Seit einem knappen Jahrzehnt ist das Duo Wye Oak aus Baltimore ein Garant für wunderbares Liedgut im breiten Spek-trum zwischen Indierock, Folkrock und suggestivem (Dream-)Pop - vier exzellente Alben mit individueller Note bezeugen das.

Nun veröffentlichen Jenn Wasner und Andy Stack eine Sammlung von Outtakes, die zwischen 2011 und 2015 entstanden sind und sich vorzüglich als Einstiegsdroge in den Wye-Oak-Kosmos eignen. Die reichhaltige Soundpalette reicht vom hypnotischen Indierock des "Civilian"-Albums bis zum mit elektronischen Sounds experimentierenden und geschmeidig groovenden Popentwurf von "Shriek" im Jahr 2014. Die Musik ist gleichzeitig heimelig und aufwühlend, verknüpft wie selbstverständlich Anmut und Schwermut und versteht es meisterhaft, melodische Raffinesse und rhythmische Akzentuierung unter einen Hut zu bringen. Und Jenn Wasners dunkle und doch so weiche Stimme stattet die grundsätzlich eingängig arrangierten Songs mit einer verführerischen Dringlichkeit aus, der man sich als Hörer kaum zu entziehen vermag.