• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Heilsvorstellung Europa? Pro-europäische Demonstration im März 2017 in Berlin anlässlich des 60. Jahrestages der Römischen Verträge, der Grundlage der Europäischen Union. - © dpa/Jörg CarstensenInterview

Future Challenge

Ist ein soziales Europa eine Illusion?13

  • Der Jurist Wolfgang Mazal über die Chancen eines einheitlichen Arbeits- und Sozialrechts in Europa.

"Wiener Zeitung":Was ist für Sie das stärkste Argument, warum man zur EU-Wahl gehen sollte? Wolfgang Mazal: Es ist wichtig, von demokratischen Partizipationsmöglichkeiten Gebrauch zu machen, wenn man ein Interesse an den politischen Institutionen, wie etwa dem Europäischen Parlament, hat... weiter




Die EU-Wahl ist ihnen nicht egal: Andrea Rajcevic und Mathias Flügel in ihrer Schule, der HAK in der Wiener Ungargasse. - © Landsgesell

Future Challenge

Warum diese Europawahlen so wichtig sind9

  • Wirtschaft, Freiheit, Migration: Andrea Rajcevic (16) und Mathias Flügel (15) haben genug Gründe, 2019 wählen zu gehen.

Wien. Gerade diese Europawahlen im Mai 2019 sind entscheidend, und daher für Andrea Rajcevic und Mathias Flügel besonders spannend. "Jetzt entscheidet sich, in welche Richtung Europa geht", sagt Mathias Flügel. Um Europa steht es aus seiner Sicht derzeit nicht besonders gut... weiter




Der Tischlerlehrling Gabriel Klein hat einen Teil seiner Lehre in Malta gemacht. - © Maria NoisternigVideo

Future Challenge

Europas arbeitslose Jugend2

  • Im Süden Europas sind mehr als 30 Prozent aller Jugendlichen arbeitslos. EU-Maßnahmen greifen langsam.

Wien. Die hohen Räume des fabrikähnlichen Gebäudes sind lichtdurchflutet und warm. Der Geruch von Holz dringt in die Nase, die Geräusche von Maschinensägen schallen durch die Halle. An einem Computer sitzt Gabriel Klein und programmiert. Vor zwei Jahren wollte er eine Tischlerlehre beginnen, doch kein Betrieb übernahm ihn... weiter




Beim "Europäischen Jugendparlament". Diese jährlich stattfindende Debattier-Veranstaltung widmet sich intensiv einem  Thema und verabschiedet eine Resolution. Teilnehmen können ausschließlich Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren. Am 26. Mai haben österreichische Jugendliche ab 16 Jahren bei den Wahlen zum Europäischen Parlament tatsächlich die Gelegenheit, die Zusammensetzung des EU-Parlaments mitzubestimmen. - © afp/anp/Evert Elzinga

Future Challenge

"Wir brauchen die EU"5

  • Beim dritten Videowettbewerb der "Wiener Zeitung" für Schüler geht es um Europa. Diesmal sollen die jungen Teilnehmer der Future Challenge einen Werbespot drehen, der Jugendliche dazu bringt, im Mai zur EU-Wahl zu gehen.

Die EU-Wahlen auszulassen, kommt für Theresia Mörwald und Simon Schneider nicht in Frage. Sie sind 16 Jahre alt; die Wahl zum EU-Parlament im Mai 2019 ist die erste politische Wahl, bei der die beiden Schüler der HTL Krems ihre Stimme abgeben können. "Man trägt immer zum Wahlergebnis bei - auch wenn man seine Stimme nicht abgibt... weiter




Martin Speer beim Interview am Wiener Nordbahnhof-Gelände. - © Kevin YangVideo

Future Challenge

Gratis-Interrail als Kitt für Europa5

  • Im Sommer konnten 15.000 Jugendliche gratis per Interrail Europa erkunden. Bis 2027 sollen es 1,5 Millionen werden.

Wien. Sie treffen sich vor einem der Lieblingsrestaurants des Autors Robert Menasse im zweiten Wiener Gemeindebezirk: dem "Gasthaus zum Sieg". Doch der Koch ist krank, und die drei - Vincent-Immanuel Herr, Martin Speer und Robert Menasse - weichen auf das Lokal "Schöne Perle" aus... weiter




Die Autoindustrie ist ein Schwerpunkt der europäischen Wirtschaft. - © afp/Patrik Stollarz

Leserbriefe

Leserforum2

Im Wirtschaftssystem bleibt alles beim Alten Die Voest boomt, Dividendenausschüttung und Rücklagenzahlen mit neun Nullen hinten präsentiert man pfauenartig vor Presse und Kameras. Die Linzer sind erste Referenzadresse für globale Automobilgiganten und für die Energiewirtschaft, wenn diese schweres Gerät für Turbinenbau und Heizkraftwerke braucht... weiter




Podiumsdiskussion: Blick ins Publikum. - © Simon Rainsborough

Future Challenge

Was tun?4

  • Klimawandel, Vereinsamung im Netz, Urbanisierung: Die Podiumsdiskussion suchte nach Antworten auf die Fragen der Schüler.

Wien. Wolfgang Kolar schraubte den Anspruch an die Podiumsdiskussion gleich einmal hoch: "Ich sehe es schon so, dass junge Menschen das Fundament der Zukunft sind. Das ist nicht nur ein Klischee. Wir gestalten die Zukunft in der Gegenwart." Wolfgang Kolar ist selbst jung... weiter




Launige Keynote: Bildungsminister Heinz Faßmann bei der Gala zur Future Challenge. - © Simon Rainsborough

Future Challenge

"Sie müssen die Veränderungen gestalten"3

  • Bildungsminister Heinz Faßmann hielt die Keynote zum Auftakt der Abschlussgala der Future Challenge.

Wien. "Haben Sie Wirtschaftsgeografie als Fach?" Bildungsminister Heinz Faßmann fragt freundlich in die Runde. Die anwesenden Schüler müssen lachen. Auch sie wissen, dass ihr Bildungsminister Geograf ist. "Tolles Fach", schickt er noch hinterher und erntet erneute Lacher... weiter




Gruppenbild mit Bildungsminister: Die Preisträger des Videowettbewerbs Future Challenge mit der Expertenjury, der Redkationsjury und Bildungsminister Heinz Faßmann am 5. Juni 2018 im Naturhistorischen Museum in Wien. - © Simon Rainsborough

Future Challenge

"Schlicht und einfach Oscar-würdig"6

  • Am 5. Juni wurden die jungen Gewinner des Videowettbewerbs Future Challenge "Leben 2030" ausgezeichnet.

Gekicher, mehrere Standortwechsel, der Versuch, entspannt zu lächeln: Das große Abschlussfoto mit dem Bildungsminister war eine letzte Geduldsprobe für die jugendlichen Gewinner, bevor sie ihre Awards entgegennehmen konnten. Der Videowettbewerb Future Challenge 2017/18 von Wien Energie und "Wiener Zeitung" zum Thema "Leben 2030" ging am 5... weiter




Leben2030

Das sind die vier Sieger der Future Challenge "Leben 2030". Wir gratulieren!

  • "Wiener Zeitung" und Wien Energie bedanken sich für 61 großartige Filmbeiträge von Schülern aus ganz Österreich. Hier sind die vier Gold-, Silver, Bronze- und Special-Award-Preisträger.

weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung