• 21. Oktober 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Literatur

Letzter Frühling eines Poeten5

  • Der deutsche Autor und Kritiker Volker Hage beschäftigt sich in seinem neuen Roman, "Des Lebens fünfter Akt", mit Arthur Schnitzler und dessen Frauenquartett.

Der tragische Tod der noch nicht einmal neunzehnjährigen Lili Schnitzer am 26. Juli 1928 ist Ausgangspunkt eines Schnitzler-Romans über die letzten drei Lebensjahre des Wiener Dichters, der am 21. Oktober 1931 starb. Die aufgeweckte, frühreife Lili, die einst Vätern, welche die Familie verlassen, den Galgen empfahl... weiter




Pop-CD

Wi Wa Wahnsinn1

  • "Leben frisst rohes Fleisch": Franz Morak singt wieder.

Das ist der real existierende Punk: Nach Ehrenrunden als Ensemblevertreter alteingesessener Burgschauspieler mit wohlerworbenen Privilegien und als Staats-sekretär für Kunst und Kultur unter Schwarz-Blau I gibt Franz Morak, heute 72, wieder den wilden Mann, als wäre es 1980 und der "schneeweiße New-Wave-Schizo-Punk" angesagt... weiter




Pop-CD

Minimalismus1

  • Lady Lynch aus Wien legen ihr selbstbetiteltes Debütalbum vor.

Dem Namen zum Trotz bekommt man es hier nicht mit der Nachfolgerin von Chrysta Bell als neueste Muse des US-Regisseurs David Lynch zu tun. Nein. Hinter Lady Lynch versteckt sich in Form eines Wiener Quartetts sogar eine ganze Band, die uns nun mit ihrem formenstreng minimalistischen Debütalbum erfreut... weiter




Der Nino aus Wien (l.) und Jugo Ürdens. - © Pamela Russmann (l.)/Masa Stanic

Pop

Stilmix und Selbstironie1

  • Der Nino aus Wien liefert mit seiner zehnten LP in zehn Jahren eine Wundertüte. Jugo Ürdens überzeugt auf seinem Debütalbum mit Augenzwinkern und Übertreibung.

Vor zehn Jahren hat er mit "The Ocelot Show" seine erste LP herausgebracht. Dieser Tage erscheint - sein Austro-Cover-Album "Unser Österreich" mit Ernst Molden und das "Grüne Album" mit Natalie Ofenböck eingerechnet - sein zehnter Longplayer. Darüber hinaus verzeichnet sein Werkkatalog das Hörspiel "Die Gegenwart hängt uns schon lange zum Hals... weiter




Cloud-Nothings-Cover.

Pop-CDs

Zurück zum Krawall1

  • Die US-Bands Cloud Nothings und Nothing kommen mit ihren aktuellen Alben nach Wien.

Nachdem Cloud Nothings auf ihrem Album "Life Without Sound" erst im Vorjahr musikalisch auf die Bremse gestiegen waren und auch mit popaffinen Klängen überrascht hatten, lässt es das Quartett aus Cleveland, Ohio auf "Last Building Burning" nun wieder ordentlich krachen... weiter




Zu Lebzeiten erfolgreich, heute vergessen: Karl Emil Franzos (1848-1904). - © Archiv

Literatur

Ein Zerrissener in Halb-Asien4

  • Jüdischer Schriftsteller und Publizist mit deutschnationaler Gesinnung: Eine Erinnerung an Karl Emil Franzos, der vor 170 Jahren geboren wurde.

Deutschnationales Denken und Judentum - nach den schrecklichen Ereignissen des 20. Jahrhunderts sind dies zwei Gegensätze, die uns unvereinbar erscheinen. Am 25. Oktober 1848 wurde in einem kleinen russischen Forsthaus, gleich hinter der österreichischen Grenze, ein Bub geboren... weiter




- © Cartoon: Jugoslav Vlahovic

Literatur

Verschränkte Welten4

  • Der Wechsel zwischen der deutschen Vatersprache und der kroatischen Muttersprache: ein neues Lied, das man anstimmte, um den Gesetzen eines anderen Denkens und Fühlens zu folgen.

Einmal, vielleicht, wurde ich von einer Pressefrau gefragt, was mir "auf Anhieb zum Thema Sprache" einfalle. "Auf Anhieb nichts", gab ich zur Antwort, und dachte dabei an den Filmtitel "Bei Anruf Mord", vielleicht, weil er die gleiche Silbenzahl hat, wie meine Antwort, oder weil die Antwort wie aus der Pistole geschossen kam... weiter




Ein Unbequemer: Ivan Cankar (1876-1918). - © Digitale Bibliothek Slowenien

Literatur

Eine weiße Chrysantheme6

  • Der slowenische Schriftsteller Ivan Cankar starb vor 100 Jahren. Ljubljana würdigt den Autor mit Ausstellungen und Theateraufführungen.

Als sich Ivan Cankar, der feinsinnige Erzähler Sloweniens, Ende Oktober 1918 bei einem Sturz schwer verletzte und am 11. Dezember in Ljubljana starb, hatte er gerade noch den Untergang der österreichisch-ungarischen Monarchie und die Ausrufung des SHS-Staates ("Staat der Slowenen, Kroaten und Serben"... weiter




Einmal Feuer, bitte: "The Flame" versammelt Cohen-Lyrik. - © Sony

Literatur

Das Licht, das kein Dunkel bricht11

  • Aus dem Nachlass des kanadischen Songwriters Leonard Cohen erscheinen mit "The Flame" Gedichte, Notizbucheinträge und Zeichnungen. Bei der Lektüre kommt man dem Meister sehr nahe.

Ohne das Wort "Darkness" in zahlreicher Wiederholung wird es nicht gehen. Ohne Einblicke in das Leben des Autors und Songwriters als alternder Mann ebenso wenig. Das drohende Ende ist irgendwann allgegenwärtig, der nahende Tod ein Schatten, der hinter jedem Straßeneck lauert... weiter




Pop-CD

Selbsterforschung1

  • Adrianne Lenkers Solo-Rückkehr mit dem Album "Abysskiss".

Adrianne Lenker widmet sich auf ihrem zweiten Soloalbum der musikalischen Aufarbeitung von Traumata und inneren Gespenstern. Ihre frühen Lebensjahre verbrachte die Frontfrau der New Yorker Band Big Thief an der Seite ihrer Eltern zwischen ständigen Reisen im Van und dem Alltag innerhalb einer Sekte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung