• 21. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Pop-CD

Obsessiv

  • Debütalbum: Unruhige Agonie von Hide aus Chicago.

Die in Chicago - der ehemaligen Heimat der legendären Wax Trax! Records - ansässige Band Hide feiert die 1980er Jahre als einen Industrialsumpf. Heather Gabel und Seth Sher beschwören auf ihrem Debütalbum einen düsteren Ort, an dem nackter Beton auf Freud’schen Seelenstriptease trifft... weiter




Der Blitz schlägt ein: Kreisky um Sänger Franz Adrian Wenzl (rechts). - © Ingo Pertramer

Pop

Bobos und andere Deppen6

  • Franz Adrian Wenzl und seine Band Kreisky legen ihr fünftes Album vor: "Blitz" besticht durch mehr Direktheit und Pop - und präsentiert erneut Männer beim Scheitern.

Seit Herbst des Vorjahres ist die Wiener Band Kreisky bekanntlich auch auf der Theaterbühne aktiv. Franz Adrian Wenzl als gerne mit Schaum vor dem Mund keifender und keppelnder Sänger mit Hang zum, Wienerisch gesagt, Gachen ist als Protagonist eines gewöhnlichen Schauspiels namens Rock ’n’ Roll vermutlich auch überqualifiziert dafür... weiter




Pop-CD

Grenzland-Jazz

  • Mats Gustafsson legt mit Fire! nach.

Als Fire! letzthin in Augsburg auftraten, war ein Gast derart irritiert, dass er Mats Gustafsson sogar aufforderte, leiser zu spielen. Nun war die Verwunderung ganz auf Seiten der Musiker. Natürlich wurde nicht leiser gespielt und es wurde auch nicht behaglicher. Eine Frage stand indes im Raum: Ist das überhaupt noch Jazz... weiter




Pop-CD

Mondgesänge2

  • Auf den Spuren von Talk Talk: Lo Moon aus Los Angeles und ihr namenloses Debütalbum.

Wer Talk Talk aus ihren Glanzzeiten (also Ende der 80er Jahre) kennt und liebt, bevor sie, also speziell ihr Mastermind Mark Hollis, ins Esoterisch-Minimalistische abdrifteten und schließlich ganz im Schweigen versanken, wird mit Lo Moon große Freude haben, denn das Trio aus L.A. klingt verblüffend nach der englischen Kultband... weiter




Pop-CD

Geschmackssichere Traditionalisten1

  • Buffalo Tom aus Boston und ihr vertraut klingendes neues Album "Quiet And Peace".

Mitte der 90er Jahre standen Buffalo Tom aus Boston unmittelbar davor, in den Starstatus erhoben zu werden. Ihre stilvolle Mixtur aus College-, Alternative- und Folk-Rock verknüpfte Tradition mit Zeitgeist und schlug sich in drei exquisiten Alben nieder... weiter




Die drei aus der Indie-Nische: Yo La Tengo aus Hoboken, New Jersey. - © Godlis

Pop

Hier spricht der Sound3

  • Trotz des vielversprechenden Titels "There’s A Riot Going On" präsentiert sich das verdienstvolle US-Trio Yo La Tengo auf seinem neuen Album eher wortkarg.

Es gibt Bands, die scheinen seit Beginn der Ewigkeit da gewesen zu sein. Sie werden zwar relativ selten mit ultimativer Hingabe geliebt, aber missen möchte man sie auf keinen Fall. Ihre Platten sind regelmäßig Kandidaten für Jahresbestenlisten, wenn auch keine Fixstarter in Rankings der All-Time- Favorites... weiter




Als Nestbeschmutzer geschmäht: Thomas Bernhard (1931-1989). - © Ullsteinbild/B. Friedrich

Literatur

Im Grunde ist alles lächerlich3

  • Thomas Bernhard war ein Meister der Provokation. Vor 50 Jahren sorgte er mit seiner Rede anlässlich der Staatspreis-Verleihung für nationale Empörung.

Bis heute wird Thomas Bernhard mit dem Epitheton "Skandalautor" bedacht, und oft assoziiert man mit dem Namen weniger seine Werke als die damit verknüpften Skandale. Höhepunkt waren die Vorgänge rund um die Uraufführung des Stückes "Heldenplatz" im Jahr 1988, wenige Wochen vor dem Tod des Autors (er verstarb am 12. Februar 1989, Anm.)... weiter




Tod im Potsdamer Exil: J. O. de La Mettrie (1709-1751). - © Wikimedia

Literatur

Ein Freibeuter des Denkens2

  • Der französische Arzt und Philosoph Julien Offray de La Mettrie war als radikaler Aufklärer verfolgt und verfemt. Bernd Schuchter setzt dem umstrittenen Autor ein Denkmal.

Das achtzehnte Jahrhundert ist aktuell, scheint’s, en vogue. Dieses tintenklecksende Säkulum, wie schon Friedrich Schiller in den "Räubern" spöttelte, zwischen den späten Ausläufern des barocken Dreißigjährigen Kriegs und der Frühindustrialisierung: ist es uns nun fern, oder, im Gegenteil, erstaunlich nah... weiter




Oft zensuriert: Frank Wedekind (1864-1918). - © Roger Viollet/Getty Images

Literatur

Angriff auf die Scheinmoral11

  • Der deutsche Dramatiker Frank Wedekind schrieb radikal gegen die geistige Enge seiner Zeit an. Am 12. März jährt sich sein Todestag zum 100. Mal.

Sein literarisches Werk stellte Frank Wedekind in den Dienst eines lebenslangen Kampfes gegen die bürgerliche Pseudomoral und für die Emanzipation des Sexus und des Sinnlichen. Mit seinen Bühnenstücken übte der Autor, der außerdem noch Schauspieler, Kabarettist und Sänger war, bissige Gesellschaftskritik... weiter




Pop-CD

Explosiv2

  • Ought aus Montreal und ihr neues Album "Room Inside The World".

Das dritte Ought-Album überrascht mit einer musikalischen Neuausrichtung, die den Mut zum Experiment mit dem Bekenntnis zu mehr Pop verknüpft. Die ersten zwei Werke des Quartetts aus Montreal erinnerten mit ihren Post-Punk-Exerzi-tien und von lärmenden Indie-Gitarren geprägten Noiserock-Attacken nicht selten an die scharf konturierte Musik von Wire... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung