• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Literatur

Aufgerissene Seelenlandschaften

  • Annett Krendlesbergers sprachliche Nachtgewitter: der Prosaband "Zwei Blatt und zwei".

Ferragosto: Mitten im Hochsommer fliegt, ja flieht eine Frau von Wien nach Rom in die leere Wohnung einer italienischen Freundin. "Zwei Blatt und zwei" - schlicht "Prosa", nicht Roman genannt - sind verwobene Szenen und wütende Wehklagen über den Verlust einer in bruchstückhaften, scharfkantigen Bildern aufgerollten Beziehung... weiter




Literatur

Tragische Bezirke des Daseins

  • Annett Krendlesbergers einprägsamer Erzählband "Doch".

Lesen soll Vergnügen bereiten, doch zeitweise betritt der Lesende zwangsläufig auch die tragischeren Bezirke des Daseins, erfährt Details über das Verletzt-Werden einer jungen Frau, über das eintönige Leben nach einer erbbedingt freiwilligen Kündigung oder das Sterben naher Angehöriger... weiter




Erzählband

Bis es wehtut

  • Annett Krendlesberger: "Doch" - 19 nachdenkliche Kurzgeschichten über das Leben.

An den Rand gedrängte Außenseiter, zerstörte Existenzen, gebrochene Herzen, verletzte Gefühle - wer Annett Krendlesbergers neuen Erzählband "Doch" aufschlägt, sollte sich nicht unbedingt bereits in einer Depression befinden. Denn die Chance, in selbige noch weiter hinuntergezogen zu werden, ist nicht gerade gering... weiter





Werbung