• 12. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Exzessiver Autor, eloquenter Vortragender: T.C. Boyle nach einer Lesung in Wien, 2012. - © Martin Prechelmacher

Literatur

T.C. Boyle, Popstar der Weltliteratur4

  • Er schreibt über Außenseiter, Minderheiten und die gefährdete Umwelt: Zum 70er des US-Autors.

Am 2. Dezember wird der amerikanische Autor Thomas Coraghessan Boyle siebzig Jahre alt, der gerne mit Dickens oder Updike, aber auch mit Punks, Hippies und Rockstars verglichen wird. Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich, und so passen diese Epitheta nicht so recht zusammen, autobiografisch-authentisch wäre nur der Punk (Boyle: "Ich bin ein Punk... weiter




Unverkennbar in seinem Stil und Humor: Alois Brandstetter. - © Lukas Beck

Literatur

Schimpfreden des Menschenfreunds Alois Brandstetter4

  • Zum 80. Geburtstag des österreichischen Schriftstellers am 5. Dezember.

"Jedesmal, wenn es eine Schwierigkeit im Haus gibt, dann holt die Mutter den Vater (. . .) Der Vater fragt dann immer, wo es denn hapert. Was hat es denn, wo brennt es denn, fragt er. Der Vater hört sich dann die Mutter an, und dann sagt er, nur keine Panik, meine Lieben, das werden wir gleich haben, sagt er, kein Grund zur Beunruhigung... weiter




Pop-CD

Matthias Forenbacher: Le Monde Diplomatique1

Fast neun Jahre sind vergangen, seit der steirische Singer/Songwriter und Weltenbummler Matthias Forenbacher mit "Life Vest" auf sich aufmerksam machte. Mittlerweile ist er Vater und einigermaßen sesshaft geworden und im Brotberuf Pressesprecher im Außenministerium. Nicht ganz ohne (Selbst-)Ironie heißt das neue Album "Le Monde Diplomatique"... weiter




Pop-CD

Convertible: Holst Gate1

  • Hans Platzgumer veröffentlicht mit seinem Projekt wieder neue Musik.

Dem Vernehmen nach hätte Hans Platzgumer die Musik beinahe aufgegeben. Irgendwie wurde der Tausendsassa zwischen den Stilen und Disziplinen, der sich außerdem ein Standbein als Schriftsteller erarbeitet hat, über die Erfindung einer für das Endergebnis jetzt gar nicht so wichtigen Kunstfigur namens Colin Holst dann aber doch wieder für ein neues... weiter




Vermächtnis-Bewahrung mit Hürden: Frank Zappa (1940-1993). - © Getty Images/Rob Verhorst

Pop

Zappas illustres Erbe8

  • Am 4. Dezember 1993 starb Frank Zappa. Bis heute wird an den US-Musiker erinnert, demnächst auch wieder in Wien.

Vor 25 Jahren starb der Komponist, Multi-Instrumentalist und vierfache Vater Frank Zappa in Laurel Canyon (Los Angeles). Zappa, der mehr als 100 Alben veröffentlichte (knapp 50 davon sind posthum erschienen), kam am 21. Dezember 1940 in Baltimore (Maryland) zur Welt, ehe die aus Süditalien stammende Familie nach Kalifornien zog... weiter




Pop-CD

Letzte Lieder1

  • Robert Fishers posthum erscheinendes Album mit seiner Willard Grant Conspiracy.

Die vierzehn Songs dieses Albums anzuhören, ist eine eigenartige Erfahrung. Denn Robert Fisher, Kopf dieses sehr besonderen Musikprojekts aus Boston, ist im Februar 2017 im Alter von nur 59 Jahren gestorben. Ein Jahr zuvor war eine Krebserkrankung bei ihm diagnostiziert worden, unmittelbar danach entstand der titelgebende Song, "Untethered"... weiter




Jazz-CD

Sphärische Weiten4

  • Neues von Kompost 3.

Würde der Geist eines Jazzmusikers in einen verschrotteten Game Boy fahren, es müsste sich ungefähr so anhören. Da fiepst und piepst es, dass es eine Freud’ ist. "Tardigrade Rebellion" heißt dieses windschiefe Kabinettstückchen und schließt die neue Scheibe von Kompost 3 ab... weiter




Jazz-CD

Verwobene Vielfalt

  • Das Album "The Time We Need" von Simsa Fünf.

Die Plattengeschäfte dürften ihre liebe Not haben mit Sebastian Simsa. Ist das nun Jazz, Kammermusik oder Folk? Die Musik des heimischen Schlagzeugers passt in alle diese Regale. Am besten wäre sie jedoch in einem mit dem Titel "Entdeckungen" aufgehoben... weiter




Pop-CD

Arroganz mit Charme

  • Art Brut sind wieder da. Neues Album: "Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out!"

Die nach der gleichnamigen Kunstrichtung Art Brut getaufte Londoner Band rund um den ebenso arroganten wie charmanten Sänger Eddie Argos meldet sich nach sieben Jahren Pause mit ihrem fünften Album so frech, kompromisslos und erfrischend-unernst wie eh und je zurück. Art Brut sind mit "Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out... weiter




Katsuhiko Maedas Projekt World’s End Girlfriend bei einem Live-Auftritt. - © Yosuke Torii

Pop

Trauerarbeit und Wunder4

  • Das in Tokyo ansässige Label Virgin Babylon Records von Katsuhiko Maeda liefert Alben jenseits einfacher Noiseeffekte oder simpler Popattitüden. Eine Empfehlung.

Wer an Musik aus Japan denkt, dem kommen vielleicht mit einem leichten Schauder süßliche wie gruselige J-Pop-Blüten oder der Gesang von Damo Suzuki (Can) oder von Keiji Haino in den Sinn. Wer es extremer mag, dem begegneten sicher auch schon die Noiseattacken von Masami Akita aka Merzbow... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung