R. Chailly: Overtures, Preludes, Intermezzi Decca, 1 CD, ca. 20 Euro.
R. Chailly: Overtures, Preludes, Intermezzi Decca, 1 CD, ca. 20 Euro.

Was auf den ersten Blick fantasielos erscheint, erweist sich als Versprechen für eine fruchtbare Zukunft. Riccardo Chailly, seit 2015 Musikdirektor der Mailänder Scala, will sich an seinem neuen Wirkungsort vor allem dem italienischen Repertoire widmen. Da ist es konsequent, nach Verdi-Ouvertüren 2013 einen breiteren Rundblick mit Ouvertüren, Vor- und Zwischenspielen zu italienischen Opern von Rossini bis Puccini folgen zu lassen. Schön ist, dass neben Klassikern wie der Ouvertüre zu Bellinis "Norma" oder dem Tanz der Stunden, aus Ponchiellis "La Gioconda" vor allem Unbekanntes wie die spritzige Ouvertüre zu Verdis frühem "Il finto Stanislao", zu Rossinis "La pietra del paragone" oder Donizettis "Ugo, conte di Parigi" aufgenommen wurden. Gerade hier beweisen die Scala-Musiker ihren hohen technischen Standard und ihre Agilität. Differenziert führt Chailly nicht nur durch dieses Repertoire, sondern auch durch Verismo-Schinken wie die Vorspiele zu Leoncavallos "I Medici". Jeder Takt auf dieser CD atmet seine Leidenschaft und Verbundenheit - und der Musiker - für und mit diesem Repertoire.

Riccardo Chailly / Filarmonica della Scala: Overtures, Preludes, Intermezzi. Decca, 1 CD, ca. 20 Euro.