• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Alexander U. Mathé

HIV

Ein Leben für die Aids-Aufklärung6

  • Ursprünglich geächtet, schaffte es Livey Van Wyk zur jüngsten Bürgermeisterin Namibias.

Als sie 17 Jahre alt war, hatte Livey Van Wyk Todesangst. Damals, 2002, war sie schwanger und hatte gerade erfahren, dass sie HIV positiv ist. Doch die Infektion war nicht allein der Grund, dass Livey um ihr Leben bangte - und um das ihres ungeborenen Sohnes... weiter




Weite Teile des Landes sind Nationalparks, etwa die Namib-Wüste im Südenoder der bei Safaritouristen beliebte Etosha-Park im Norden. - © APAweb/AFP, Gianluigi Guerica

Parodie

"Sogar unsere Elefanten sind hoch qualifiziert, um große
Mengen Scheiße abzuladen"
9

  • Stolzes "Drecksloch": Video aus Namibia macht sich über Trump lustig.

Windhuk. Namibia ist eines der schönsten "Dreckslöcher" Afrikas - zumindest wenn es nach einem Video geht, dass sich über die US-Präsident Donald Trump zugeschriebene "Drecksloch"-Äußerung lustig macht. "Es ist wirklich hart hier, aber das Drecksloch Namibia hat mehr als 300 Sonnentage im Jahr", sagt ein Trump-Stimmenimitator in dem Video... weiter




Gastarbeiter in der DDR: Die "Madgermanes" aus Mosambik im Comic von Birgit Weihe. - © avant

Comics

Neue Bilder von alten Missständen8

  • Der lange Schatten des Kolonialismus: Drei Comics bieten bemerkenswerte Annäherungen an das Thema in zeitgemäßer Form und kritischer Tendenz.

Die kolonialen Bildwelten wuchern in den Hinterköpfen der Europäer. Man wundere sich nicht über weit verbreitete stereotype Vorstellungen von Flüchtlingen etwa aus dem afrikanischen Raum in aktuellen Diskursen. Dagegen bieten drei erfrischend-anregende Comics... weiter




Literarischer Solitär: Ludwig Fels. - ©Aleksandra Pawloff

Literatur

Taumel brutalster Offenbarungen

  • Der deutsche Schriftsteller Ludwig Fels verdichtet die dunkle Geschichte der Kolonie Deutsch-Südwestafrika zu einem hochpoetischen, faszinierenden Roman.

"Ich kenne meine Pappenheimer", sagt Hauptmann Suck. Man hat seine Klassiker parat, auch in "Deutschlands fernster Ferne". Suck ist in der Kolonie Deutsch-Südwestafrika (1884-1915; heute Namibia) stationiert. Er befehligt die Garnison in Swakopmund, wo auch ein echter Pappenheimer dient, im geografischen wie im sprichwörtlichen Sinn: Crispin Mohr... weiter




Parlamentswahl

Opposition gilt in Namibia als chancenlos1

  • Sozialdemokratische Partei Swapo herrscht seit 25 Jahren.

Windhuk. Das südwestafrikanische Namibia wählt an diesem Freitag einen neuen Präsidenten - aber der Sieger scheint bereits festzustehen: Bereits im Vorfeld wird Hage Geingob von der Regierungspartei Swapo als haushoher Favorit für das höchste Staatsamt gehandelt... weiter




Afrika gesüßt: Farbenfrohe Bilder finden sich oft auf kolonialen (Schoko-)Werbungen mitsamt bald als Schimpfwort gebrauchten Bezeichnungen wie "Hottentotte". - © Bild: Archiv Repro: Iris Friedenberger

Kolonialgeschichte

Schutzzonen nur für die Pferde

  • Händler Lüderitz besetzte Gebiete an der Namib-Wüste.
  • Indigene wehrten sich immer wieder.

Ins ferne Land, das seit 1968 offiziell Namibia heißt, reisten Spezialtüftler, um das Geheimnis der "gesalzenen Pferde" und andere Fragen der Rubrik KARTEN GELESEN der Nro. 318 zu lösen. Die Thematik rief auch ein neues Gemeine-Mitglied, Frithiof Prukl, Unterkirchbach (willkommen... weiter




Das fünf Milliarden Kubikmeter große Süßwasserreservoir an der Grenze zu Angola sei in einer Tiefe von mehr als 200 Metern entdeckt worden, sagte der Projektleiter der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), Martin Quinger, bei einem Vortrag an der Wissenschaftlichen Gesellschaft Namibias. - © APAweb

Wüste

Wasser unter Namibias Wüste entdeckt

  • Für das afrikanische Land eröffnen sich neue Chancen

Windhuk. Namibia besteht zum großen Teil aus Wüste und Halbwüste. Wasser ist in dem Land im Südwesten Afrikas ein kostbares Gut, vor allem für die uralten Nomadenvölker. Aber die Versorgungsprobleme könnten bald der Vergangenheit angehören: Deutsche Hydrogeologen sind im Cuvelai-Etosha-Becken in trockenen Norden Namibias auf ein riesiges... weiter




Namibia

Eine Metallkugel, die vom Himmel fiel

  • Weltraumbehörden NASA und ESA sollen Rätsel klären.

Windhoek. Eine offenbar vom Himmel gefallene Metallkugel gibt den Behörden Namibias Rätsel auf. Die sechs Kilogramm schwere Kugel mit einem Durchmesser von rund 35 Zentimetern wurde nahe eines Dorfes im Norden des Landes, rund 750 Kilometer von der Hauptstadt Windhoek entfernt, gefunden, wie der Leiter der Kriminaltechnik des Landes, Paul Ludik... weiter




CITES

Ringen um Tierschutz

Über die Zukunft bedrohter Tier- und Pflanzenarten wird ab kommenden Samstag entschieden. Vom 2. bis zum 14. Oktober findet die Internationale Konferenz zum Washingtoner Artenschutzabkommen (CITES) in Bangkok statt. Bereits im Vorfeld zeichnet sich ein starkes Ringen um jeden Elefantenzahn ab... weiter





Werbung