Lissabon. Israel hat den 63. Eurovision Song Contest gewonnen. Netta holte sich Samstagnacht mit 529 Punkten den Titel in der Altice Arena in Portugals Hauptstadt Lissabon. Österreichs Kandidat Cesar Sampson kam mit 342 Punkten und seinem Lied "Nobody But You" auf den 3. Platz - nachdem er die Wertung der Expertenjurys klar gewonnen hatte.

Netta ist mit "Toy" Nachfolgerin von Vorjahressieger Salvador Sobral, der 2017 mit "Amar Pelos Dois" in Kiew triumphiert hatte. Das Stockerl zwischen Israel und Österreich komplettierte Zypern mit Eleni Foureira und "Fuego".

Cesar Sampson zur Halbzeit vor Schweden und Israel

Österreich wurde von den internationalen Fachjurys auf Platz 1 des Feldes beim Finale des Eurovision Song Contest 2018 gewählt - gefolgt von Schweden und Israel. Cesar Sampson führt zur Halbzeit des musikalischen Megawettbewerbs der 26 Länder mit 271 Punkten eindeutig. Die Punkte von Jurys und Publikum werden beim ESC in Lissabon wie in den Vorjahren getrennt bekannt gegeben.