Sergei Rachmaninoff: Klavierkonzerte. Sony, 1 CD, ca. 17 Euro.
Sergei Rachmaninoff: Klavierkonzerte. Sony, 1 CD, ca. 17 Euro.

(eb) Geht es nach der ganz außerordentlichen Pianistin Katia Buniatishvili und dem fulminanten Dirigenten Paavo Järvi, dann sind Sergei Rachmaninoffs zweites und drittes Klavierkonzert klingende Romane, weniger in Tschaikowski- als in Dostojewski-Nachfolge. Stets hat man das Gefühl einer Erzählung, einer Mitteilung in Tönen, differenziert, voller Verzweiflung und Extremsituationen, aber auch voller Zärtlichkeit und Schönheit. Unumgängliche Einspielungen!

(eb) Hans Krása wurde in Auschwitz ermordet, Alexandre Tansman konnte fliehen, und auch Ernst Krenek emigrierte - seine Musik galt als "entartet". Die CD des fulminanten Adamas Quartetts vereinigt Streichquartette dieser drei Komponisten. Tansmann amalgamiert Einflüsse Strawinskis, Krenek pendelt zwischen Expressionismus und Neuromantik. Am spannendsten ist Krasa, der klingt, als hätten sich Mahler und Janácek eine Nase Koks gegönnt. Diese CD ist ein Muss!

Rachmaninoffs Klavierromane

Hans Krása u. a.: Streichquartette. Gramola, 1 CD, ca. 17 Euro.
Hans Krása u. a.: Streichquartette. Gramola, 1 CD, ca. 17 Euro.

CDs