• 22. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Maschinenraum

Die Invasion der Ideen7

  • Was können, dürfen, wollen, sollen Start-ups in Österreich? Ein ORF-Aufklärungsfilm gibt Antworten.

Ich werde diese Dokumentation gesehen haben. Futur Exakt! Tatsache ist (zum Zeitpunkt der Niederschrift dieser Zeilen): Noch habe sie nicht gesehen. Die Dokumentation "Hinter dem Hype" von Jakob Steinschaden und Ed Moschitz nämlich, die im öffentlich-rechtlichen Auftrag einen Blick hinter die Kulissen der hiesigen Start-up-Szene wirft... weiter




Maschinenraum

Zukunftsroman13

  • Auch wenn das Schreiben aus der Mode zu kommen scheint: Wir werden noch lange lesen. Allein: was genau?

Manche Kolumnen schreiben sich quasi von selbst. Wenn man aufmerksame Leserinnen und Leser hat, die dem Autor den einen oder anderen Fingerzeig geben. Wie etwa Karin S., die mir dieser Tage eine Depesche schickte, ob ich "davon" schon gehört hätte. Wovon? Davon, dass jeder in der näheren Zukunft jene Romanenden zu lesen bekäme, die ihm gefallen... weiter




Maschinenraum

Alexa allerorten6

  • Ein geschwätziges "Internet der Dinge" steht uns ins Haus. Wollen wir darüber reden - mit Maschinen?

"Hey, Siri." "Okay, Google." "Alexa, wie wird das Wetter?" Wir sind dabei, uns an Sprachassistenten zu gewöhnen. Einige haben zu Weihnachten - sofern nicht ausverkauft - Lautsprecher besorgt, die, digitalen Papageien gleich, auf Zuruf eine Konversation beginnen... weiter




Maschinenraum

Wohlbestellte Minenfelder22

  • Euphorie, ja Hysterie einerseits - strikte Ablehnung andererseits. Wie soll man mit den aktuellen Hypes um Bitcoin, Alexa & Co. umgehen.

Es gibt aktuell zwei Themen, bei denen man sich als Berichterstatter nur die Finger verbrennen kann. Geschweige denn als polemisierender Kolumnist. Beide Themenfelder sind so überhitzt, umstritten und doppelbödig, dass man - egal, welche Position man einnimmt - fast nur verlieren kann... weiter




Maschinenraum

Kaufrausch 2.02

  • Weihnachten ist nur mehr ein Fixpunkt unter vielen im Handels-Kalender. Online herrscht das ganze Jahr über subtiler Konsumdruck.

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber meinerseits kann ich ein gewisses Gefühl der Saturiertheit, der Sättigung, des Überdrusses nicht leugnen. Gerade haben wir den Black Friday hinter uns gebracht, einen Feiertag des digitalen Konsumterrors, der in den USA erfunden wurde und - ähnlich Halloween oder Santa Claus - mittlerweile zur... weiter




Maschinenraum

Mit Rasanz in die Sackgasse7

  • Für manche ist er ein Faszinosum, für andere ein Mahnmal verirrter Zukunftsvisionen: der neue Tesla Roadster.

Höchstgeschwindigkeit: 402 Stundenkilometer. Drehmoment: 10.000 Newtonmeter aus drei Motoren. Beschleunigung: In 1,9 Sekunden auf 100 km/h, eine Viertelmeile liegt nach 8,8 Sekunden hinter Fahrzeug und Fahrer, die 200-km/h-Marke erreicht dieses Geschoss in einer Zeitspanne... weiter




Maschinenraum

Das Medium, die Botschaft36

  • #metoo ist aktuell die mächtigste Bewegung. Aber sind Social-Media-Überdruckventile nicht zuvorderst profitgeile Durchlauferhitzer realer Ohnmacht?

"Dies ist mein letztes Posting auf Facebook. In wenigen Tagen werde ich mein Profil endgültig löschen. Wer mit mir in Kontakt treten will: Es gibt andere Wege." Diese Sätze stammen nicht von mir. Aber ich lese sie immer häufiger. In genau jenem Medium, das zugleich die Botschaft ist. Die Botschaft, dass dieser Kommunikationsweg demnächst flachfällt... weiter




Maschinenraum

Shopping mit Ö13

  • Ist der Versuch, mit Amazon in Konkurrenz zu treten eine unternehmerische Zukunftsvision oder Selbstmord mit Anlauf?

Noch existiert das Unterrichtsfach "Digitale Bildung" nicht - ich fürchte, es wird bei gut gemeinten Schulversuchen bleiben -, aber der Alltag ist sowieso der beste Lehrer. Sprich: Parallel zur fast unumgänglichen Bedienung all der digitalen Gadgets, Geräte und Systeme, die mittlerweile unser Leben prägen... weiter




Maschinenraum

Ungeliebtes Geburtstagskind11

  • Die CD galt einst als Inbegriff einer Zukunftstechnologie. In der Gegenwart wird - leider - fast nur mehr ihre Vergangenheit betrachtet.

Bevor es jemand anderer anspricht, rede ich mir lieber selbst ins Gewissen. Darf jemand, der über aktuelle Technik-Entwicklungen schreibt, immerzu (oder zumindest: Gern und häufig) einen Blick über die Schulter werfen? Zurück in die Vergangenheit? Denn, zugegeben: Einiges ist mir ans Herz gewachsen... weiter




Maschinenraum

Teure Taschenspielereien13

  • Wozu bedarf es hochgezüchteter digitaler Audio-Player, wenn jedes Smartphone Musik abspielt? Eine Fortsetzung.

Je hochgezüchteter, komplexer, featuregeladener - und damit, nolens volens, teurer - technische Gebrauchsgegenstände werden, ohne die wir den Alltag kaum mehr meinen, bewältigen zu können, desto größer werden die Fragezeichen. Soll ich mir wirklich das neue iPhone X leisten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung