Anton Dvorak: Symphonien. Euroarts/Unitel, 5 DVDs, ca. 46 Euro.
Anton Dvorak: Symphonien. Euroarts/Unitel, 5 DVDs, ca. 46 Euro.

(dawa) Alle Neune auf 5 DVDs: Tschechischer geht’s gar nicht. Jirí Belohlávek präsentiert mit seinen Tschechischen Philharmonikern den musikalischen Nationalstolz des Landes schlechthin. Wobei das Prager Vorzeigeensemble Anton Dvorak neunteiliges Symphonieschaffen nicht einfach aufgenommen hat, sondern das uvre hier zu mehrdimensionalem, vielschichtigem Leben erweckt wurde. Glanzvoll erklingen die "Glocken von Zlonice" op. 3, die zauberhafte D-Dur Symphonie op. 60 besticht durch die vielen gefühlvollen, ländlichen Momente. Als richtig großer Ausflug über die Kontinente gelingt die "Neue Welt" op. 95 e-Moll Symphonie - alle Neune wurden hier im prachtvollen Ambiente der Prager Philharmonie eingespielt. Dass Belohlávek ein Kenner der Materie ist, beweist er nicht allein durch die profunden Dirigate, sondern auch in launigen Einführungen - liebevoll produziert vom Tschechischen Fernsehen, optional zwischen den Sätzen abzuspielen. Ein Muss für Dvorak-Fans, mit musikalischem Referenzcharakter.

Anton Dvorak: Symphonien. Euroarts/Unitel, 5 DVDs, ca. 46 Euro.