• 13. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner in der ORF-Pressestunde: Dass die Vertreter des rechten Flügels wie der burgenländische SPÖ-Chef Hans Peter Doskozil die schwächsten Parteitagsergebnisse erzielt haben, findet die Vorsitzende nicht so schlimme: "Alles über 80 Prozent Zustimmung ist positiv." - © ORF, Screenshot

SPÖ

Rendi-Wagner erwartet Rückkehr der Wähler24

  • Die SPÖ-Chefin will Frauen fördern und spricht sich gegen Grenzen innerhalb der EU aus.

Wien. Die neue SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner erwartet, dass die Arbeitnehmer zu ihrer Partei zurückkehren, sobald die Sozialpolitik der Koalition spürbar wird. In diesem Zusammenhang kritisierte sie in der ORF-"Pressestunde" unter anderem die Reform der Mindestsicherung, die am Rücken der Schwächsten, auch der Kinder ausgetragen werde... weiter




Freudensprünge: Für Pamela Rendi-Wagner, erste Frau an der Spitze der SPÖ, beginnen nun die Mühen der Ebene. - © apa/Barbara GindlAnalyse

SPÖ

Rendi-Wagners Plan für die SPÖ17

  • Rendi-Wagner will sich um konkrete Bedürfnisse der Wähler kümmern - nicht um abstrakte Zukunftsentwürfe.

Wels/Wien. Eine emotionale Rede, Kampfansagen, Luftsprünge nach einer gelungenen Kür: Den am Sonntag zu Ende gegangenen Parteitag der SPÖ in Wels kann die neue Parteichefin Pamela Rendi-Wagner durchaus als Erfolg verbuchen. Nach all den Turbulenzen der vergangenen Wochen und Monate war dieser auch bitter nötig... weiter




EU-Kandidat Andreas Schieder beim 44. Ordentlichen Bundesparteitag der SPÖ am Sonntag, 25. November 2018, in Wels. Die Kandidatenliste, angeführt vom erst kürzlich durch Thomas Drozda ersetzten Klubchef im Parlament, Andreas Schieder, erhielt mit 96,1 Prozent eine breite Zustimmung der Delegierten. Auf Listenplatz zwei hinter Schieder kandidiert die erfahrende Europapolitikerin Evelyn Regner, derzeit SPÖ-Delegationsleiterin im EU-Parlament. - © APAweb, Barbara Gindl

Bundesparteitag

SPÖ will "Traum von Europa schützen"10

  • Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Europawahl: 96,1 Prozent Zustimmung für Andreas Schieder.

(rei) Nach der Wahl der Parteigremien und der neuen Vorsitzenden Pamela Rendi-Wagner am Samstag stand der Parteitag der SPÖ am Sonntag ganz im Zeichen der EU-Wahl im Mai kommenden Jahres. Die Kandidatenliste, angeführt vom erst kürzlich durch Thomas Drozda ersetzten Klubchef im Parlament, Andreas Schieder, erhielt mit 96... weiter




Mit 97,81 Prozent Zustimmung ist Pamela Rendi-Wagner ab sofort die erste Frau an der Spitze der SPÖ. Der Vorschlag zum Parteivorstand wurde ebenfalls mit großer Mehrheit angenommen. - © APAweb, Barbara GindlVideo

SPÖ-Parteitag

"Ich werde schuften und rackern"49

  • 97,8 Prozent Zustimmung: Pamela Rendi-Wagner vermag die Delegierten zu begeistern.
  • Gesundheit, Bildung, Wohnen – und vor allem Feminismus und Frauenpolitik sollen die SPÖ nach vorne bringen.

Wels. Ein "Reformparteitag" hätte es sein sollen. Die Öffnung der Partei und eine Reform der Gremien, das hätte eigentlich am Programm stehen sollen. Statt um einen niederschwelligen Zugang zur Partei und eine dringend benötigte Strukturreform stand am Samstag im Welser Messezentrum aber vor allem eine im Zentrum: Pamela Rendi-Wagner... weiter




"Neuen Mut, neue Kraft" soll Pamela Rendi-Wagner der SPÖ geben. - © apa/Georg Hochmuth

SPÖ-Parteitag

Geschlossen, Genossen5

  • Der Parteitag wählt Pamela Rendi-Wagner zur ersten Frau an der Spitze der Sozialdemokratie.

Wien. Die Übergabe der Führung ist nicht nach Drehbuch verlaufen. Aber am Samstag und Sonntag soll alles planmäßig und geschmeidig über die Bühne gehen: Pamela Rendi-Wagner (47) wird beim Parteitag der SPÖ in Wels zur ersten Frau an der Spitze der Sozialdemokratie gewählt: Sie wird die zwölfte Vorsitzende seit 1889... weiter




SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner bei der SPÖ-Bundesfrauenkonferenz "Mehr Beteiligung. Mehr Bewegung. Mehr Feminismus" in der Messe Wels.  - © APAweb / Helmut Fohringer

SPÖ-Frauen

"Gegen rückwärtsgerichtete Regierung aufstehen"8

  • Standing Ovations für Pamela Rendi-Wagner bei Bundesfrauenkonferenz in Wels.

Wels. Einen Tag vor der Wahl zur SPÖ-Bundesparteivorsitzenden in Wels hat Pamela Rendi-Wagner am Freitag ebendort den Bundesfrauenkongress eröffnet. Sie forderte die Frauen auf, gegen die türkis-blaue Regierung aufzustehen, die "Stück für Stück sicher geglaubte Errungenschaften zurückdrängt"... weiter




Pamela Rendi-Wagner wird das Arbeitsmarkt-Paket für Frauen im Parlament für die SPÖ einbringen. - © apa/Herbert Pfarrhofer

Arbeitsmarkt

Drei Punkte für Frauen4

  • Die SPÖ fordert ein Arbeitsmarktpaket für Frauen.

Wien. Anlässe für frauenpolitische Forderungen finden Pamela Rendi-Wagner, bis zum Parteitag am kommenden Wochenende noch designierte Bundesparteivorsitzende der Sozialdemokratie, und SPÖ-Frauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek genug: 100 Jahre Frauenwahlrecht; wegen einer "Politik der Gleichgültigkeit" der ÖVP-FPÖ-Regierung; weil vor kurzem... weiter




Die designierte SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner bei Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz Christian Strache. - © APAweb / Patrick Beilner

Gespräch

Strache und Rendi-Wagner trafen sich konstruktiv14

  • Knapp einstündige Aussprache im Vizekanzleramt.

Wien. Die designierte SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner macht sich bei der Regierung bekannt. Am Vormittag traf sie mit Vizekanzler Heinz-Christian Strache in dessen Büro zusammen. Beide lobten danach die gute Atmosphäre. Strache sah eine demokratiepolitische Notwendigkeit darin, dass sich die Vorsitzenden der Parteien zu offenen Gesprächen träfen... weiter




Peter Kaiser fühlt sich nicht wertgeschätzt. - © apa/Scheriau

SPÖ-EU-Wahlliste

Zwei Kaiser, ein Zwist14

  • Der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser verlangt eine Aussprache mit der Bundes-SPÖ.

Wien. (jm) Die SPÖ hat nach dem turbulenten Start von Neo-Parteichefin Pamela Rendi-Wagner am Donnerstag doch früher als gedacht ihre Statuten erneuert, wenn auch nur in Teilen der zunächst abgeblasenen Pläne. Die deutlich abgeschwächte Variante soll aber eine Öffnung der Partei und mehr Mitspracherecht für die Mitglieder ermöglichen... weiter




Vorerst konnten Parteichefin Rendi-Wagner (l.) und Bundesgeschäftsführer Drozda (r.) die Parteiquerelen befrieden. - © apa/Roland Schlager

SPÖ-Parteireform

Die Dauerqualen der SPÖ20

  • Die Genossen wünschen sich inhaltliche Signale der neuen Parteichefin Rendi-Wagner.

Wien. "Mir wäre es auch lieber, wenn wir in der Öffentlichkeit mit Inhaltlichem punkten würden. Es gibt viel zu tun. Schwarz-Blau legt uns jeden Tag einen Elfmeter auf." Die oberösterreichische SPÖ-Landesgeschäftsführerin Bettina Stadlbauer brachte im Gespräch mit der "Wiener Zeitung" die Stimmung unter den Parteifunktionären und Genossen auf den... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung