• 18. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Ich versuche, so offen und ehrlich wie möglich zu sein. Aber gleichzeitig habe ich Angst und überlege mir jedes Wort, das ich in den Mund nehme. Ich werde abgehört", sagt Autorin Asli Erdogan im Interview. - © APAweb, afp, dpa, Mohssen AssanimoghaddamInterview

Türkei

"Ich stehe auf der Todesliste"26

  • Die renommierte türkische Autorin Asli Erdogan über ihre Zeit im Gefängnis, Deniz Yücel und den Kurdenkonflikt.

Wiener Zeitung: Die türkische Armee kämpft nun gegen syrische Kurden. Sind Sie überrascht? Asli Erdogan: Es war klar, dass sie bei der ersten Möglichkeit angreifen werden. Es stimmt mich traurig, dass mein Land Krieg betreibt. Ich befürchte, das ist das Ende all unserer Hoffnungen auf eine friedliche Lösung... weiter




Asli Erdogan kann den Bruno-Kreisky-Preis nicht persönlich entgegennehmen. - © afp/Ozan Kose

Türkei

Erdogan gegen Erdogan2

  • Die Autorin Asli Erdogan darf nicht aus der Türkei ausreisen - der Amnesty-Landeschef wurde festgenommen.

Wien/Ankara. Den Bruno-Kreisky-Menschenrechtspreis wird die Preisträgerin am Freitag nicht persönlich entgegennehmen können: Asli Erdogan (50), Schriftstellerin, ausgezeichnet "für ihre herausragenden Verdienste um die Sicherung der Menschenrechte", darf aus der Türkei weiterhin nicht ausreisen... weiter





Werbung