• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die deutsche Regierung wirft der Türkei vor, Tolu und weitere Deutsche aus politischen Gründen eingesperrt zu haben. Der Fall Tolu hatte, zusammen mit dem des "Welt"-Reporters Deniz Yücel und des Menschenrechtlers Peter Steudtner, die Beziehungen zu Deutschland schwerbelastet. - © APAweb/AFP, Yasin Akgul

Pressefreiheit

Deutsche Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen1

  • 33-Jährige bestätigte die von Unterstützern vorab verbreitete Nachricht.

Ankara. Die in der Türkei angeklagte deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu darf das Land verlassen. Tolu bestätigte am Montag via Twitter die in der Nacht von ihren Unterstützern verbreitete Nachricht. "Die Meldungen über die Aufhebung meiner Ausreisesperre sind richtig... weiter




Yücel nimmt an dem Prozess nicht teil. Er war im Februar nach einjähriger Untersuchungshaft entlassen worden und ausgereist. - © APAweb/dpa, Paul Zinken

Pressefreiheit

Richter lehnt Freispruch von Deniz Yücel ab1

  • Die Bedingungen für ein Prozessende seien unter anderem "wegen der Schwere der Anklage nicht gegeben"

Ankara. Am ersten Tag des Prozesses gegen den "Welt"-Journalisten Deniz Yücel in der Türkei hat der Richter einen Freispruch des Angeklagten abgelehnt. Die Bedingungen dafür seien unter anderem "wegen der Schwere der Anklage nicht gegeben", sagte er am Donnerstag im Gericht im Istanbuler Stadtviertel Caglayan... weiter




Clemens M. Hutter war Auslandschef der "Salzburger Nachrichten".

Gastkommentar

Der Fall Yücel hat nur Symbolkraft3

  • Der Autokrat Erdogan manipuliert die Justiz, um das international düstere Image der Türkei zu verbessern.

"Solange ich im Amt bin, wird Deniz Yücel nicht freikommen", sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan im April 2017. Neun Monate später entließ er den deutschen Journalisten bedingungslos aus einjähriger Untersuchungshaft, ohne dass Anklage erhoben worden wäre... weiter




Am Freitag, ein Jahr und zwei Tage nach seiner Inhaftierung, wird Yücel freigelassen. - © APAweb / AP Photo, Can Erok

Deniz Yücel

Endlich frei9

  • Nach über einem Jahr in Haft in der Türkei wird der deutsche Journalist Deniz Yücel entlassen.

Istanbul. Am 9. Dezember 2017, genau 300 Tage nach seiner Verhaftung, hatte Deniz Yücel einen Brief geschrieben. In dem mehrere Seiten langen Schreiben beschreibt der deutsch-türkische Journalist seinen Gefängnisalltag zwischen Hofgängen und den Naturfilmen, die im Doku-Kanal des Staatssenders laufen... weiter




Der "Welt"-Reporter Deniz Yücel soll wieder auf freiem Fuß sein. - © APAweb/Reuters, Ralph Orlowski

Türkei

Deniz Yücel auf freien Fuß gesetzt3

  • Der Journalist wurde für die Dauer des Verfahrens freigelassen
  • Die istanbuler Staatsanwaltschaft hat jedoch Anklage wegen "Propaganda für eine Terrororganisation" erhoben.
  • Drei weitere Journalisten wurden währenddessen zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt.

Ankara. Nach gut einem Jahr in türkischer Haft kommt der "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel frei. Nach Angaben seines Anwalt verfügte ein Gericht in Istanbul am Freitag seine Freilassung für die Dauer des Verfahrens. Eine Ausreisesperre wurde laut "Welt" nicht verhängt. Auch die deutsche Regierung hat die Freilassung bestätigt... weiter




Binali Yildirim machte sich gemeinsam mit Angela Merkel für einen Neustart der Beziehungen stark. - © APAweb, ap, Markus Schreiber

Türkei-Deutschland

Auf die Offensive folgt der Charme

  • Dass die Türkei Bewegung im Fall Yücel signalisiert, ist nur der Höhepunkt einer ganzen Reihe von Initiativen, mit denen das beschädigte Verhältnis zu Deutschland repariert werden soll. Denn mittlerweile kostet der Konflikt mehr, als er bringt.

Berlin/Ankara. Die wesentliche Botschaft hatte Binali Yildirim bereits im Vorfeld platziert. Noch bevor er am Donnerstag mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel zusammentraf, hatte der türkische Ministerpräsident in einem ARD-Interview ein zumindest prinzipielles Entgegenkommen im Fall des seit einem Jahr inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz... weiter




- © afp

Türkei

Medien im Kreuzfeuer der Politik2

  • Seit einem Jahr ist der Journalist Deniz Yücel in der Türkei in Haft - er ist einer von vielen.

Nikosia. Erol Önderoglu hat zurzeit einen deprimierenden Job. An durchschnittlich drei Tagen pro Woche geht der türkische Vertreter der internationalen Menschenrechtsorganisation "Reporter ohne Grenzen" (ROG) zum Istanbuler Justizpalast, um dort Gerichtsverfahren gegen Kollegen zu beobachten... weiter




"Ich versuche, so offen und ehrlich wie möglich zu sein. Aber gleichzeitig habe ich Angst und überlege mir jedes Wort, das ich in den Mund nehme. Ich werde abgehört", sagt Autorin Asli Erdogan im Interview. - © APAweb, afp, dpa, Mohssen AssanimoghaddamInterview

Türkei

"Ich stehe auf der Todesliste"26

  • Die renommierte türkische Autorin Asli Erdogan über ihre Zeit im Gefängnis, Deniz Yücel und den Kurdenkonflikt.

Wiener Zeitung: Die türkische Armee kämpft nun gegen syrische Kurden. Sind Sie überrascht? Asli Erdogan: Es war klar, dass sie bei der ersten Möglichkeit angreifen werden. Es stimmt mich traurig, dass mein Land Krieg betreibt. Ich befürchte, das ist das Ende all unserer Hoffnungen auf eine friedliche Lösung... weiter




Aktivisten versammeln sich Ende Juli vor einem Gericht in Istanbul, um gegen einen Prozess gegen Journalisten zu demonstrieren. - © APA, ap, Emrah Gurel

Türkei

35 Journalisten bei Razzien verhaftet3

  • Medienvertretern wird Kontakt zu Prediger Gülen vorgeworfen. Rund 160 Journalisten befinden sich in Haft.

Ankara. Die türkische Polizei hat bei Razzien in Istanbul zahlreiche Journalisten festgenommen. Insgesamt sei die Festnahme von 35 Medienvertretern angeordnet worden, meldete der Sender CNN Türk am Donnerstag. Ein Redakteur der regierungskritischen Zeitung "Birgün" sei unter den bereits Festgenommenen... weiter




Deutsche Grünen-Politiker bei Protesten vor der türkischen Botschaft in Berlin im Februar. - © APA, afp, John Macdougall

Türkei

Erdogan verweigert Auslieferung von Yücel6

  • Eine Freilassung kommt für türkischen Präsident nicht infrage: "Solange ich in diesem Amt bin niemals".

Ankara. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat eine Auslieferung des inhaftierten deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel an die Bundesrepublik ausgeschlossen. Deutschland verweigere die Auslieferung türkischer Staatsbürger, sagte Erdogan am Donnerstagabend dem Sender TGRT in Istanbul... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung