• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Reich(haltig)e Musik im "armen" Lo-fi-Design: Alexander Giannascoli alias (Sandy) Alex G. - © Tonje Thilesen

Pop

Pop & Widerspruch1

  • Der 24-jährige, in Philadelphia ansässige Lo-fi-Songwriter (Sandy) Alex G vertraut auf seinem neuen Album, "Rocket", den Kräften der Kooperation.

Pop war immer recht findig darin, eine Not zur Tugend zu erklären: Eindimensionalität rühmte sich als Reduktion auf das Wesentliche. Dilettantismus wurde im Punk zum Dogma erhoben. In den frühen 90er Jahren machte ein weiterer Armutschkerl-Schmäh die Runde, indem sich Musik, die auf bescheidenem technischen Standard realisiert wurde... weiter




Pop-CD

Erquickend

  • Der kanadische Sänger Tim Darcy und seine popmusikalischen Experimente.

Tim Darcy, Gitarrist und Sänger des kanadischen Indierock-Quartetts Ought, schüttelt sein Solodebüt scheinbar mühelos aus dem Handgelenk. "Saturday Night" ist eine Schnittmenge aus Indierock, Garagen-Pop und Folk- entwürfen und entwickelt Song für Song ein eigenständiges Charisma... weiter





Werbung