• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gesundheitsdiskussion

"ELGA bringt eher den gläsernen Arzt als den gläsernen Patienten"10

  • ELGA - GmbH-Geschäftsführerin wirft Ärzten "Angstmache" vor.
  • Herbek sieht im Interview, dass Kampagne "nicht wirkungslos" geblieben ist.

Wien. Die Geschäftsführerin der ELGA-GmbH, Susanne Herbek, wirft einem Teil der Ärzteschaft "Angstmache" gegen die Elektronische Gesundheitsakte vor. Herbek gesteht ein, dass die vor allem vom Hausärzteverband geführte Kampagne zu mehr Abmeldungen als erwartet geführt habe... weiter




Gesundheitsdaten

Volksanwaltschaft bemängelt ELGA-Abmeldung1

Wien. Die Volksanwaltschaft ortet "einige Mängel" bei der Abmeldung von der elektronischen Gesundheitsakte (ELGA). Volksanwalt Günther Kräuter erklärte am Mittwoch, dass es für die Versicherten zu kompliziert sei, sich von ELGA abzumelden und die Informationen verbessert werden sollten. ELGA-Geschäftsführerin Susanne Herbeck sagte Verbesserungen zu... weiter




Dr. Ernest G. Pichlbauer ist unabhängiger Gesundheitsökonom und Publizist.

ELGA

Irrtümer bei der Debatte um die elektronische Gesundheitsakte13

  • Wie berechtigt ist die jahrelange Debatte um die Elektronische Gesundheitsakte Elga? Eine Entwirrung der Begrifflichkeiten.

Während der endlosen, oft inferior geführten Debatte wurde die Idee von Elga, durch raschere, orts- und zeitunabhängige Verfügbarkeit medizinischer Informationen die Versorgung von Patienten zu verbessern, immer mehr aus den Augen verloren. Die Diskussion hat sich immer stärker von der Versorgungsebene auf die (politische) Systemebene verlagert... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Elga, Mitteleuropäische Union, Sportsoldaten2

Zum Artikel von Petra Tempfer, 10. Jänner Streit um Elga geht weiter Manipulation und Zermürbungstaktik bei Elga Die offiziellen Stellen wollen ihr den Patienten mit falschen Behauptungen aufgezwungenes, sündteures und überflüssiges Elga-Projekt mit allen Mitteln durchboxen. Dabei arbeitet man auch mit Zermürbungstaktik der Patienten... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Gesamtschule, Elga, Papst Franziskus1

Zum Artikel von Wolfgang Zaunbauer, 9. Jänner Vorbereitung zu Gesamtschul-Modellregionen Einhaltung der Vorgaben für Modellversuche Landeshauptmann Mag. Markus Wallner aus Vorarlberg lässt seinem Unmut über die ablehnende Haltung der Bundes-ÖVP bei der Einrichtung von Gesamtschul-Modellregionen freien Lauf... weiter




Die E-Card als Schlüssel zur Gesundheit - oder höchst unsicherer Zugang zu sensiblen Daten? - © apa/Schneider

ELGA

Hausärzte: "Raus aus Elga"33

  • Warnung vor Datenmissbrauch, Stöger kalmiert und sieht Panikmache.

Wien. "Ihr Hausarzt empfiehlt: Raus aus Elga." Sätze wie dieser sind auf jenen Plakaten und Flugblättern zu lesen, die in den nächsten Tagen in allen 3850 Hausarzt-Praxen Österreichs verteilt werden sollen. Sie sind Teil einer soeben gestarteten, österreichweiten Kampagne des Hausärzteverbandes für eine Abmeldung von der Elektronischen... weiter




Datenschutz

Wiener Ärztekammer stemmt sich gegen ELGA

  • Resolution gegen elektronische Gesundheitsakte wegen verfassungsrechtlicher Bedenken

Wien. Die Wiener Ärztekammer macht weiter gegen die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) mobil. In einer am Dienstagabend verabschiedeten Resolution fordert sie Gesundheitsminister Alois Stöger (SPÖ) auf, bei der noch ausstehenden ELGA-Verordnung für Verfassungskonformität zu sorgen... weiter




NSA-Affäre

Weitere NSA-Verdachtsfälle in Österreich aufgedeckt1

  • Persönliche Daten von Visa-Antragsstellern an 15 Botschaften und Konsulaten gesammelt.

Wien/Washington. Der als geheimdienst-nahe geltende amerikanische IT-Dienstleister Computer Sciences Corporation (CSC) war bis vor Kurzem in die Abwicklung zehntausender Visa-Anträge für das österreichische Außenministerium und die Einrichtung des zentralen Patientenindex für die elektronische Gesundheitsakte ELGA involviert... weiter




Die Vermengung der Interessen von Ärzten und Patienten ist laut Präsident Artur Wechselberger Hauptanliegen der Österreichischen Ärztekammer. - © Stanislav Jenis

Artur Wechselberger

"Gesundheitsreform ist ein Sieg"2

  • Nach Elga und Gesundheitsreform ist "Ärzteausbildung neu" das nächste Projekt.

"Wiener Zeitung": Herr Wechselberger, Sie sind seit etwa einem halben Jahr Präsident der Österreichischen Ärztekammer. In dieser Zeit wurde die von den Ärzten heftig kritisierte Elektronische Gesundheitsakte Elga beschlossen, am Dienstag hat die Gesundheitsreform den Ministerrat passiert: Zwei Niederlagen in kurzer Zeit... weiter




ELGA

Elga: Ärztekammer beschließt Prüfung

  • Neue App soll Sicherheit und Mündigkeit der Patienten steigern.

Wien. (temp) Dass die Wiener Ärztekammer (ÄK) die Elektronische Gesundheitsakte (Elga) für verfassungswidrig hält, hat sie bereits Anfang dieses Jahres verkündet. Nun hat der ÄK-Vorstand einstimmig beschlossen, Gutachten in Auftrag zu geben, die die Verfassungsmäßigkeit des Gesetzes für die Elga-Einführung prüfen sollen: Die Opt-out-Regelung sowie... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung