• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Maschinenraum

Organversagen10

  • Menschen, die Medienkompetenz erlernt haben, riechen Fake News, Scheinheiligkeit, Lobbying und Zensur Kilometer gegen den Wind.

Ich finde ja, jede politische Gruppierung, die nachweislich systematisch Fake News produziert oder deren Verbreitung fördert, hat die Berechtigung verspielt, Einfluss auf seriöse journalistische Inhalte nehmen zu dürfen. Um nicht im Unkonkreten zu verharren: Solange etwa eine Regierungspartei Medien wie "unzensuriert... weiter




Maschinenraum

Das lästige Ventil-Spiel25

  • Das Rad als Verkehrsmittel der Wahl ist mächtig in Fahrt gekommen. Aber es gibt Bremsklötze abseits der Bremsklötze.

Wirkliche Fahrrad-Profis lachen sich jetzt wahrscheinlich einen Ast ab. Aber zu denen zähle ich nicht. Eher zu den Wochenend-Pedalritten. Dafür, dass ich das Rad kaum je im Alltagsverkehr nutze, nenne ich aber einen erstaunlichen Fuhrpark mein eigen. Da wären: ein Mountain-Bike deutscher Fertigung, nicht ganz billig... weiter




Maschinenraum

Die Zukunft der Vergangenheit17

  • Eine kleine Bücherschau: von Visionären, Hell- und Schwarzsehern. Und dem seltsam ungebrochenen Gewicht von Papier.

"Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben." Das ist natürlich ein höchst elegantes Zitat am Eingang dieser Kolumne. Es stammt von Albert Einstein - und ich habe es dem Umschlag eines Buchs entlehnt, das wie zufällig auf dem Schreibtisch meiner Freundin lag... weiter




Maschinenraum

Oldies, but Goldies49

  • Warum eine neue Retro-HiFi-Stereoanlage kaufen, wenn die alten Vorbilder mehr hermachen, besser klingen und billiger sind?

Um nicht in den Verdacht zu geraten, Journalismus mit Schleichwerbung zu verwechseln - ein Partner von mir betreibt in der Westbahnstraße in Wien-Neubau eine ganz ähnliches Geschäft -, möchte ich hier und heute ein Loblied auf einen Mann singen, den ich eher aus der Ferne bewundere... weiter




Maschinenraum

Die Datenschutz-Farce22

  • Jetzt ist sie also in Kraft, die europaweite Datenschutzgrundverordnung. Aber wovor genau schützt sie uns?

Es mutet an wie ein Ringen der Kräfte. Der dunklen, bösen, negativen Kräfte mit jenen der positiven Hemisphäre. Natürlich hat dieses Bild mit der Realität wenig - aber schreit unsere hyperkomplexe Zeit nicht nach holzschnittartigen Bildern? Here we go... weiter




Maschinenraum

Wie man in den Wald hineinruft89

  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen weisen wir Sie auf Irritationen hin, denen Sie durch das Lesen dieser Glosse implizit zustimmen.

Vorweg: Die folgenden Zeilen stammen nicht aus meiner Feder. Ich teile sie dennoch. In jeder Hinsicht. "Liebe Freunde! Das ist mein letzter Newsletter. Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung gilt ab 25. Mai und verbietet mir, zukünftig meinen Newsletter wie gewohnt zu mailen... weiter




Maschinenraum

Geschmacksfragen13

  • Musik ist eventuell die menschlichste aller Kunstformen. Aber bald mischen auch hier Maschinen entschieden mit.

Na, schon eine Einladung erhalten? Freilich nicht zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle, die würde ich glatt an die nächste "Goldenes Blatt"-Abonnentin verschenken. Die Rede ist vom grassierenden "Poste Deine Lieblingsalben"-Fieber auf Facebook, wo man von Freunden - eventuell auch von Feinden - dazu vergattert wird... weiter




Maschinenraum

Gesichtslos8

  • Eine Zwangspause lässt spüren, wie weit wir uns Facebook & Co. ausgeliefert haben. Warum eigentlich?

"Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet." Dieser berühmte Satz aus Franz Kafkas "Der Prozess" ging mir durch den Sinn, als ich eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte und mich in einen ungeheuren Social-Media-Schädling verwandelt fühlte... weiter




Maschinenraum

Affenzirkus 2.049

  • Gerade noch rotierten die DSGVO-Pflichterfüller, jetzt fühlen sich die Kritiker bestätigt. Dringende Frage: Was soll das alles?

Entwarnung! Oder? Wohin ich auch blicke in den unendlichen Weiten der digitalen Kommunikation: Ratlosigkeit. Und auch, ja, ein gehöriges Maß an Verblüffung, Irritation, Ärger. Oder, wahlweise, Jubel. Warum? Weil der Gesetzgeber beschlossen hat, sich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu widmen, die gerade noch tausende Menschen beschäftigt hat... weiter




Maschinenraum

Chinesisch für Anfänger18

  • Datenschutz für Dummies: Bitte löschen Sie diese Kolumne, nachdem Sie sie gelesen haben!

Der Staat kümmert sich um Kopfbedeckungen, während seine Behörden zeitgleich unsere Gesichtszüge ungefragt in Datenbanken einspeisen. Leithammel der Neuen Medien werden zu Hearings vorgeladen, um Parlamentariern, die noch mit stenografierenden Sekretärinnen aufgewachsen sind, ihr Geschäftsmodell zu erklären... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung