Labore des Institute of Science and Technology (IST) in Klosterneuburg. Konzentriert und mit ruhiger Hand füllt er eine Flüssigkeit in eine Pipette... weiter




Regierungskritische Journalisten mussten der Pressekonferenz von Viktor Orban fernbleiben. - © APAweb/Reuters, Bernadett Szabo

Viktor Orbán

Europawahl als Votum gegen Migration14

  • Ungarns Viktor Orban spricht von "Zwei Zivilisationen" in Europa und nennt Bolsonaros Brasilien als Modell.

Budapest. Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban will die im Mai bevorstehenden Wahlen zum Europaparlament zum Votum gegen jede Art von Migration machen. "Ungarns Ziel ist es, dass (...) die migrationsablehnenden Kräfte im Europaparlament, dann in der Europäischen Kommission und schließlich, als Ergebnis nationaler Wahlen... weiter




Asylpolitik

Heiße Luft um Ankerzentren2

  • Deutsche Bundesländer wickeln Asylverfahren bereits auf ähnliche Weise wie CSU-Prestigeprojekt ab - Einigung bei Verteilung von Migranten.

Berlin/Valletta. (dpa/apa/da) Kürzere Wege, schnellere Asylverfahren: Diese Idee steht hinter den sogenannten Ankerzentren, die vor allem die bayerische CSU für Deutschland haben wollte. Die ersten Zentren starteten im August 2018 in Bayern. Laut dem Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD auf Bundesebene sollten weitere deutschlandweit entstehen... weiter




Deutschlands CSU- Innenminister Seehofer (l.), Kanzler Kurz und Vizekanzler Strache: Wer sieht sich als "christlich-sozial", wer als "konservativ"? - © Hans Punz

Essay

"Konservativ" in der Krise122

  • Bei der Wählerzustimmung feiern Konservative, allen voran Bundeskanzler Kurz, Erfolge. Ideologisch aber gibt es Brüche.

Wien. Es ist beinahe schon ein Ritual, das Politikjournalisten seit über einem Jahr begleitet. Sebastian Kurz, der jüngste Kanzler der Zweiten Republik und Schöpfer der zur türkisen Bewegung stilisierten ÖVP, und Heinz-Christian Strache, Chef der Freiheitlichen, die überall in Europa als extrem rechte Partei mit Argusaugen beobachtet wird... weiter




Migranten aus Mittelamerika sind in Tijuana an der Grenze zu den USA angekommen. - © afp/Moore

Migration

Im Vorhof der USA7

  • Jetzt oder nie, werben die Schmuggler: Immer mehr Menschen aus Zentralamerika wollen in die USA.

MexicoCity/Washington/Wien.Der Kojote gilt in der Biologie als Paradebeispiel für einen Kulturfolger. Denn war der Prärie- oder Steppenwolf früher vor allem in mit Gräsern bewachsenen Ebenen anzutreffen, so hat sich das Tier nun seinen Lebensraum von Alaska bis Costa Rica ausgedehnt und ist dem Menschen bis in die Städte gefolgt... weiter




Afghanische Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos: Im östlichen Mittelmeer nimmt die Zahl der Schutzsuchenden zu.  - © APAweb / Aris Messinis, AFP

Asyl

Tiefstand in der Flüchtlings-Statistik7

  • Frontex berichtet, dass die Zahl der Migranten auf 150.000 gesunken ist.

Brüssel. Die Zahl der illegalen Migranten befindet sich 2018 auf dem tiefsten Stand seit fünf Jahren. Wie Frontex am Freitag mitteilte, gab es gegenüber 2017 einen Rückgang um ein Viertel auf rund 150.000 Flüchtlinge. Vor allem über die zentrale Mittelmeerroute nach Italien kamen weniger Menschen nach Europa... weiter




- © Aida MulunehInterview

Afrika

Träume von einem neuen Afrika8

  • Die malische Sängerin Fatoumata Diawara über eine entwurzelte Generation von Afrikanern.

Die malische Sängerin Fatoumata Diawara ist eine der meistbeachteten Stimmen ihrer Generation. Unglaublich souverän und elegant verwandelt die 36-Jährige Elemente aus Jazz und Folk in einen zeitgenössischen Folk-Sound. Sie bricht die rockigen Rhythmen und greift Melodien ihrer Wassoulou-Tradition mit einem intuitiven Gespür für Blues und Pop auf... weiter




Ein NGO-Rettungsschiff im Hafen der spanischen Stadt Algeciras. - © APAweb / REUTERS, Jon Nazca

Migration

Malta lässt Flüchtlings-Schiffe in Küstennähe5

  • Spanische Küstenwache rettete seit Jahresbeginn mehr als 400 Migranten.

Valletta. Nach Tagen auf hoher See zeichnet sich für dutzende Flüchtlinge an Bord zweier unter deutscher Flagge fahrender Rettungsschiffe eine Verbesserung ihrer Lage ab: Malta erklärte sich am Mittwoch bereit, die beiden Schiffe in seine Gewässer einfahren zu lassen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung