• 16. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ein Nordkoreaner in der Stadt Sinuiju. Ein Thema, das in Gesprächen mit Pjöngjang noch nicht angesprochen wurde im Jahr 2018, sind die Menschenrechte im isolierten Staat. - © APAweb / Reuters, Adam Dean

Nordkorea

UNO: Menschenrechte bei Nordkorea nicht vergessen1

  • Trotz Entspannung im Atomstreit hat sich an der schwierigen Lage der Menschen nichts geändert.

Seoul/Pjöngjang. Vor dem Hintergrund der Gespräche mit Nordkorea über sein Atomwaffenprogramm warnen die Vereinten Nationen davor, die Menschenrechtsfrage zu vernachlässigen. "Jedes Abkommen, das die Parteien beschließen, bleibt fragil, solange die Menschenrechtsfrage sowie Pläne, wie die Situation in Nordkorea zu lösen ist, nicht behandelt werden"... weiter




Die Wiedervereinigung müsse kommen, sagte das Staatsoberhaupt am Mittwoch in der Großen Halle des Volkes. - © APAweb/Reuters, Mark Schiefelbein/PoolGrafik

Konflikte

"China wird keine Chinesen angreifen"9

  • Präsident Xi Jinping hat den Anspruch seines Landes auf die Eingliederung Taiwans bekräftigt.

Peking/Taipeh. Chinas Präsident Xi Jinping will die "Wiedervereinigung" mit dem demokratischen Taiwan notfalls auch mit Gewalt erzwingen. China müsse und werde auch wiedervereinigt werden, sagte Xi Jinping am Mittwoch laut der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua in einer Rede in der Großen Halle des Volkes in Peking... weiter




Lowcock: "Gib' jemand, der arm ist, Geld, und er wird seine eigenen Probleme lösen." - © APAweb/REUTERS,Balibouse

Armut

Jeder 70. Mensch weltweit von einer Krise betroffen2

  • UNO rechnet im kommenden Jahr mit 132 Millionen Menschen in Not.

Genf. Internationale Konflikte, Bürgerkriege und andere Katastrophen - die Vereinten Nationen rechnen auch im kommenden Jahr mit mehr als 130 Millionen Menschen in Not. Jeder 70. Mensch weltweit sei von einer Krise betroffen, sagte UNO-Nothilfekoordinator Mark Lowcock in Genf... weiter




Diplomatie

UNO-Sicherheitsrat hob Sanktionen gegen Eritrea auf

  • Gremium forderte gleichzeitig von Asmara die Beilegung des Grenzkonflikts mit Dschibuti.

New York/Dschibuti. Der UNO-Sicherheitsrat hat die seit rund einem Jahrzehnt bestehenden Sanktionen gegen den nordostafrikanischen Staat Eritrea aufgehoben. Die 15 Mitglieder des Gremiums sprachen sich am Mittwoch in New York einstimmig für eine von Großbritannien eingebrachte entsprechende Resolution aus... weiter




Konflikte

Ein Toter bei israelischem Angriff auf Gazastreifen1

  • Als Reaktion auf den Raketenbeschuss aus der Palästinenserenklave werden auch Gebietsübergänge geschlossen

Gaza/Jerusalem. Bei israelischen Luftangriffen im Gazastreifen ist nach palästinensischen Angaben ein Mann getötet worden. Israel reagierte mit den Angriffen nach Armeeangaben auf Raketenbeschuss aus dem Küstengebiet. Drei weitere Palästinenser seien verletzt worden, teilte das Gesundheitsministerium in Gaza mit... weiter




Konflikte

China empört wegen Nordkorea-Politik der USA9

  • Peking ist verärgert über die Vorwürfe Washingtons und die Absage von Mike Pompeo in Pjöngjang.

Peking/Pjöngjang. China hat verärgert auf die Absage der Reise von US-Außenminister Mike Pompeo nach Nordkorea und den Vorwurf der mangelnden Unterstützung bei der Entwaffnung Pjöngjangs reagiert. Peking teilte am Samstag mit, es habe wegen der Beschuldigungen von US-Präsident Donald Trump eine offizielle diplomatische Beschwerde eingereicht... weiter




Die einzige Lösung für Korea ist Frieden, so die Aktivisten nach der Gipfel-Absage der USA. Nun scheint sich die Lage wieder zu entspannen. - © APAweb / AP, Ahn Young-joon

Konflikte

Gipfel in Reichweite3

  • Der US-Präsident zeigt sich optimistisch, dass der Gipfel mit Nordkorea am 12. Juni stattfinden kann.

Pjöngjang/Washington. US-Präsident Donald Trump geht weiter von einem baldigen Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un aus. "Es geht sehr gut voran. Wir blicken auf den 12. Juni in Singapur. Das hat sich nicht geändert", sagte Trump am Samstagabend (Ortszeit) im Weißen Haus in Washington. Es gebe eine Menge guten Willens... weiter




Kim Jong-un (l.) und Moon Jae-in beim historischen Besuch des Diktators in Südkorea. - © APAweb / Reuters, Korea Summit Press Pool

Nordkorea

Ziel ist die "vollständige nukleare Abrüstung"7

  • Kim und Moon einigen sich auf ein neues Kapitel in den Beziehungen zwischen den verfeindeten Staaten.

Panmunjom/Pjöngjang. Süd- und Nordkorea wollen den offiziell noch geltenden Kriegszustand auf der Halbinsel bis zum Ende dieses Jahres beenden. Außerdem streben sie gemeinsam eine "vollständige nukleare Abrüstung" an, wie Südkoreas Präsident Moon Jae-in und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un in einer gemeinsamen Stellungnahme am Rande ihres... weiter




Jahr für Jahr geben sich Staatspräsidenten, Regierungschefs, Minister, Chefs internationaler Organisationen, Sicherheitsexperten und Spitzenmanager im Münchner Hotel "Bayerischer Hof" ein Stelldichein. - © APAweb/AFP, KIENZLE

Münchner Sicherheitskonferenz

Warnung vor einem großen, neuen Krieg17

  • Der Vorsitzende der Sicherheitskonferenz sieht ein "abgrundtiefes" Misstrauen zwischen Moskau und Washington.

München/Washington/Moskau. Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz Wolfgang Ischinger hat kurz vor Beginn des internationalen Spitzen-Treffens ein düsteres Bild von der aktuellen weltpolitischen Gefährdungslage gezeichnet. "Wir haben noch nie seit dem Ende der Sowjetunion eine so hohe Gefahr auch einer militärischen Konfrontation von Großmächten... weiter




Immer mehr Kinder weden Opfer von bewaffneten Konflikten. - © APAweb/AFP, Abdulmonam Eassa

Kindeswohl

Ein Sechstel aller Kinder lebt in Konfliktgebieten1

  • Das zeigt eine Studie der Hilfsorganisation Save the Children.

London. Weltweit wachsen immer mehr Kinder in Konfliktgebieten auf. Das zeigt eine Studie der Hilfsorganisation Save the Children, die am Donnerstag vorgestellt wurde. Demnach leben mindestens 357 Millionen - oder ein Sechstel aller - Kinder rund um den Globus in Krisen- oder Kriegsgegenden. Das sind 75 Prozent mehr als in den frühen 1990er Jahren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung