• 20. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Maschinenraum

Virtuelle Ewigkeit

  • Eine tröstliche Perspektive: Der Tod setzt dem Getümmel auf Facebook, Twitter & Co. wortreich, aber gewiss ein Ende.

Karl Lagerfeld ist gestorben. Das ist zwar keine elementare Überraschung, weil jeder Mensch - memento mori! - früher oder später den Weg alles Irdischen geht. Gehen muss: eine finale, gerechte, tröstliche (oder auch schmerzliche) Egalität. Aber der Zeitpunkt des Todes und bisweilen auch die Umstände lassen oft nicht ungerührt... weiter




Maschinenraum

Denkwerk Zukunftsreich10

  • Schon einmal in einem Think Tank gesteckt? Zyniker meinen: Das ist auch nur hochbezahltes Showbusiness.

Erinnern Sie sich noch an die Zeiten, als an der Südautobahn knapp nach der Ausfahrt Wien ein unförmiges Gebilde mit der Aufschrift "Ich bin zwei Öltanks" stand? Nun: Öltanks sind nicht aus der Mode gekommen, aber die Erzeugnisse des deutschen Herstellers Haase werden nicht mehr mit dem einprägsamen Slogan beworben. Irgendwie schade... weiter




Maschinenraum

Fratzenbuch7

  • Facebook feiert einen halbrunden Geburtstag. Aber sind die Nutzer, also wir alle, wirklich in Festlaune?

Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Klingelt’s? Ja, Karl Valentin. Einmal mehr. Die Beschmutzung der Erinnerung an den eigensinnigen Münchner Komiker durch eine, gelinde gesagt, unsensible Preisverleihung war einer der gängigsten Facebook-Aufreger der vergangenen Wochen... weiter




Maschinenraum

Radiobeschallung im Wartezimmer6

  • Ab April wird Radio landesweit auch digital zu empfangen sein - ohne Beteiligung des ORF. Hat das Zukunft?

"Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist." So lautet die populäre Abwandlung eines Zitats von Victor Hugo. Was aber, wenn die Idee stark scheint, ihre Zeit aber nie kommt? Diese Frage könnten Skeptiker durchaus in den Raum stellen, wenn es um das Thema DAB+ geht... weiter




Maschinenraum

Trauerspiel6

  • Für Konsumenten ist der Zugang zu Musik sehr bequem geworden. Auf Kosten der Künstler und Labels.

Ich muss ja immer ein bisschen lachen, wenn ich als Mitglied der Musikindustrie wahrgenommen werde. Das passiert gelegentlich bei Podiumsdiskussionen, Szeneveranstaltungen oder einschlägigen Konferenzen, seltener im Stammbeisl. Dort hat man - da kann ich noch so oft im Fernsehen auftauchen oder in der Zeitung - längst kapiert... weiter




Maschinenraum

Stromrechnung16

  • Ein Jaguar I-Pace kann nichts für fehlende Stromtankstellen. Ein halbwegs versöhnlicher Abschluss des E-Auto-Praxistests (3).

Irgendwann muss ich Ihnen ja verraten, mit welchem speziellen Gefährt ich die Weihnachtsfeiertage über unterwegs war. Dass es sich um ein Elektroauto handelte, blieb kein Geheimnis. Aber welches? Es sei hiermit verraten: einen nigelnagelneuen Jaguar I-Pace... weiter




Maschinenraum

Frisch geladen5

  • "Klapprad mitnehmen!" Auch eine Möglichkeit im Irrgarten für E-Auto-Novizen (2).

Man steigt nicht einfach ein und fährt drauflos. Diese essenzielle Lektion für E-Auto-Nutzer muss ich mir jedes Mal wieder vergegenwärtigen, wenn ich - eigentlich längst kein Frischling mehr auf dem Gebiet - ein rein elektrisches Vehikel lenke. Denn dann gibt es, anders als bei Hybrid-Fahrzeugen und natürlich althergebrachten Verbrennern... weiter




Maschinenraum

Batterie-los17

  • Man steigt nicht einfach ein und fährt drauflos. Eine essenzielle Lektion für E-Auto-Novizen (1).

Ich schreibe diese Kolumne an einem Ort, von dem ich möglicherweise nicht mehr zurückkehren werde. Also: nicht mehr heute. Wenn alles schief geht. Drama, Baby! Und das kommt so: Gerade bin ich wieder mit einem Testfahrzeug unterwegs (Details dazu demnächst)... weiter




Maschinenraum

Mikro-Ökonomie5

  • Ein kabelloses Mikrofon aus Österreich kann ein wunderbares Geschenk für Stimmverliebte sein.

Es hat mich wieder zum Radio verschlagen. Dort, wo ich einst meine berufliche Laufbahn begonnen habe - im Funkhaus in der Wiener Argentinierstraße -, gehe ich einmal mehr ein und aus. Zu meiner eigenen Überraschung, ich hatte keine Wiederkehr geplant... weiter




Maschinenraum

Jenseits des Horizonts8

  • Kaum vorstellbar: Die Raumsonde Voyager 2 hat die Grenzen des engeren Sonnensystems erreicht.

Es ist pure Faszination, die mich beim Schreiben dieser Zeilen antreibt. Der Nutzwert für den Alltag ist, sagen wir einmal: gering. Das Objekt der Beschreibung rast etwa 18 Milliarden Kilometer entfernt durch das Weltall - von uns allen, egal, wo auf dem Erdball wir uns gerade befinden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung