• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Illegal abgestellte Leihräder waren in Wien ein Problem - die fixen Regeln wurden für die Leihrad-Anbieter zum Problem. - © APAweb / AFP, Roslan Rahman

Leihräder

Fast alle oBikes entfernt2

  • Die MA 48 sammelte 780 Räder innerhalb von drei Tagen ein.

Wien. Wien ist beinahe frei von illegal abgestellten Leihrädern. Die zuständige MA 48 hat seit 1. August rund 780 Räder entfernt, sagte eine Sprecherin zur APA. Beim Großteil handelte es sich um oBikes. Auch ein paar Ofos wurden aufgelesen, die meisten hat das chinesische Unternehmen aber wie versprochen selbst eingesammelt... weiter




Es war nicht das erste Mal, dass Leihfahrräder auf die oberirdisch gelegene Fahrstrecke der U4 geworfen wurden.  - © APAweb / Herbert Neubauer

Vandalismus

Fahrräder auf U-Bahn-Gleise geworfen8

  • U4-Garnitur musste evakuiert werden, U-Bahnverkehr war eine Stunde lang unterbrochen.

Wien. Ein Glück, dass nicht mehr passiert ist: Unbekannte Täter warfen in Wien-Margareten zwei Leihfahrräder auf die Gleise der U-Bahn-Linie U4. Sie wurden von einem Zug erfasst, die Garnitur musste mittels Notbremsung gestoppt werden. Die Insassen des Zugs wurden evakuiert. Verletzt wurde niemand, die U4 war über eine Stunde unterbrochen... weiter




Leihräder

Wien plant verbindliche Regeln für Anbieter2

  • Stationslose Räder sorgten zuletzt immer wieder für Unmut.

Wien. Mit den gelben Fahrrädern vom chinesischen Unternehmen "Ofo" und "Obike" aus Singapur ist das "Bike Sharing", also stationsungebundene Leihsysteme, seit Sommer auch in Wien präsent. Nach Kritik wegen überfüllter Radständer und Blockaden durch massenhaft abgestellte Bikes will die Stadt nun fixe Spielregeln für Anbieter einführen... weiter




China

Rad-Renaissance im Reich der Mitte2

  • In China ist das Fahrrad plötzlich wieder schick: Der Trend speist sich aus dem Erfolg der Leih-Programme.

Peking. Sie sind wieder da. Fahrräder, überall Fahrräder, so als schriebe man das Jahr 1969 in der chinesischen Hauptstadt. Gelbe Fahrräder, orange Fahrräder und Blaue von den Citybike-Anbietern Ofo, Bluegogo und Mobike - die populärsten Anbieter. Die Velos haben die Herzen und Schenkel der Bewohner der 23-Millionen-Metropole im Sturm erobert... weiter





Werbung