• 21. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Europa

Mehr als 30 Menschen vor Zypern ertrunken

  • Flüchtlingsboot gekentert, viele Menschen werden noch vermisst.

Lefkosa. Beim Untergang eines kleinen Schiffes sind vor der nördlichen Küste Zyperns mindestens 30 Migranten ertrunken. Mehrere Menschen würden vermisst, teilte die Regierung der nur von der Türkei anerkannten Türkischen Republik Nordzypern mit. Die türkische Küstenwache konnte 120 Menschen retten, wie es weiter hieß... weiter




Immer beim Frühjahrstreffen dabei: die Gruppe 4 aus Penzing. - © Videoteam Knorr

Pensionistenverband Österreich

Wie Wiener Pensionisten Urlaub machen6

  • Die angenehmste Art für Senioren zu reisen ist in der Gruppe - mit altersgerecht organisierten Ausflügen und ärztlicher Betreuung. Das trifft vor allem auf die rote Basis zu. Aber nicht mehr ausschließlich.

Wien. "Das kann man mit Vernunft nicht erklären", sagt ein Wiener Pensionist, während er vom "View Point" aus mit einem Fernglas auf die Geisterstadt Varoscha schaut. Varoscha ist ein Teil von Famagusta, das im Osten der Insel Zypern liegt. Seit der Invasion der Türken im Jahr 1974 ist die Tourismushochburg der 1960er Jahre Sperrgebiet... weiter




Prognose

Präsident Anastasiades regiert auf Zypern weiter

  • Konservativer Amtsinhaber kann bei Stichwahl laut Umfragen mit bis zu 59,5 Prozent rechnen.

Nikosia. Der amtierende konservative Präsident Nikos Anastasiades (71) kann auf Zypern ersten Prognosen zufolge in den kommenden fünf Jahren weiter regieren. Laut Wählerbefragungen des staatlichen zypriotischen Fernsehens kam der Konservative Anastasiades bei der Abstimmung am Sonntag auf zwischen 54,5 und 59,5 Prozent der Stimmen... weiter




Zypern

Ende der Teilung nicht in Sicht

  • Die griechischen Zyprioten entscheiden über ihren künftigen Staatschef.

Nikosia. (czar) Der neue Präsident könnte so heißen wie der bisherige. Vor dem Votum über den künftigen Staatschef der Republik Zypern am Sonntag sehen Umfrageinstitute den Amtsinhaber, den Christdemokraten Nikos Anastasiadis, unter den neun Kandidaten als Favoriten an. Dennoch zeichnet sich ab, dass eine Stichwahl am 4. Februar notwendig sein wird... weiter




Visumfreie Einreise in 146 Länder der Welt: Ein zypriotischer Pass öffnet aber nicht die Tür in den Schengen-Raum. - © Kagenmi/stock.adobe.com

Staatsbürgerschaft

Zypern verdient Milliarden mit EU-Pässen für Superreiche9

  • Staatsbürgerschaft gegen Investition: Zeitung berichtet von vier Milliarden Euro Einnahmen mit den "Goldenen Visa" für Bürger aus Drittländern.

Nikosia. Wer die zypriotische Staatsbürgerschaft haben möchte, kann sich diese erkaufen. Wer seit fünf Jahren mindestens drei Millionen Euro auf einer zypriotischen Bank liegen hat, fünf Millionen Euro investiert hat oder ein Unternehmen betreibt, das in den fünf Jahren vor der Antragstellung mindestens zehn Zyprioten beschäftigt... weiter




Aufs Konto des Tourismus geht ein Großteil des Aufschwungs. - © reu

Eurokrise

Zypern lässt die Krise hinter sich5

  • Vor vier Jahren war die Insel fast pleite, jetzt beeindruckt sie mit einem Rekord-Wachstum. Warum läuft es dort besser als in Griechenland?

Athen. (n-ost) Zyperns Finanzminister Harris Georgiades hat sich verrechnet. Aber es ist ein erfreulicher Irrtum: Statt eines ursprünglich erwarteten Plus von 2,9 Prozent wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Republik Zypern in diesem Jahr voraussichtlich 3,5 Prozent zulegen. So stark expandierte die Wirtschaft zuletzt im Vorkrisenjahr 2008... weiter




Konflikte

Kein Ergebnis bei Zypernverhandlungen8

  • Türkei bestand auch nach einer Lösung auf Besatzungstruppen in Zypern.

Nikosia/Crans Montana. Die Verhandlungen zur Überwindung der Teilung Zyperns im schweizerischen Crans Montana sind ohne konkretes Ergebnis zu Ende gegangen. Das teilte UNO-Generalsekretär Antonio Guterres in der Nacht auf Freitag mit. Guterres, der am Donnerstag zu den Verhandlungen dazustoß... weiter




Zypern

Neuer Anlauf zur Wiedervereinigung

  • Zypern-Gespräche gehen in die nächste Runde.

Genf/Nikosia. Mit vorsichtigem Optimismus geht UN-Vermittler Espen Barth Eide in die neue Verhandlungsrunde zur Überwindung der Teilung Zyperns. "Die Teilnehmer haben beteuert, dass sie mit der Absicht kommen, alle ausstehenden Probleme zu lösen", sagte Eide am Dienstag in Genf... weiter




Frühere Katzen waren meist gestreift. - © Fotolia/NiconPhotography

Archäologie

Katzen, die die Welt erobern7

  • Forscher untersuchten die Geschichte des Stubentigers bis vor 9000 Jahren.

Leuven/Wien. (gral) Um ihr Getreidelager vor Nagern zu schützen, nutzten Menschen schon vor mehr als 9000 Jahren den Jagdinstinkt von Katzen. Damals lockten sie Wildkatzen an, um den Mäusen in ihren Speichern Herr zu werden. Diese Symbiose scheint es gewesen zu sein, die zur Domestikation der heutigen Stubentiger maßgeblich beigetragen haben dürfte... weiter




Zypern

Friedensgespräche in der Sackgasse

  • UN-Sondervermitler erklärt die Überwindung des Zypern-Konflikts für vorerst gescheitert.

Nikosia. Die seit Monaten ins Wanken geratenen Gespräche zur Überwindung der Teilung Zyperns sind vorerst gescheitert. Dies erklärte am Freitag der Sondervermittler der Vereinten Nationen (UNO), Espen Barth Eide, in der Inselhauptstadt Nikosia. Die Führer der griechischen- und der türkischen Zyprioten, Nikos Anastasiades und Mustafa Akinci... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung