(h. m.) Big Thief, ein von Sängerin Adrianne Lenker angeführtes Quartett aus Brooklyn, überzeugt auf seinem Debüt "Masterpiece" mit einem zwischen Surrealismus und Impressionismus, Lärm und Lagerfeuer sowie Innovation und Nostalgie changierenden Rockmusik-Entwurf. Die Band versteht es, auf traditionellem Fundament gebaute Songs in Richtung Freak-Folk, Hippie-Rock und Alternative Country ausfransen zu lassen.

Die Songs verknüpfen Vergangenheit und Gegenwart und generieren so etwas wie freigeistige amerikanische Rockmusik. Lenkers anfangs leicht gewöhnungsbedürftige Stimme wird rasch zum Alleinstellungsmerkmal und wechselt charmant zwischen mädchenhaft-unschuldig, rotzig-frech und selbstbewusst-souverän, während die Band vertrackte Rhythmen und flotte Gitarrenläufe auslegt. Dabei werden wundersame Klänge zwischen Wucht, Rabaukentum und Sanftheit evoziert, die sich sich mit den assoziativen Texten über den Kreislauf des Lebens ergänzen. Das Balladenjuwel "Humans", "Real Love", ein windschiefer Song mit großer Suggestionskraft, und "Lorraine" mit seinem sanften Mystik-Touch ragen aus den zwölf Songs heraus.