• 16. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Illustration der Blutgefäße aus Stammzellen. - © Imba

Medizin

Künstliche Blutgefäße

  • Wiener Wissenschafter züchten ein neues Mikro-Organ zur Erforschung von Diabetes.

Wien/London. (gral) Wiener Wissenschaftern ist es erstmals gelungen, im Labor menschliche Blutgefäße aus Stammzellen zu entwickeln. Damit wird es nun möglich, Gefäßerkrankungen wie etwa Diabetes künstlich zu konstruieren und sie direkt am menschlichen Gewebe zu erforschen. Die Chancen, neue Therapieansätze zu finden, steigen damit... weiter

  • Update vor 25 Min.



- © svetamart - stock.adobe.com

Medizin

Fieberkurve lenkt Immunzellen9

  • Forscher entdeckten den Mechanismus, wie Fieber Krankheitserreger unschädlich macht.

Shanghai/Wien. Die nasse und kalte Jahreszeit bringt es mit sich, dass viele Menschen wieder vermehrt an Infekten laborieren. Der Körper hat für Fälle wie diese allerdings eine ihm eigene und überaus wirksame Waffe parat. Dringen nämlich Viren oder Bakterien in ihn ein, reagiert er nicht selten mit einem Anstieg der Körpertemperatur... weiter




Gesundheit

Gleichstellung anderer Art2

  • Brust- und Prostatakrebs ähneln einander - gleiche Vorsorgeoptionen sind ausständig.

Wien. Die Screeningmethoden der vergangenen Jahre haben es mit sich gebracht, dass es beim Prostatakrebs um rund 20 Prozent wenig Todesfälle gibt. Die Zahl der fortgeschrittenen Erkrankungen ist gar um 75 Prozent zurückgegangen, betonte eine Expertenrunde am Montag in Wien. Das sei dennoch zu wenig Erfolg... weiter




Gesundheit

Vielverdiener fühlen sich gesünder

  • Laut einer Erhebung durch EU-Statistikbehörde ist dies bei älteren Menschen ausgeprägter.

Saarbrücken/Brüssel. Menschen mit hohen Einkommen fühlen sich im Schnitt deutlich gesünder als Menschen mit niedrigem Verdienst, berichtete die "Saarbrücker Zeitung" am Montag unter Berufung auf die Daten der EU-Statistikbehörde Eurostat zu Einkommen und Lebensbedingungen in Europa... weiter




- © StockAdobe/yodiyim

Medizin

An der Schmerzgrenze2

  • Frauen leiden anders als Männer, die sensitiver auf Schmerz reagieren.

Montreal/Wien. Sind Frauen tatsächlich das stärkere Geschlecht? In Sachen Schmerz kann diese Frage kanadischen Forschern zufolge unter bestimmten Umständen mit Ja beantwortet werden. Ein Team um Jeffrey Mogil vom Department of Psychology der McGill University in Montreal hat herausgefunden, dass Frauen... weiter




- © adobestock/Africa Studio

Gesundheit

Ein Zehntel hat Lebensmittelallergien . . .18

  • . . . aber eine von fünf Personen glaubt, dass sie an solchen leidet, obwohl dem nicht so ist. Zumindest in den USA, dem Land des Fast Food. In Österreich kommen Allergien weniger häufig vor, irreführende Eigendiagnosen sind aber ähnlich verbreitet.

Wien. Keine Milch. Keine Semmeln. Kein Rotwein. Keine Nüsse. Keine Eier. Kein Fisch. Wie kommt es, dass derart viele Menschen gegen bestimmte Nahrungsmittel allergisch zu sein scheinen, dass Wirte auf Speisekarten die 14 Allergene eigens ausschildern müssen und Restaurants speziell für Allergiker respektable Gewinne machen... weiter




- © Haramis Kalfar - stock.adobe.com

Evolution

Der Mensch beeinflusst die Evolution5

  • Medizinische und technische Fortschritte führen zu rascheren Veränderungen

Wien. Der aufrechte Gang des Menschen hat es mit sich gebracht, dass die menschliche Geburt zu einem Balanceakt geworden ist. Ein möglichst breites weibliches Becken gewährleistet zwar ein sicheres Gebären, doch ein schmales trägt in aufrechter Haltung das Gewicht der inneren Organe besser... weiter




Der Student Maximilian Pölzl geht - unterstützt durch seinen Therapeuten. - © tech2people

Medizin

Wieder auf Augenhöhe5

  • Das Exoskelett lässt Gelähmte gehen - erstes ambulantes Therapieangebot in Österreich.

Wien. In seinem Rollstuhl kommt Maximilian Pölzl um die Ecke geflitzt. Schnell und wendig ist er unterwegs. Vor sechs Jahren hatte ein Unfall dazu geführt, dass er sich nicht mehr auf seinen eigenen Beinen fortbewegen kann. Seit der Diagnose Querschnittslähmung hat sein Leben, wie das vieler anderer Menschen auch, diese dramatische Wendung erfahren... weiter




- © StockAdobe/PhotoSG

Gesundheit

Kosmetika verursachen frühere Pubertät bei Mädchen17

  • Von Müttern verwendete Kosmetika beeinflussen die hormonelle Entwicklung ihrer Töchter.

Berkeley/Wien. Sie konservieren Duschgels und sorgen für kuschelig duftende Kleidung. In unserem Alltag ist der Mensch umgeben von Stoffen, die einen offenbaren Nutzen haben und dennoch für erheblichen Schaden sorgen - nämlich für die Gesundheit. Einer aktuellen Studie zufolge können nämlich Substanzen... weiter




Die Zebrafischlarve als Modellorganismus. - © Universität Zürich

Lebenswissenschaft

WWTF fördert Life Sciences mit 6,2 Millionen Euro1

  • Der Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds steckt 6,2 Millionen Euro in Life-Sciences-Projekte.

Wien. Um die Brücke zwischen Labor und Klinik - also von der Grundlagenforschung hin zum Patienten - herstellen zu können, braucht es entsprechendes Kapital. Um Forschungstätigkeiten an dieser Schnittstelle voranzutreiben, fördert der Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) deshalb regelmäßig vielversprechende Projekte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung