Nach fast sechs Jahren Pause meldet sich der Teenage Fanclub mit seinem zehnten Album zurück. "Here" überzeugt als betörend-leichtes Spätsommerwerk, das die perfekte Balance zwischen Melodie und Sentiment findet und den Beweis erbringt, dass Musik, die das irdische Dasein feiert, gerade in bedrohlichen Zeiten ihren berechtigten Platz hat. Norman Blake, Raymond McGinley und Gerard Love schreiben lebensbejahende Songs, die assoziativ mit positiven Gefühlen aufgeladen sind und schrammeln sich mit hellen Gitarrenpopklängen in die Herzen der Fans.

Die bittersüß-romantischen und stets einnehmenden Songs schrammen zwar manchmal gefährlich nahe an der Kitschgrenze vorbei. Letztlich überwiegt aber die Freude darüber, dass das auch nach mehr als einem Vierteljahrhundert Bandbestehens noch immer Songperlen wie "I’m In Love", "With You", "Steady State" oder das mit Streichern veredelte "The Darkest Part Of The Night" abwirft.