• 21. Oktober 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © afp/Stache

Wahl in Bayern

Ein bisschen schuld3

  • Nach dem Wahldebakel gesteht Horst Seehofer Fehler in Ton und Stil ein. Die parteiinterne Kritik an ihm wächst.

Berlin/München/Wien. Von stabilen Verhältnissen sprach die CSU in den letzten beiden Wahlkampfwochen unentwegt, damit Bayern bleiben könne, wie es ist - also alleine von den Christsozialen regiert. Wunsch und Wirklichkeit liegen bekanntlich weit voneinander entfernt. Die CSU sackte am Sonntag auf 37,2 Prozent ab, den schlechtesten Wert seit 1950... weiter




Söder (l.) holte sich Rückendeckung, Seehofer kämpft alleine. - © reu/Rehle

Große Koalition

Brüchige Geschlossenheit3

  • Dem Wahldebakel folgen bei der CSU vorerst keine personellen Konsequenzen.

München/Wien. Das schlechteste Ergebnis für die CSU bei einer Landtagswahl seit 1950 war amtlich, da beeilte sich Ministerpräsident Markus Söder sogleich, bloß keine Diskussion an seiner Person aufkommen zu lassen. Der Parteivorstand nominierte den 51-Jährigen einstimmig für den Verbleib im Amt... weiter




Bayernwahl

Erdrutsch in den Städten brachte den Grünen den Erfolg

  • Die Ökopartei ist in München und anderen bayerischen Großstädten stärkste Kraft - auch viele Direktmandate gingen an die Grünen.

München/Berlin. (leg) "Stagediving" - das ist eine Sache, die normalerweise nur Rock- und Popstars machen. Das Idol auf der Bühne nimmt Anlauf, springt - und dutzende Hände fangen den Star auf, tragen ihn auf einer menschlichen Welle enthusiasmierter Fans weiter... weiter




Ministerpräsident Markus Söder (l.) und CSU-Chef Horst Seehofer (r.) bekräftigen ihre Präferenz für eine Koalition mit den Freien Wählern. - © APAweb / Reuters, Michael Dalder

Landtagswahl in Bayern

Seehofer will Doppelspitze mit Söder fortsetzen

  • Für die beiden ist die Koalition mit Freien Wählern am naheliegendsten.

München. Horst Seehofer will als CSU-Chef die Doppelspitze mit Markus Söder als bayerischen Ministerpräsident fortsetzen. "Ich glaube, das hat sich sehr bewährt", sagt Seehofer vor einer Sitzung des Parteivorstands in München. Er sehe seine Aufgabe auch darin... weiter




Landtagswahlen in Bayern

Die ersten Reaktionen1

  • "Wir nehmen es an mit Demut und werden daraus Lehren ziehen müssen"

Berlin. Bei der Landtagswahl im süddeutschen Bundesland Bayern haben CSU und SPD herbe Verluste hinnehmen müssen. Die Grünen und die rechtspopulistische AfD gehen dagegen als Gewinner hervor. Ein Überblick über die ersten Reaktionen: "Wir nehmen es an mit Demut und werden daraus Lehren ziehen müssen... weiter




Am Mittwoch soll es Sondierungsgespräche mit den anderen Parteien geben, kündigte CSU-Chef Seehofer am Montag mit. - © APAweb / Reuters, Michael DalderVideo

Landtagswahl in Bayern

Seehofer bezeichnet GroKo als "stabil"8

  • Nahles: "Bayern-Wahl ist nicht allein entscheidend für die Zukunft der Großen Koalition."

München. Trotz der Erschütterung durch die Bayern-Wahl halten sich die Spitzen der Großen Koalition vorerst mit Konsequenzen zurück. CSU-Chef und Innenminister Horst Seehofer sagte am Montag in München, die Große Koalition sei stabil. Dazu werde die CSU ihren Beitrag leisten: "Wir werden aktiv und konstruktiv in der Bundesregierung mitarbeiten... weiter




CSU-Generalsekretär Markus Blume mit Parteichef Markus Söder am Sonntag. - © APAweb / Reuters, Andreas GebertAnalyse

Landtagswahl in Bayern

Bayerische Ohrfeige für Berliner Streit1

  • Die Wähler strafen CSU und SPD bei der Landtagswahl im Freistaat ab.

München. Die Warnungen der CSU, in Bayern dürften keine instabilen Verhältnisse herrschen, verhallten ungehört. Die Christsozialen sackten um rund zwölf Prozentpunkte ab. Sie verloren nicht nur ihre absolute Mandatsmehrheit, sondern erreichten mit knapp 36 Prozent ihr zweitschlechtestes Ergebnis im Freistaat überhaupt... weiter




Die Wahl in Bayern ist geschlagen. Mit herben Verlusten für die CSU. - © APAweb / dpa, Karl-Josef HildenbrandAnalyse

Landtagswahlen in Bayern

Bayerische Ohrfeige für Berliner Streit16

  • Die Wähler strafen CSU und SPD bei der Landtagswahl im Freistaat ab.

München. Die Warnungen der CSU, in Bayern dürften keine instabilen Verhältnisse herrschen, verhallten ungehört. Die Christsozialen sackten um rund zehn Prozentpunkte ab. Sie verloren nicht nur ihre absolute Mandatsmehrheit, sondern erreichten mit rund 37 Prozent ihr zweitschlechtestes Ergebnis im Freistaat überhaupt... weiter




Die CSU-Granden Horst Seehofer und Markus Söder setzen auf Wahlkampfhilfe von Kanzler Sebastian Kurz.  - © APAweb / AP Photo, Matthias Schrader

Bayern

Kurz gibt CSU Wahlhilfe6

  • Die CSU von Ministerpräsident Markus Söder und Parteichef Horst Seehofer bangt um die absolute Mehrheit.

München. Endspurt vor der mit Spannung erwarteten Landtagswahl in Bayern: Mit letzten Großkundgebungen haben die seit Monaten in Umfragen kriselnde CSU und SPD nochmals um das Vertrauen der Bürger geworben. Beide Parteien sind kurz vor der Wahl am Sonntag massiv unter Druck... weiter




Wohin geht Bayern? , fragt sich ein Sprayer orthografisch nicht ganz korrekt in Ingolstadt. - © Alexander Dworzak

CSU

Endspiel um die Alleinvertretung12

  • Bayern = CSU, diese Gleichsetzung hat vor der Wahl am Sonntag ausgedient. Notizen aus einem Freistaat im Umbruch.

Ingolstadt. Der Viktualienmarkt in Ingolstadt hat nichts mit seinem Namensvetter in München gemein. Keine Touristenmassen, aber auch kein Charme. Auf der lieblosen Holzbank-Landschaft verlieren sich Kleingruppen, im Hintergrund surrt das Schneidegerät für das Fleisch am Kebabspieß... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung