• 13. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © StockAdobe/freshidea

Gehirn

Der Angriff auf die Gehirnzellen296

  • Parkinson und Alzheimer werden zur Herausforderung für die Medizin. Therapien sind in Sicht, aber noch in Ferne.

Wien. Weltweit nimmt die Lebenserwartung stetig zu. Das gilt in logischer Konsequenz auch für Erkrankungen des Alters. Vor allem Morbus Parkinson und Demenzerkrankungen sind im Vormarsch und werden den Prognosen zufolge zahlenmäßig rapide zunehmen. Doch die Möglichkeiten der Therapie sind immer noch begrenzt... weiter




Mit Schwung im Leben lässt es sich leichter leben. - © StockAdobe/contrastwerkstatt

Gesundheit

Der Mensch in Bewegung2

  • Musik, Tanz und Schauspiel könnten die Gesundheit in Schwung halten.

Wien. Alle Funktionen des menschlichen Organismus sind einer Rhythmik unterworfen. Das Herz pumpt, mit der Atmung nimmt der Körper Sauerstoff auf, der Darm transportiert die Nährstoffe in den Körper. Dieses großteils unwillkürlich arbeitende System können wir aber auch bewusst positiv beeinflussen... weiter




Esotherik oder doch Medizin? Ätherische Öle finden zunehmend Einsatz in der Medizin. - © yanadjan - stock.adobe.com

Gesundheit

Dufte!6

  • Die Aromatherapie sorgt für Wohlbefinden, kommt allerdings auch in der medizinischen Praxis als Arznei zum Einsatz.

Orange, Fichtennadel, Eukalyptus, Teebaum, Lavendel - schon beim Lesen dieser Pflanzennamen strömt einem ihr angenehmer Duft geradezu in die Nase. Erinnerungen werden wach und es verbreitet sich ein Gefühl des Wohlbefindens. Keiner unserer Sinne löst so viele Emotionen aus wie das Riechen... weiter




Gesundheit

Sommerzeit unbedenklich10

  • Schlafforscher gegen Panikmache.

Wien/Salzburg. Zwei Salzburger Schlafforscher haben sich gegen Panikmache bei der Einführung der permanenten Sommerzeit ausgesprochen. "Aus der wissenschaftlichen Datenlage kann keine klare Empfehlung pro oder contra Sommerzeit abgeleitet werden", sagen Manuel Schabus und Christine Blume... weiter




Medizin

Elektrostimulation bringt Gelähmten zum Gehen5

Rochester. Mit etwas Hilfe kann ein Gelähmter wieder einige Schritte gehen. Mit diesem Erfolg sorgt ein Forscherteam an der Mayo Clinic in Rochester derzeit für Aufsehen. Mittels elektrischer Rückenmarkstimulation und 43 Wochen Rehabilitationstherapie konnte der Patient mit 331 Schritten 102 Meter zurücklegen... weiter




Plastikteile landen in den Bäuchen der Fische. - © StockAdobe/Richard Carey

Umwelt

Große Gefahr durch kleines Plastik5

  • Schädliches Mikroplastik gefährdet Tier, Mensch und Ökosystem. Projekte wie "Ocean-Cleanup" wollen gegensteuern.

Wien. Plastik ist Fluch und Segen zugleich. Als robustes und vielseitiges Material ist es vom Kinderspielzeug bis zur Verpackung überall in Verwendung und kaum mehr aus dem Alltag wegzudenken. Gleichzeitig landet massenhaft Plastikmüll in der Natur, treibt in Flüssen und versinkt im Meer... weiter




Medizin

Maschinen bei Koma-Diagnose besser als Ärzte4

Wien/Peking. (sz) Künstliche Intelligenz kann schon jetzt zum Teil präzisere Diagnosen erstellen als mancher Arzt. Einen weiteren Schritt haben nun chinesische Forscher gemacht. Sie haben eine künstliche Intelligenz entwickelt, welche die Wahrscheinlichkeit für das Aufwachen von Komapatienten berechnet... weiter




London unter einer dicken Glocke aus Smog. - © APAweb/AFP, ALESSANDRO ABBONIZIO

Europäische Union

Jährlich rund 400.000 Todesfälle wegen Luftverschmutzung

  • EU-Rechnungshof beklagt unzureichenden Kampf gegen Luftverschmutzung.

Brüssel. Die Maßnahmen der EU zum Schutz der menschlichen Gesundheit vor Luftverschmutzung hätten bisher nicht die erwartete Wirkung gezeigt, kritisiert der Europäische Rechnungshof (EuRH) in einem am Dienstag in Brüssel veröffentlichten Bericht. Jährlich verursache die Luftverschmutzung rund 400... weiter




Dieser Mönch ist eher ein Ausnahmefall. Viele Kollegen gehen selten zu Fuß und vermeiden Treppen. - © APAweb/Reuters/SOE ZEYA TUN

Gesundheit

Thailands Mönche sind zu dick

  • Mangelnde Bewegung und das gespendete Essen setzen den Gläubigen heftig zu.

Bangkok. Beinahe die Hälfte aller thailändischen Mönche sind übergewichtig. Schuld daran sind vor allem fettige Mahlzeiten und gezuckerte Getränke, die sie gespendet bekommen. Die Regierung hat jetzt einen Plan. Es ist sechs Uhr morgens, noch vor Sonnenaufgang. Die Straßen von Thailands Hauptstadt Bangkok sind noch verhältnismäßig ruhig... weiter




Video

EU

Gleiche Lebenschancen für alle6

  • Europäische Referenznetzwerke: Der Zugang zum Gesundheitssystem wird erleichtert.

Wer krank ist, soll behandelt werden. Bei seltenen Krankheiten lässt sich dieses Prinzip aber nur durch eine intensive internationale Zusammenarbeit verwirklichen. Gebündelt wird diese durch die Europäische Referenznetzwerke (ERN), die seit März 2017 aktiv sind... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung