• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Ausschussmitglieder werden Twitter-Chef Jack Dorsey dazu befragen, wie Twitter mit Inhalten umgehe. - © APAweb/AP, Richard Drew

Zensurvorwurf

Twitter-Chef sagt vor Kongressausschuss aus1

  • Nach Kritik und Vorwürfen von US-Präsidenten Donald Trump stellt sich der Chef des Netzwerkes Anfang September den Fragen.

Washington. Nach dem Zensur-Vorwurf von US-Präsident Donald Trump gegen die Betreiber Sozialer Netzwerke stellt sich Twitter-Chef Jack Dorsey den Fragen von Kongressabgeordneten. Der Konzernleiter werde am 5. September vor dem Energie- und Handelsausschuss des Repräsentantenhauses aussagen, teilte das Gremium am Freitag mit... weiter




Lilla Lörincz und János Borsos mussten ihr Kunstwerk "See No Evil, Hear No Evil, Speak no Evil" abhängen. - © Vitus Weh

Zensurvorwurf

Schwarzmalerei16

  • Die Direktorin des Collegium Hungaricum Wien verbannte ein Kunstwerk aus einer Ausstellung, wohl, weil die ungarische Flagge umgestaltet wurde. Ein Galerist spricht von Zensur und einem Präzedenzfall bei den ungarischen Kulturinstituten.

Wien. "Künstler müssen Nationalgefühl haben, müssen dieses Land und diese Sprache mit allen Fehlern und Mängeln akzeptieren. Und sollen nicht ins Ausland fahren und von dort über Ungarn lästern." So sieht es György Fekete, Präsident der mächtigen Ungarischen Akademie der Künste (MMA)... weiter





Werbung