• 18. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Angeklagten beraten sich mit ihren Verteidigern, darunter Rechtsanwalt Rudolf Mayer (rechts). - © apa/Herbert Neubauer

Kriminalität

"Eine asoziale Tendenz"2

  • Prozess rund um Scheinfirmen am Bau endete mit mehrjährigen Haftstrafen.

Wien. Am Wiener Landesgericht sind am Dienstag über die Betreiber eines Netzwerks an Scheinfirmen im Baugewerbe mehrjährige Haftstrafen verhängt worden. Die vier Angeklagten, die die Gebietskrankenkasse sowie die Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungskasse um Millionen geschädigt hatten, fassten zwischen zweieinhalb und vier Jahren aus... weiter




Den verpflichtenden Hundeführschein für ihren Pitbull hat die Zweitangeklagte nicht gemacht (Symbolfoto). - © afp/Jack Guez

Vor Gericht

Verbissen9

  • Ein lang schwelender Nachbarschaftsstreit endete mit einer Rauferei samt Bissattacken.

Wien. Selbst nach Verhandlungsschluss kehrt keine Ruhe ein. Beschwerden hallen durch den Saal, Angeklagte und deren Angehörige umringen den Strafrichter. "Wir sind in einem Gerichtssaal, nicht in einem Wirtshaus", mahnt er bedächtig. Erfolglos. Die Vorwürfe spinnen sich weiter, die Belagerung des Richters wird fortgesetzt... weiter




Kriminalität

Justiz ließ verurteilten Posträuber laufen

Wien. Die Justiz hat einen früheren Postbediensteten laufen lassen, der rechtskräftig zu zehn Jahren Haft verurteilt worden war. Er dürfte die treibende Kraft an einem Überfall auf sein Postamt in Ottakring im Jahr 2009 gewesen sein. Statt die Strafe anzutreten, tauchte er aber unter... weiter




Die Tür zum Zimmer von M. stand immer offen, hinein ging die Heimhilfe aber kaum. - © stock.adobe.com

Vor Gericht

Der vergessene Patient20

  • Prozessauftakt gegen Krankenpfleger und Heimhilfe. Sie sollen einen älteren Mann vernachlässigt haben.

Wien. Als die Sanitäter kamen, war Herr M. nicht mehr ansprechbar. Verwahrlost lag er im verschmutzten Bett der Ehewohnung. Schimmel hatte sich durch die Matratzen gefressen, überall auf dem Körper des alten Mannes hatten sich Wunden gebildet. Zehn Zentimeter lang waren seine Fingernägel. "Der Geruch war so stark, dass wir alle Fenster öffneten... weiter




20 Goldbarren im Wert von 700.000 Euro wurden der 78-Jährigen gestohlen. - © apa/Robert Jäger

Kriminalität

Die Netrebko, Lohengrin und das Gold2

  • Dreieinhalb Jahre Haft für Ex-Anwalt, der Einbrechern Goldbarren-Versteck einer alten Dame verriet.

Wien. Ein ehemaliger Wiener Rechtsanwalt ist am Mittwoch am Wiener Straflandesgericht zu dreieinhalb Jahren unbedingter Haft verurteilt worden. Er war am Diebstahl von 20 Kilogramm Gold im Wert von 700.000 Euro beteiligt. Der 42-Jährige akzeptierte die über ihn verhängte Strafe, die Staatsanwältin gab vorerst keine Erklärung ab... weiter




- © Stanislav Jenis

Strafjustiz

"Bei Gericht gibt’s sicher kein Lustspiel"9

  • Fast täglich geht der 88-jährige Heinz Hoffmann seiner ganz großen Leidenschaft nach - er schaut bei Strafprozessen zu.

Wien. Das Sakko sitzt, die Krawatte passt. Gut gekleidet nimmt Heinz Hoffmann in einem Verhandlungssaal des Straflandesgerichts Wien Platz. Konzentriert hört er dem Richter und Staatsanwalt, den Zeugen, Angeklagten und Verteidigern zu. Zahlreiche Stunden hat er schon bei Prozessen verbracht. Heute werden es wohl ein paar mehr werden. Szenenwechsel... weiter





Werbung