Thomas Schmid

Thomas Schmid ist am 8. Juni als Alleinvorstand von Österreichs Staatsholding ÖBAG zurückgetreten, nachdem Chats mit zweifelhaftem Inhalt an die Öffentlichkeit gelangt waren. Er gilt als enger Vertrauter von Ex-Kanzler Sebastian Kurz.

Staatsholding
Aufsichtsrat: Schmid bleibt Vorstand der ÖBAG

Opposition fordert Rücktritt - auch von Finanzminister Blümel. Neos zeigen den Bundeskanzler an.

+Grafik
Beteiligungen
Öbag verwaltet 26 Milliarden Euro Staatsvermögen

Eines der wertvollsten Assets ist der Energiekonzern OMV.

+Video
Staatsholding
"Schmid AG fertig", schrieb Blümel an ÖBAG-Chef Schmid

Chatprotokolle zeigen die Kommunikation zwischen dem heutigen Finanzminister und dem nunmehrigen Alleinvorstand von...

Staatsholding
ÖBAG-Chef Schmid soll privat in Steuerakt geschaut haben

"trend": Schmid soll für seine Schwester, die mit einem Nachbarn stritt, Einsicht genommen haben...

Innenpolitik
Debatte um Job für Kurz-Vertrauten bei Bundesforsten

Öbag-Chef Schmid habe Immobilienunternehmer Spiegelfeld in den Aufsichtsrat der Bundesforste gebracht...

Causa Casinos
Casinos-Aufsichtsratschef Rothensteiner tritt zurück

Laut "Krone" will sich Rothensteiner die Ermittlungen "nicht mehr antun".

Leserbriefe
Leserforum

Bild zu Öbag-Chef Thomas Schmid in Bedrängnis
+Grafik
Staatsholding
Öbag-Chef Thomas Schmid in Bedrängnis

Chat-Protokolle zu Postenausschreibung erhöhen den Druck. Anwalt sieht nur "Vorbereitungen". Schon am 15...

Staatsholding
SPÖ, FPÖ und Neos fordern Rücktritt des ÖBAG-Chefs

Der ÖBAG-Alleinvorstand Thomas Schmid soll den Ausschreibungstext zu seinen Gunsten beeinflusst haben...

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren