• 17. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Flüchtlinge

Zaun in Spielfeld soll bis Ende 2015 stehen1

  • Bodenanker statt Beton für 2,5 Meter hohen und 3,7 Kilometer langen G7-Zaun.

Spielfeld. Jetzt kommt er doch, der Zaun. Am Donnerstagabend waren 18 direkt betroffene Anrainer ins Gemeindeamt Straß-Spielfeld eingeladen, um sich von der Polizei über die Zaunpläne und deren Auswirkungen zu informieren. Alle sagten für weitere Gespräche und Verhandlungen zu, vertragliche Lösungen werden angestrebt... weiter




Flüchtlinge

70 von 71 Toten identifiziert3

  • Im Lkw starben drei Familie - Menschen kamen aus dem Irak, Afghanistan, Syrien und dem Iran.

Eisenstadt/Nickelsdorf/Neusiedl am See. Drei Monate nach dem Fund von 71 toten Flüchtlingen in einem als Schlepperfahrzeug verwendeten Kühl-Lkw auf der Ostautobahn (A4) haben fast alle Opfer wieder ihren Namen. "Wir konnten mit heutigem Tag 69 dieser Menschen konkret identifizieren"... weiter




Griechenland

Weniger Flüchtlinge durch Kälteeinbruch7

  • 155 Menschen kamen am Sonntag an, noch am Tag zuvor waren es 3.000.

Athen. Die Zahl der Flüchtlinge, die von der Türkei aus über das Mittelmeer nach Griechenland kommen, ist stark zurückgegangen. Am vergangenen Sonntag zählte die Internationale Organisation für Migration (IOM) auf den griechischen Inseln lediglich 155 neue Flüchtlinge - am Tag zuvor waren es noch knapp 3.000 Menschen gewesen... weiter




Flüchtlingsroute und Zahlen zur Unterbringungsquote nach Bundesländern. - © WZ

Flüchtlinge

Asyl zwischen Mythen und Fakten48

  • Nichts spaltet Österreich so sehr wie die Flüchtlingssituation. Ein Faktencheck rund um Halb-, Un- und Wahrheiten.

Wien. Die Flüchtlingsdebatte emotionalisiert und spaltet. Die Befürworter einer "Willkommenskultur" auf der einen Seite, die Besorgten oder gar Ablehnenden auf der anderen Seite. Wie tief der Graben durch die österreichische Gesellschaft ist, zeigte sich deutlich am Dienstagabend in der ORF-Sendung "Bürgerforum"... weiter




Tausende Menschen suchen um Schutz in Österreich an. Die Regierung will Asyl künftig nur mehr auf Zeit vergeben, was jedoch negative Auswirkungen auf die Integration der Flüchtlinge hätte. - © apa/Erwin Scheriau

Flüchtlinge

Asyl auf Zeit oder bessere Integration?3

  • Die Regierung will Flüchtlinge so schnell wie möglich in den Arbeitsmarkt integrieren. Die Asylgesetznovelle dürfte die Flüchtlinge jedoch in Sachen Arbeit benachteiligen - die Sozialpartner üben Kritik.

Wien. Wenn es um politische Ideen und Gesetze geht, war hierzulande in jüngerer Vergangenheit häufig vom "deutschen Modell" die Rede. Und zwar gleich, ob es um öffentliche Transparenz, eine U-Ausschuss-Reform oder um den Kampf gegen Steuerbetrug ging... weiter




Menschenrechtsexperte Manfred Nowak sieht keine völkerrechtliche Chance für eine Obergrenze bei der Aufnahme von Flüchtlingen. - © Elke Mayr/Wirtschafsblatt

Flüchtlinge

"Obergrenzen sind nicht zulässig"18

  • Übernahmen von Flüchtlingen für Menschenrechtsexperten Manfred Nowak mögliche Lösung.

Wien. Der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) fordert sie seit Wochen. Nun folgte ihm auch Österreichs Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) nach. Es geht um die sogenannte Obergrenze bei der Aufnahme von Flüchtlingen. Diese werde es laut Mikl-Leitner "faktisch" geben, wie sie sagte... weiter




EU

Sondergipfel zwischen EU und Türkei am Sonntag

Brüssel/Ankara. Die Europäische Union verstärkt ihre Bemühungen, die Türkei in die Lösung der Flüchtlingskrise miteinzubinden. Am Sonntag soll in Brüssel ein außerordentlicher Gipfel zwischen den Spitzen der EU und der Türkei stattfinden, wie der polnische EU-Ratspräsident Donald Tusk nach einem Telefonat mit dem türkischen Regierungschef Ahmet... weiter




USA

US-amerikanische Flüchtlingspolitik

  • Washington bei Aufnahme von Schutzsuchenden relativ zurückhaltend.

Washington. Die USA sind bei der Aufnahme von Flüchtlingen sehr zurückhaltend. Wer es durch das engmaschige System schafft, wird allerdings freundlich aufgenommen. Die Republikaner machen im Wahlkampf Stimmung gegen Obamas Politik. Wie das Ziel aller Träume sieht Jersey City an diesem grauen und regnerischen Novembertag nicht aus... weiter




Migration

Disput um Obergrenzen für Flüchtlinge

  • Innenministerin Mikl-Leitner will diese zumindest "andenken", für Kanzler Faymann kommt nur europäische Lösung in Frage.

Wien. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) will eine Obergrenze für Flüchtlinge "andenken". Diese werde es "faktisch" geben, denn weder das System noch die Bevölkerung dürfen überfordert werden, so die Ressortchefin am Dienstag vor dem Ministerrat... weiter




"Erschießt uns oder helft uns!" Ein junger Mann aus Bangladesch protestiert an der mazedonischen Grenze gegen die Entscheidung, keine "Wirtschaftsflüchtlinge" ins Land zu lassen. - © apa/ap/Papanikos

Asyl

"Zeiten der Trennung"8

  • Balkanstaaten lassen keine "Wirtschaftsflüchtlinge" einreisen. Auch, weil sie dem Westen misstrauen.

Skopije/Belgrad. Am Balkan macht sich Angst breit. Weniger vor den Flüchtlingen selbst als vor dem weiteren Vorgehen des Westens in der Asylfrage. Denn die Sorge der Länder entlang der Balkanroute wächst, dass Deutschland, aber auch Schweden und Österreich, irgendwann genug von den Flüchtlingen haben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung