Schon das in Stein gehauene Friedenszeichen auf dem bunten Albumcover weist den Weg. "V", das fünfte Album von Wooden Shjips, beschwört den Geist von 1968 und betont den Wunsch nach friedvollem Miteinander von Mensch und Natur. Mit betonter Gelassenheit wird das Motto "einfach einmal los- und sich fallenlassen" ausgegeben und in sieben Songs gegossen, die Psychedelic- und Space-Rock mit Westcoast-Einfluss kurzschließen und mit Flower-Power-Charme aus San Francisco anreichern.

Nichts auf diesem Album klingt aufgeregt oder gar ungehalten. Auf exemplarische Weise führen Sänger und Gitarrist Ripley Johnson (auch: Moon Duo) und seine drei Bandkollegen vor, wie man ohne erkennbare Kraftanstrengung aus verträumt-mäandernden Gitarrenteppichen, prägnanten Orgelklängen, repetitiven Schlagzeugbeats und lakonischem Gesang grandios in Richtung Zeitlosigkeit weisende Songs zaubert. Lässig-bekömmlich und nuanciert!