Fern von Okkultismus und Satanismus führt der Black Metal von Wolves In The Throne Room in die verträumten Gefilde altnordischer Mythologie. So huldigt als Gast Steve Von Till (Neurosis) in "The Old Ones Are With Us" majestätisch Imbolc, einem irischen Fruchtbarkeitsfest, welches das Ende des Winters markiert. In Anspielung auf eine andere moderne Mythologie heißt es denn auch programmatisch "Winter is dying". Der Song "Angrboda" ist einer Riesin gewidmet, die den Wolf Fenrir gebiert, der den Göttervater Odin verschlingen wird. Götterdämmerung.

Auf "Thrice Woven", ihrem mittlerweile sechsten Album, weben die Brüder Aaron und Nathan Weaver ein atmosphärisch dichtes, zeitweise nebelhaftes Geflecht. Tour-Gitarrist Kody Keyworth stieg nun zum vollwertigen Mitglied auf. Und Anna von Hausswolff darf in "Mother Owl, Father Ocean" den Hörer in die vom Zwielicht erfüllte Einsamkeit nordischer Landschaften entführen.