• 27. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

In einem 360 Millilitern grünfarbigem Smoothie stecken 40 Gramm Zucker (zehn Stück Würfelzucker). - © APAweb/dpa/Rolf Vennenbernd

Gesundheit

Nicht mehr als zwölf Stück Würfelzucker pro Tag13

  • VKI testete "Zuckerbomben", das WHO-Limit ist schnell erreicht.

Wien. Die Österreicher essen zu viel, vor allem Süßes. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat sich deshalb als "Zuckerbomben" verdächtige Lebensmittel angesehen. Mehr als zwölf Stück Würfelzucker pro Tag sollten es nicht sein, empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO)... weiter




Bisher standen Eier im Verdacht, das Cholesterin im menschlichen Körper zu erhöhen. Sie enthalten aber auch wichtige Proteine und Vitamine. - © APAweb / dpa, Martin Gerten

Ernährung

Rehabilitierung der Frühstückseier11

  • Die als Cholesterinbomben verschrienen Eier sind gesünder als bisher gedacht, wie nun eine Lanzeitstudie zeigt.

Peking. Das tägliche Frühstücksei ist einer Studie zufolge deutlich gesünder als bisher von Wissenschaftern angenommen. Der "gemäßigte Konsum von Eiern" sei bei einer Langzeituntersuchung an einer halben Million Chinesen mit einem geringeren Auftreten von Herzerkrankungen verbunden gewesen... weiter




Gesundheit

Wenn das Becken schwächelt7

  • Inkontinenz ist nach wie vor ein Tabuthema. Oft leiden Patienten jahrelang.

Wien. Ob nach Schwangerschaften oder im fortschreitenden Alter: Der Beckenboden ist in aller Munde. Ihn zu stärken, scheint ein Gebot der Stunde. Über die Auswirkungen einer geschwächten Bindegewebsmuskulatur will aber kaum jemand sprechen. Harnverlust, Stuhlverlust und Verstopfung sind Tabuthemen... weiter




Gesundheit

Die Vielfalt des Mikrobioms14

  • Die Bakteriengemeinschaft des Menschen verändert sich durch Nahrung, Medizin und Psyche.

San Diego/Wien. Unseren Körper teilen wir uns mit rund 100 Billionen Bakterien, die vorwiegend im Verdauungstrakt angesiedelt sind. In ihrer Gesamtheit bilden diese Mikroorganismen das Mikrobiom. In der Wissenschaft und für die Gesundheit des Menschen gewinnt diese Bakteriengemeinschaft immer mehr an Bedeutung... weiter




Da Betroffene keinen Schmerz spüren, bleiben Wunden oft unbehandelt - in der Folge können Körperteile aufgrund von Entzündungen absterben. - © Fotolia/a3701027

Gesundheit

Lepra könnte aus Europa stammen11

  • Forschern gelang die Rekonstruktion des bisher ältesten Lepra-Genoms.

Zürich. (gral) Lepra war in Europa bis ins 16. Jahrhundert weit verbreitet und ist bis heute in vielen Ländern der Welt endemisch. Weltweit werden jährlich mehr als 200.000 Neuerkrankungen gemeldet. Forschenden der Universitäten Zürich und Tübingen sowie des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte in Jena gelang es nun... weiter




Lärm ist ungesund. - © APAweb/AFP, WATSON

Gesundheit

Lärm erhöht Risiko für Herzrhythmusstörungen3

  • Laut einer Studie aus Deutschland wird Fluglärm als besonders störend wahrgenommen.

Frankfurt am Main. Lärm erhöht die Wahrscheinlichkeit, an der häufigsten Herzrhythmusstörung, dem Vorhofflimmern, zu erkranken. Das haben Wissenschafter der Uni Mainz anhand von Daten der Gutenberg-Gesundheitsstudie nachgewiesen. Wie aus den im "International Journal of Cardiology" veröffentlichten Ergebnissen hervorgeht... weiter




Gesundheit

Die Migräne kam mit der Kälte6

  • Das Auswandern aus Afrika könnte beim Menschen genetische Nachteile bewirkt haben.

Leipzig/Cambridge. (dpa/gral) Etwa jede vierte Frau und jeder neunte Mann leiden regelmäßig unter Migräneattacken. Wenn es um die Ursachenfindung geht, tappen die Wissenschafter trotz intensivster Forschungsarbeit auf diesem Gebiet allerdings nach wie vor eher im Dunkeln. Vermutlich spielen bei der Entstehung mehrere Faktoren eine Rolle... weiter




Borrelien sind längliche spiralförmige Keime. - © Fotolia/Sagittaria

Gesundheit

Sommerzeit ist Borreliosezeit29

  • 60 Prozent der Zecken, aber auch Insekten, übertragen die gefährlichen Borrelien auf den Menschen.

Wien. Sommerzeit ist Zeckenzeit, heißt es nun wieder allerorts, um vor den Gefahren, die durch Stiche der kleinen Plagegeister entstehen können, zu warnen. Vor allem die Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME) ist dabei einmal mehr in aller Munde. Die gefährliche Viruserkrankung wird vom Gemeinen Holzbock übertragen - aber eben nicht nur sie... weiter




- © Fotolia/Crevis

Gesundheit

Schleichendes Ungeheuer6

  • Die Volkskrankheit Osteoporose lässt Knochen spröde werden. Vitamin K könnte Experten zufolge Abhilfe schaffen.

Wien. Knochenbrüche im Alter sind vorwiegend auf veränderte Strukturen im Aufbau unserer Gebeine zurückzuführen. Die Messung der Knochendichte stellt daher für die meisten Mediziner ein wichtiges Diagnosekriterium dar, um rechtzeitig therapeutisch einschreiten zu können... weiter




Gesundheit

Künstlicher Leberfleck als Frühwarnsystem10

Zürich. Oft erhalten Betroffene eine Krebsdiagnose erst, wenn der Tumor bereits fortgeschritten ist. Damit sinken die Aussichten auf Heilung massiv. Ein frühzeitiges Erkennen könnte Leben retten, aber auch belastende Therapien verkürzen. Forschende der ETH Zürich haben nun ein Frühwarnsystem für die vier häufigsten Krebsarten entwickelt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung