• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ressortchef Löger mit seinen Amtskollegen aus der Slowakei und Luxemburg, Peter Kazimir und Pierre Gramegna, sowie EU-Kommissar Moscovici (v. l. n. r.). - © apa/Neubauer

Finanzminister

Zankapfel Digitalsteuer3

  • EU-Finanzminister ringen in Wien um Abgaben für Internet-Konzerne und Reformen für die Eurozone.

Wien. (czar/reu/apa) Das wohl folgenreichste Thema hob sich Hartwig Löger für den Samstag auf. Der österreichische Finanzminister wollte da bei einem Treffen mit seinen EU-Amtskollegen in Wien über die Einführung einer Digitalsteuer sprechen. Und er zeigte sich schon zum Auftakt der zweitägigen Zusammenkunft am Freitag zuversichtlich: Er hält eine... weiter




- © apa/Neubauer

Vor Gericht

Turmbau und Live-Ticker1

  • Grasser wird zu Bauprojekt befragt. Seine Anwälte zeigen Journalistin an.

Wien. Der Linzer Terminal Tower stand bei der Befragung von Karl-Heinz Grasser am Mittwoch im Mittelpunkt des Buwog-Prozesses. Im Wiener Straflandesgericht wurde insbesondere die Frage erörtert, inwieweit der damalige Finanzminister in das Immobilienprojekt eingebunden war... weiter




Doppelbudget

Wieder Sparkurs beim Heer, Polizei wird kräftig aufgestockt7

  • Bundesheer bekommt weniger Geld als erwartet, braucht aber wichtige Investitionen.

Wien. ÖVP und FPÖ haben im Wahlkampf versprochen, bei der Sicherheit nicht zu sparen. Die Freiheitlichen haben sogar eine kräftigere Erhöhung des Bundesheer-Budgets angekündigt. Davon ist im vorgestellten Doppelbudget 2018/19 aber nichts mehr zu sehen... weiter




"Es gibt sicher schlechtere Rahmenbedingungen für einen neuen Finanzminister", sagte Hartwig Löger. - © apa/Hochmuth

Budgetrede

"Schwarze Null" für 20199

  • Der Bund will erstmals seit 65 Jahren mehr einnehmen als ausgeben. Trotz guter Konjunktur sieht der Budget-Entwurf Einsparungen vor.

Wien. Der Große Redoutensaal der Hofburg ist bis auf den letzten Platz gefüllt, viele haben keinen Platz gefunden und müssen stehen. Dass sie schließlich 75 Minuten lang ausharren müssen, hatte vermutlich kaum einer erwartet: Die erste Budgetrede des neuen Finanzministers Hartwig Löger (ÖVP) am Mittwoch vor dem Nationalrat war die deutlich längste... weiter




Doppelbudget

Bundesbahnen auf Sparschiene

  • Verkehrsressort mit deutlicher Ausgabensenkung.

Wien. Das Verkehrsministerium von Norbert Hofer (FPÖ) schnallt heuer und nächstes Jahr den Gürtel enger. 2018 muss Hofer laut dem Doppelbudget gegenüber dem Finanzrahmen der alten rot-schwarzen Regierung 223 Millionen Euro einsparen, 2019 sind es 230 Millionen Euro, wie aus dem Budgetbericht im Vergleich zum alten Finanzrahmen hervorgeht... weiter




Doppelbudget

Mehr Schüler, mehr Geld für Bildung2

  • Wissenschaftsbudget steht im Zeichen der beschlossenen Erhöhung der Unigelder.

Wien. Wenige Überraschungen gibt es im Budget 2018/19 im Bereich Schule. Die Mittel für die Bildung steigen von rund 8,7 Milliarden Euro (vorläufiger Erfolg 2017) auf rund 8,82 Milliarden Euro für heuer - im Jahr darauf sollen sie bei 8,84 Milliarden Euro liegen... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Steuerkartell, nein danke!12

  • Harter Wettbewerb zwischen Unternehmen ist für die Kunden fein. Wettbewerb zwischen Finanzministern auch.

Wenn sich zwei große Konzerne heimlich darüber absprechen, zu welchen Preisen sie ihre Produkte anbieten, und sich dabei erwischen lassen, dann kann das außerordentlich unangenehm werden. Gerichte sehen darin nämlich ein verbotenes Kartell und verhängen, ohne mit der Wimper zu zucken, Strafen in Millionenhöhe... weiter




Brexit

EU-Finanzminister fürchten negative Brexit-Folgen2

  • Beim Treffen der Euro-Finanzminister stehen etliche mögliche Brandherde auf der Agenda.

London/Brüssel. Die Euro-Finanzminister befürchten negative Auswirkungen des Brexit-Votums auf die europäische Wirtschaft. Die andauernde Unsicherheit, vor allem unter Investoren, könne mittelfristig die Wachstumsaussichten der EU und der Eurozone beeinflussen, hieß es nach einem Treffen am Montag in Brüssel... weiter




Griechenland

Tsipras’ "Woche der Leiden"

  • Die Gläubiger verstärken den Druck auf Griechenland: Bis Donnerstag soll die Athener Regierung ein neues Sparpaket schnüren.

Athen. (n-ost) Am Sonntag feiern die Griechen Ostern, das höchste Fest der orthodoxen Christen. Aber für Premierminister Alexis Tsipras bekommt in diesem Jahr die Passionswoche als "Woche der Leiden" eine besondere, politische Bedeutung: Auf Drängen der internationalen Geldgeber muss die Athener Regierung in Rekordzeit ein weiteres Sparprogramm... weiter




Finanzen

Mindestsicherung: Deckelung für Hundstorfer "heikel"1

  • Gespräch mit ÖVP am Dienstagnachmittag - Schelling begrüßt jede Diskussion.

Wien. Die SPÖ zeigt sich grundsätzlich dafür offen, über Änderungen bei der Mindestsicherung zu diskutieren. Als "heikel" bezeichnete Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) lediglich die von der ÖVP geforderte Deckelung für Familien bei 1.500 Euro. Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) meinte vor dem Ministerrat gegenüber Journalisten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung