• 16. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die beschützenswerte Erde im Fokus: Magazin-Cover, 1969. - © Archiv

Mediengeschichte

Google im Taschenbuchformat3

  • Wie mit Stewart Brands "Whole Earth Catalog" vor 50 Jahren ein Printprodukt die globale Epoche erfand.

Die Erde aus dem Weltraum zu sehen, ist beeindruckend und bewegend. Vor dem Hintergrund der unendlichen Leere des Alls wirkt der Blaue Planet klein und verletzlich. Der Blick aus dem Weltraum macht sinnfällig, dass wir nur eine Erde haben, dass wir sie gut behandeln und mit unseren Mitmenschen gerecht teilen müssen... weiter




Zuerst umgab eine Scheibe aus Staub und Gas unsere Sonne vor 4,56 Milliarden Jahren - und schließlich blieben vier Planeten mit fester Oberfläche (Merkur, Venus, Erde und Mars) und vier sonnenferne Gasriesen (Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun) übrig. - © NASA

Astronomie

Himmlischer Kreißsaal1

  • Material- und Fernstudien sowie Computersimulationen zeigen, wie die Geburt der Planeten vonstatten ging.

Die Eigenschaften unserer acht Planeten, ausgeklügelte Laboruntersuchungen an Meteoriten, spannende Computersimulationen und das Fernstudium von sehr jungen, fremden Sternen - all das verrät Astronomen, wie unser Sonnensystem einst entstanden ist. Demnach kollabierte, als das Universum rund neun Milliarden Jahre alt war... weiter





Werbung