• 19. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Beim "Europäischen Jugendparlament". Diese jährlich stattfindende Debattier-Veranstaltung widmet sich intensiv einem  Thema und verabschiedet eine Resolution. Teilnehmen können ausschließlich Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren. Am 26. Mai haben österreichische Jugendliche ab 16 Jahren bei den Wahlen zum Europäischen Parlament tatsächlich die Gelegenheit, die Zusammensetzung des EU-Parlaments mitzubestimmen. - © afp/anp/Evert Elzinga

Future Challenge

"Wir brauchen die EU"5

  • Beim dritten Videowettbewerb der "Wiener Zeitung" für Schüler geht es um Europa. Diesmal sollen die jungen Teilnehmer der Future Challenge einen Werbespot drehen, der Jugendliche dazu bringt, im Mai zur EU-Wahl zu gehen.

Die EU-Wahlen auszulassen, kommt für Theresia Mörwald und Simon Schneider nicht in Frage. Sie sind 16 Jahre alt; die Wahl zum EU-Parlament im Mai 2019 ist die erste politische Wahl, bei der die beiden Schüler der HTL Krems ihre Stimme abgeben können. "Man trägt immer zum Wahlergebnis bei - auch wenn man seine Stimme nicht abgibt... weiter




Gruppenbild mit Bildungsminister: Die Preisträger des Videowettbewerbs Future Challenge mit der Expertenjury, der Redkationsjury und Bildungsminister Heinz Faßmann am 5. Juni 2018 im Naturhistorischen Museum in Wien. - © Simon Rainsborough

Future Challenge

"Schlicht und einfach Oscar-würdig"6

  • Am 5. Juni wurden die jungen Gewinner des Videowettbewerbs Future Challenge "Leben 2030" ausgezeichnet.

Gekicher, mehrere Standortwechsel, der Versuch, entspannt zu lächeln: Das große Abschlussfoto mit dem Bildungsminister war eine letzte Geduldsprobe für die jugendlichen Gewinner, bevor sie ihre Awards entgegennehmen konnten. Der Videowettbewerb Future Challenge 2017/18 von Wien Energie und "Wiener Zeitung" zum Thema "Leben 2030" ging am 5... weiter




Future Challenge

Future Challenge Preisverleihung am 5. Juni 2018

weiter




Medienkritik im Beitrag des Abteigymnasiums Seckau. Ihr Video erhielt bei der vergangenen Future Challenge den Special Award der Redaktion der "Wiener Zeitung". Die Top-10-Videos der 1. Future Challenge sind unter www.wienerzeitung.at/youtube zu sehen. - © Abteigymnasium Seckau

Future Challenge

Es geht los: Videowettbewerb Leben 20306

  • Die ersten Schulen haben sich bereits für die zweite "Future Challenge" der "Wiener Zeitung" angemeldet.

Wien. Die "Future Challenge 2017/2018" steht ganz im Zeichen der Zukunft: "Leben 2030" heißt das Motto. Wieder sind Schulklassen höherbildender Schulen in ganz Österreich eingeladen, Videobeiträge zu gestalten und zum Wettbewerb einzureichen. "Wir erleben die Gegenwart als Zeit der Veränderung, die sich in vielen gesellschaftlichen Bereichen zeigt"... weiter




Peter Gönitzer ist der Geschäftsführer der Wien Energie GmbH und unter anderem für Personal und Organisation sowie Kundenservice zuständig.

Future Challenge

Teams für die Zukunft3

  • Wien Energie unterstützt die Future Challenge, denn der Energieversorger braucht die besten Köpfe für die Herausforderungen der Zukunft.

"Wiener Zeitung":Herr Gönitzer, wenn Sie sich in Ihre Schulzeit versetzen: Was erschien Ihnen als besondere Herausforderung für die Zukunft? Peter Gönitzer: Ich kann mich gut erinnern: Damals war ich ganz stark im Hier und Jetzt. Und ich habe den Lehrstoff als sehr vergangenheitsorientiert erlebt... weiter




Die Sieger kommen aus Graz. - © Wiener ZeitungVideos

Future Challenge

Sacre Coeur Graz gewinnt14

  • Preisverleihung beim Videowettbewerb der Wiener Zeitung.

Viel Jubel gab es am Dienstagabend bei der Preisverleihung zur Future Challenge, dem Videowettberb der Wiener Zeitung. 1. Platz Privatgymnasium Sacre Coeur Graz/5b: The Final Peace Conference *** 2. Platz Bischöfliches Gymnasium Graz: Fatimas Weg *** 3... weiter




Future Challenge

Future Challenge 2016/17 – Die zehn beliebtesten Video-Beiträge stehen fest!

  • Bewertung durch Jury im Mai

Die Wiener Zeitung "Future Challenge 2016/17" geht in die Zielgerade! Den gesamten April über standen die 67 eingereichten projektkonformen Videobeiträge von Schulen aus ganz Österreich auf wienerzeitung.a/youtube zum Ansehen und "Liken" bereit. Das Voting ist nun abgeschlossen – die Shortlist der beliebtesten 10 Beiträge steht fest: ... weiter




Das BRG Rosasgasse plädiert in seinem Video für Offenheit und Miteinander. - © BRG Rosasgasse

Future Challenge

Videowettbewerb zum Thema Flucht14

  • Mehr als 60 Schulen haben eingereicht, nun sind die Videos online. Alle können für ihren Favoriten voten.

Wien. "Warum dauern die Asylverfahren so lange?" "Warum werden Flüchtlinge abgeschoben?" Die Fragen der Schülerinnen und Schüler sind konkret und meist ist den Videos, die sie zur "Future Challenge" der "Wiener Zeitung" eingereicht haben, eine große Betroffenheit über die Lage geflüchteter Menschen in Österreich anzumerken... weiter





Werbung