• 26. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Geowissenschaft

Reicher an Wasser7

  • Die Erde ist von wesentlich mehr Flüssen und Strömen überzogen als bisher gedacht.

Chapel Hill/Wien. Man sollte meinen, dass die Erde heutzutage mit all ihren noch so kleinsten Details kartiert ist. In Zeiten, in denen uns Suchmaschinen mit Minutengenauigkeit von einem Ort zum anderen führen, ist es schier unvorstellbar, dass es anders ein könnte... weiter




Astronomie

Zeitregulator Mond13

  • Vom Trabanten ist es abhängig, wie viele Stunden ein Tag auf der Erde zählt. Die Tage werden länger.

Madison/Wien. Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, dass der Tag mehr als 24 Stunden hätte? Für all jene haben Geowissenschafter nun besonders gute Nachrichten zu verkünden. Denn die Tage auf der Erde werden nach und nach immer länger. Die Schlüsselrolle in diesem Prozess spielt der Mond... weiter




Geologie

Ein Mann ohne Grenzen - Maler Per Kirkeby gestorben

Kopernhagen. Sie nannten ihn Super-Per, den König der dänischen Malerkunst, gar ein grenzenloses Genie. "Ich finde auch, dass ich ein richtig guter Maler bin", sagte der dänische Multi-Künstler Per Kirkey selbst einmal. Bescheidenheit war nicht gerade seine Stärke... weiter




Bei Stress schwitzt die Wurzel Sekrete aus. - © Markovic/Elkhakeem

Botanik

Pflanzliche Botschaften9

  • Das geheime Leben der Pflanzen wird zunehmend entschlüsselt: Sie kommunizieren unterirdisch und haben ähnliche Vorfahren wie Tiere.

Wien. Ein friedlicher Platz in der Sonne bietet andere Bedingungen als ein windiger Ort im Schatten, den man sich mit den Nachbarn teilt. Um sich über die Verhältnisse im Freien auszutauschen, schicken sich Pflanzen, die einander nahe stehen, Signale. Mit komplexen chemischen Systemen verständigen sie ihre Artgenossen, was läuft... weiter




Geologie

Erdmagnetfeld zeigt die Periodik wie ein Herzschlag9

Wien. Die Erde lebt - zu diesem Schluss könnte man kommen, wenn man sich das Magnetfeld der Erde in neuen Satellitendaten ansieht. "Wie bei einem Herzschlag" ändert es sich periodisch an der Oberfläche des Magnetkerns und die Gezeitenströme lassen es erkennbar pulsieren... weiter




"Mad Mike" wollte den Beweis antreten, dass die Erde flach ist. Seine Erkenntnisse sind nicht bekannt. Der Mann ist schwer verletzt auf den Boden zurückgekehrt. - © APAweb / AP, Matt Hartman

Experiment

US-Amerikaner schoss sich mit eigener Rakete hoch46

  • "Mad Mike" wollte beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist.

Los Angeles. Mit einer selbstgebastelten Rakete hat sich ein US-Amerikaner gut einen halben Kilometer hoch in die Luft geschossen. Ziel der Aktion: beweisen, dass die Erde flach ist. Mike Hughes - Spitzname "Mad Mike" - hob nach monatelangen Verzögerungen am Samstag über dem kleinen Ort Amboy in der kalifornischen Mojave-Wüste ab... weiter




Der Mars und die Atacama-Wüste: ähnliche Zustände. - © GFZ

Geologie

Leben unter extremer Trockenheit ist möglich5

  • Analysen aus der Atacama-Wüste geben Forschern Hinweise auf Verhältnisse auf dem Mars.

Potsdam. Die südamerikanische Atacama-Wüste könnte Forschern nützen, der Frage nach Leben auf anderen Planeten - im Speziellen dem Mars - näher auf den Grund zu kommen. Die geologischen und atmosphärischen Voraussetzungen sind nämlich ähnlich. Der zentrale Teil der Atacama-Wüste gilt als eine der trockensten Regionen der Erde... weiter




Biologie

Erster Weltatlas über die Bakterien im Boden5

Boulder/Wien. Was lebt eigentlich in unserer Erde? Forscher der University of Colorado in Boulder sind dieser Frage einen großen Schritt näher gekommen. Sie haben den ersten globalen Atlas der in unserem Boden hausenden Bakteriengemeinschaften erstellt und damit rund 500 Spezies identifiziert... weiter




Teilchenphysik

Erde sagt "Stopp" zu superschnellen Teilchen im All3

Wien. (est) Der Name Neutrino bedeutet kleines Neutron. Die winzigen Elementarteilchen entstehen zahllos in Sonne, Galaxienhaufen, Schwarzen Löchern, oder wenn kosmische Strahlen die Erdatmosphäre durchqueren. Neutrinos sind elektrisch neutral und haben so wenig Masse, dass sie mit nahezu nichts wechselwirken... weiter




Bodenbeschaffenheit

Warum manche Böden fruchtbarer sind als andere3

Wien. (est) Bohrkerne des Erdreichs erinnern an Kunstwerke. Sie zeigen die vielen Schichten, die selbst in kleinen Regionen höchst unterschiedlich beschaffen sein können: fein und lössig, hart und steinig, kieselig, wurzel- durchzogen, dunkel oder hell. Was also macht Erdreich zu Erdreich... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung