• 23. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gesundheit

Wenn das Becken schwächelt3

  • Inkontinenz ist nach wie vor ein Tabuthema. Oft leiden Patienten jahrelang.

Wien. Ob nach Schwangerschaften oder im fortschreitenden Alter: Der Beckenboden ist in aller Munde. Ihn zu stärken, scheint ein Gebot der Stunde. Über die Auswirkungen einer geschwächten Bindegewebsmuskulatur will aber kaum jemand sprechen. Harnverlust, Stuhlverlust und Verstopfung sind Tabuthemen... weiter




Gesundheit

Die Vielfalt des Mikrobioms13

  • Die Bakteriengemeinschaft des Menschen verändert sich durch Nahrung, Medizin und Psyche.

San Diego/Wien. Unseren Körper teilen wir uns mit rund 100 Billionen Bakterien, die vorwiegend im Verdauungstrakt angesiedelt sind. In ihrer Gesamtheit bilden diese Mikroorganismen das Mikrobiom. In der Wissenschaft und für die Gesundheit des Menschen gewinnt diese Bakteriengemeinschaft immer mehr an Bedeutung... weiter




Da Betroffene keinen Schmerz spüren, bleiben Wunden oft unbehandelt - in der Folge können Körperteile aufgrund von Entzündungen absterben. - © Fotolia/a3701027

Gesundheit

Lepra könnte aus Europa stammen11

  • Forschern gelang die Rekonstruktion des bisher ältesten Lepra-Genoms.

Zürich. (gral) Lepra war in Europa bis ins 16. Jahrhundert weit verbreitet und ist bis heute in vielen Ländern der Welt endemisch. Weltweit werden jährlich mehr als 200.000 Neuerkrankungen gemeldet. Forschenden der Universitäten Zürich und Tübingen sowie des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte in Jena gelang es nun... weiter




Gesundheit

Die Migräne kam mit der Kälte6

  • Das Auswandern aus Afrika könnte beim Menschen genetische Nachteile bewirkt haben.

Leipzig/Cambridge. (dpa/gral) Etwa jede vierte Frau und jeder neunte Mann leiden regelmäßig unter Migräneattacken. Wenn es um die Ursachenfindung geht, tappen die Wissenschafter trotz intensivster Forschungsarbeit auf diesem Gebiet allerdings nach wie vor eher im Dunkeln. Vermutlich spielen bei der Entstehung mehrere Faktoren eine Rolle... weiter




Borrelien sind längliche spiralförmige Keime. - © Fotolia/Sagittaria

Gesundheit

Sommerzeit ist Borreliosezeit29

  • 60 Prozent der Zecken, aber auch Insekten, übertragen die gefährlichen Borrelien auf den Menschen.

Wien. Sommerzeit ist Zeckenzeit, heißt es nun wieder allerorts, um vor den Gefahren, die durch Stiche der kleinen Plagegeister entstehen können, zu warnen. Vor allem die Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME) ist dabei einmal mehr in aller Munde. Die gefährliche Viruserkrankung wird vom Gemeinen Holzbock übertragen - aber eben nicht nur sie... weiter




- © Fotolia/Crevis

Gesundheit

Schleichendes Ungeheuer6

  • Die Volkskrankheit Osteoporose lässt Knochen spröde werden. Vitamin K könnte Experten zufolge Abhilfe schaffen.

Wien. Knochenbrüche im Alter sind vorwiegend auf veränderte Strukturen im Aufbau unserer Gebeine zurückzuführen. Die Messung der Knochendichte stellt daher für die meisten Mediziner ein wichtiges Diagnosekriterium dar, um rechtzeitig therapeutisch einschreiten zu können... weiter




Gesundheit

Künstlicher Leberfleck als Frühwarnsystem10

Zürich. Oft erhalten Betroffene eine Krebsdiagnose erst, wenn der Tumor bereits fortgeschritten ist. Damit sinken die Aussichten auf Heilung massiv. Ein frühzeitiges Erkennen könnte Leben retten, aber auch belastende Therapien verkürzen. Forschende der ETH Zürich haben nun ein Frühwarnsystem für die vier häufigsten Krebsarten entwickelt... weiter




Genetik

Genetische Anpassung5

  • Indonesische Seenomaden haben aufgrund extremer Tauchgänge eine größere Milz entwickelt.

Cambridge/Wien. Die Bajau, ein in Südostasien lebendes indigenes Volk, haben ihre Lebensweise voll und ganz an das Meer angepasst. Mehrere Stunden täglich verbringen die Seenomaden auf dem Wasser, um mit Speeren bewaffnet Nahrung für ihre Familien aus dem Ozean zu fischen. Lange Zeit haben sie gar auf ihren kleinen Hausbooten gewohnt... weiter




- © fotolia/sdecoret

Freiheit der Forschung

Daten, der Schlüssel zu Wissen2

  • Die Regierung will persönliche Daten für die Forschung öffnen - Freigabe von Elga-Gesundheitsdaten noch fraglich.

Wien. Das Bedürfnis, persönliche Informationen zu schützen, existiert nicht erst, seit Cambridge Analytica in großem Stil Daten von Facebook-Nutzern sammelt und analysiert, um auf deren Grundlage durch gezielte Botschaften das Wählerverhalten zu beeinflussen... weiter




Paul Nurse beim Interview. - © Stanislav JenisInterview

Unsterblichkeit

Ewiges Leben bleibt ein Hirngespinst22

  • Die Genetik macht enorme Fortschritte, ewige Gesundheit ist eine Illusion, sagt Nobelpreisträger Paul Nurse.

Sir Paul Nurse ist einer der renommiertesten Zellforscher der Welt. Der britische Genetiker und Biochemiker erhielt 2001 den Nobelpreis für die Entdeckung von Schlüsselregulatoren der Zellteilung und -reifung, ohne die kein Leben möglich wäre. Illusionen lässt er nicht aufkommen: Niemand könne ewig leben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche