• 20. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © apa/Hans Klaus Techt

Leserbriefe

Leserforum1

Zum Artikel von WZ Online; 11. Februar Papamonat belastet unsere Wirtschaft Auch ohne einen Papamonat habe ich zu meinen beiden Töchtern bis heute ein harmonisches Verhältnis. Der soziale Karren wird immer mehr beladen. Nur noch 11. Monate arbeiten und 14 Gehälter mit einem Papamonat garnieren geht nicht... weiter




Gastkommentar

Unsere Angst vor uns selbst113

  • Das Tabuisieren der Menschenrechtskonvention könnte Ursachen haben, die eher problematisch sind.

Haben Deutsche und Österreicher, gleichsam als fernes Echo des längst untergegangenen Dritten Reiches, in irgendeiner Ecke ihrer kollektiven Psyche Angst vor sich selbst, oder genauer gesagt, vor jenen Abgründen, die sich jederzeit wieder öffnen und das Böse abermals entfesseln könnten... weiter




Ingrid Thurner ist Ethnologin, Publizistin, Lektorin und Mitglied der Initiative Teilnehmende Medienbeobachtung am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Uni Wien (www.univie.ac.at/tmb). Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

Verbrecher und ihre Nationalitäten7

  • Die Ursache von Morden liegt nicht in der Herkunft der Täter, sondern in sozialen Faktoren - somit auch in der Verantwortung der Gesellschaft.

In manch einseitiger Betrachtung wurden die jüngsten Bluttaten auf patriarchale Gesinnungen in den Herkunftsländern der Aggressoren zurückgeführt. Explizit oder implizit ergibt sich daraus die Forderung: Schafft Migration ab, dann sinkt die Kriminalitätsrate! Aber kann das stimmen... weiter




47 Menschen warten am 19. Jänner 2019 auf einem Schlauchboot im Mittelmeer auf Rettung. - © afp/Federico Scoppa

Menschenrechte

Flüchtlinge und Menschenrechte35

  • Niemandem ist geholfen, wenn Menschen gegeneinander ausgespielt werden.

Wenn eine Gruppe junger Männer bei erhöhter Lawinengefahr mit Skiern auf ungesichertem Gelände unterwegs ist, eine Lawine auslöst und etliche Menschen dabei ums Leben kommen, dann ist das eine Tragödie, über die auf den Titelseiten unserer Zeitungen berichtet wird... weiter




Gastkommentar

Adieu, Willkommenskultur?107

  • Die Bastionen der globalen Intoleranz gegen Migranten liegen sicher nicht in Europa.

Es fehlt ja nicht an gewichtigen Stimmen, die uns sagen, zur sogenannten Willkommenskultur gebe es keine Alternative. Zum Projekt der derzeit amtierenden österreichischen Bundesregierung, eine restriktive Zuwanderungspolitik zu realisieren, äußerten sich im Jahr 2018 bekanntlich zahlreiche renommierte Intellektuelle sehr kritisch... weiter




Anna Zügner - © World Vision/Sacha Myers

Gastkommentar

Bildung als Schlüssel – auch in humanitären Krisen22

  • Die Situation der syrischen Flüchtlinge in Jordanien.

Ich bin vor kurzem aus Jordanien zurückgekommen, wo ich für fast drei Monate das Team von World Vision vor Ort unterstützt habe. In diesen drei Monaten habe ich viele berührende Geschichten gehört – vor allem von Kindern, die hier als Flüchtlinge leben... weiter




"The Hope Project" Arts. - © Peter Oehler

Gastkommentar

Europas wahrer Zustand7

  • Einblicke in die Flüchtlingsproblematik auf Lesbos.

Nach 2016 war ich diesen Sommer zum zweiten Mal auf Lesbos. Im vergangenen Jahr sind ja in den deutschen Medien eine ganze Reihe von Artikeln über den "Hotspot" Moria erschienen, mit dem Grundtenor, die dortigen Zustände seien katastrophal. Das ist bestimmt nicht verkehrt... weiter




Gastkommentar

Nationales Interesse? Uninteressant!137

  • Ein ehemaliger ÖVP-Chef illustriert, warum die alte Volkspartei so überschaubar erfolgreich war.

Erhard Busek, der in den frühen 1990ern ÖVP-Chef und Vizekanzler in einer großen Koalition war, gehört zu jenem Typus bürgerlicher Politiker und Intellektueller, denen die Anerkennung oder noch besser der Applaus der politischen Linken ein ganz eigentümliches Bedürfnis zu sein scheint... weiter




Peter Hilpold ist Professor für Völkerrecht, Europarecht und Vergleichendes Öffentliches Recht an der Universität Innsbruck und Autor von mehr als 250 Publikationen. - © privat

Gastkommentar

Der Konsens bröckelt46

  • Warum der Widerstand gegen den Globalen Migrationspakt wächst.

Im Dezember 2018 soll in Marokko der Globale Migrationspakt unterzeichnet werden, der bereits am 13. Juli 2018 in New York feierlich verabschiedet worden ist. Eineinhalb Jahre dauerte die Arbeit an diesem Dokument in einem weltweiten Beratungsprozess, um das immer drängender werdende globale Migrationsproblem in den Griff zu bekommen... weiter




- © dpa/Kappeler/Roessler

Gastkommentar

Das verflixte 13. Jahr26

  • Angela Merkels Kanzlerschaft erlebt eine zähe Spätphase, belastet durch die Spätfolgen der Flüchtlingskrise. Die schwarz-rote Koalition ist zerrüttet, Merkels Autorität erodiert.

Die schwarz-rote Koalition in Deutschland regiert erst seit einem halben Jahr, doch schon jetzt erscheint diese Zweckehe zerrüttet. Misstrauen, Ablehnung und ein rüder Ton herrschen auf allen Seiten. Angela Merkels 13. Jahr im Kanzleramt steht unter keinem guten Stern... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung