Vor rund vier Monaten feierte Hope Sandoval ihren 50. Geburtstag. Zusammen mit Colm Ó Cíosóig von My Bloody Valentine veröffentlicht sie seit eineinhalb Jahrzehnten als Hope Sandoval & The Warm Inventions abseits ihres Mazzy-Star-Schaffens atmosphärische Alben zwischen ausgeruhter Lässigkeit und verträumter Unbeschwertheit.

"Until The Hunter", das erste Warm-Inventions-Album seit 2009, überzeugt wieder mit einer gelungenen Melange aus Atmosphäre und Schönheit, Eleganz und Sinnlichkeit und dieser verführerisch-sanften Stimme, die nichts von ihrer Wirkungsmacht verloren hat. Die elf Songs erzählen von Verlust, Vergeblichkeit, Vergänglichkeit und der unstillbaren Sehnsucht nach Glück und Liebe und dienen in angemessener Dosierung als Medizin gegen Schwermut und Melancholie. Nach dem Hören dieser Song-Preziosen ist die Welt zwar um keinen Deut besser, deren lässiger, leicht verhuschter Groove aber lässt alle Alltagsprobleme vergessen.