• 22. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Israelische Soldaten gehen an der Grenze zum Gazastreifen in Stellung. Palästinenser zünden Müll an, um ihnen die Sicht zu nehmen. - © ap/Schalit

Palästina

"Ihr werdet uns niemals brechen"11

  • Wütende Demonstranten in Gaza, wachsender Einfluss Irans in Syrien: In Israel geht 70 Jahre nach Staatsgründung die Angst um.

Jerusalem/Washington/Wien. Am 70. Jahrestag seiner Gründung sieht sich Israel mehr denn je in seiner Existenz bedroht. Während die Vorbereitungen auf die Feierlichkeiten kommende Woche voll im Gange sind, klappt der kleine jüdische Staat das Visier herunter... weiter




Ein Kind wird in Ost-Ghuta behandelt. Will die syrische Armee den hartnäckigen Widerstand der Rebellen mit Einsatz von Giftgas brechen? - © reu

Giftgas

Sitzt Assad auf Tonnen von Giftgas?4

  • Hinweise, dass Bestände 2013 nur zum Teil vernichtet wurden. Militärische Optionen der USA sind eingeschränkt.

Washington/Damaskus. (schmoe) Nachdem in der Nähe von Damaskus offenbar Giftgas eingesetzt worden war, rechnet die syrische Armee jetzt mit einer militärischen Antwort der USA. Diese könnte jederzeit erfolgen. US-Präsident Donald Trump hat gedroht, dass die Verantwortlichen einen "hohen Preis" zahlen würden... weiter




Die syrische Flugabwehr habe acht Raketen abgeschossen, so die staatliche Nachrichtenagentur. Zivilisten berichteten laut dem syrischen Fernsehen von lauten Explosionsgeräuschen in der Gegend. - © APAweb / Syrian Civil Defense White Helmets via AP

Syrien

Westen erhöht Druck auf Syrien und Russland6

  • US-Verteidigungsminister Mattis schließt militärische Schritte gegen das Assad-Regime nicht aus.

Washington/Berlin/London/Damaskus. Nach dem mutmaßlichen Chemiewaffen-Angriff auf die Rebellenhochburg Duma (Douma) bei Damaskus erhöht der Westen den Druck auf Syrien und dessen Verbündeten Russland. Die britische Regierung forderte vor einer Sondersitzung des UNO-Sicherheitsrats eine gemeinsame "starke und robuste internationale Reaktion"... weiter




Zerstörte Gebäude in Ost-Ghouta. - © APAweb, Reuters, Bassam Khabieh

Syrien

Diplomatie ist am Zug4

  • Die EU-Außenminister beraten über eine bessere Hilfe für die syrische Zivilbevölkerung.

Damaskus. Die Außenminister der EU-Staaten beraten am Montag in Brüssel über die Lage im Bürgerkriegsland Syrien. Für die Europäische Union geht es vor allem darum zu prüfen, wie mehr für die leidende Zivilbevölkerung getan werden könnte. Der UNO-Sicherheitsrat hatte am Samstag eine Resolution mit der Forderung nach einer 30-tägigen Waffenruhe... weiter




Türkische Soldaten tragen einen im Kurdengebiet gefallenen Kameraden zu Grabe. - © afp

Assad

Türkische Armee beschießt Assad-Verbündete bei Afrin6

  • Syrische Milizen kommen Kurden zu Hilfe. Türkei verstrickt sich tiefer in den Krieg.

Damaskus/Afrin/Wien. Einheiten des syrischen Regimes sind am Dienstag militärisch mit der türkischen Armee in Konflikt gekommen. 300 bis 400 Milizionäre der Hisbollah, die Seite an Seite mit der syrischen Armee kämpfen, sind im Konvoi in die kurdische Stadt Afrin einmarschiert. Nach türkischem Artilleriebeschuss zogen sich die Kräfte wieder zurück... weiter




Innige Umarmung. Assad (r.) bei Kremlchef Putin in Sotschi. - © APAweb / AP Photo, Sputnik, Mikhail Klimentyev

Putin

In Putins Händen3

  • Der Kremlchef will die Nachkriegsordnung für Syrien festlegen. Seine Pläne scheinen aufzugehen.

Sotschi/Wien. Das Treffen zwischen Syriens Machthaber Bashar al-Assad und Russlands Präsident Wladimir Putin fand im Geheimen statt. Als die Neuigkeit am Dienstag weltweit über die Bildschirme flimmerte, saß Assad nicht mehr in Putins Landhaus, sondern längst wieder in Damaskus... weiter




Laut den Recherchen wurde am 30. März dieses Jahres südlich der von Rebellen kontrollierten Stadt Al-Lataminah mindestens eine Bombe mit Sarin-Gas abgeworfen. Das Foto zeigt ein zertörtes Krankenhaus in Khan Sheikhoun. - © APAweb, afp, Omar haj kadour

Syrien

Syrische Regierung setzte Sarin-Gas ein

  • Investigativ-Plattform Bellingcat" wertete Videos und Zeugenaussagen aus, die auf Einsatz von Giftstoff hinweisen.

Damaskus/Den Haag. Bilder und Zeugenaussagen legen nahe, dass die syrische Luftwaffe kurz vor dem verheerenden Giftgasangriff auf die Stadt Khan Sheikhoun in einem Nachbarort ebenfalls Sarin-Gas eingesetzt hat. Das geht aus am Donnerstag veröffentlichten Recherchen der Internetseite Bellingcat hervor, an denen die dpa beteiligt war... weiter




Luftaufnahme vom "Schlachthaus" Saydnaya bei Damaskus. - © Amnesty International

Syrien

Assad-Regime ließ 13.000 Menschen hinrichten11

  • Amnesty-Bericht über Massenhinrichtungen und Folter in Syrien.

Beirut/Damaskus. In Syrien werden laut Amnesty International (AI) Häftlinge systematisch gefoltert und getötet: Jede Woche würden im Militärgefängnis Saydnaya bei Damaskus bis zu 50 Häftlinge unter völliger Geheimhaltung erhängt, berichtet die Menschenrechtsorganisation in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht. Bis zu 13... weiter





Werbung




Werbung